55 Teilnehmer beim Primelturnier in Ahlem

55 Teilnehmer beim Primelturnier in Ahlem

Primelturnier in Ahlem (2017)Primelturnier Ahlem 2017Und das an einem Montagvormittag. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen stellten sich 55 Boulisten in einem Doublettenturnier. Es hat mal wieder alles gestimmt. „Boule, Essen und Trinken“ organisierten die Ahlemer vorbildlich. „Es macht immer wieder Spaß hier her zu kommen“, bestätigten die Teilnehmer. Auch die Klasse konnte sich sehen lassen. Die ersten Plätze belegten die Favoriten Werner Kilian (SV Odin), 2.Ernst Lachmann (Neuw.b.), 3. Wolfgang Fischer (Letter o5), 4.Hartmut Anders (Allez Allee), 5. die Überraschung vom TSV Langreder, Wolfgang Gerber, 6. Peter Strömert (Allez Allee), alle je drei gewonnene Spiele, nur durch geringe Punktdifferenzen getrennt.

Gerd Wegener wird am Sonntag 80 Jahre

Gerd Wegener wird am Sonntag 80 Jahre

Er ist über 50 Jahre Mitglied im TuS Empelde , war Spartenleiter und Übungsleiter Tischtennis und spielte selbst.  Vor 25 Jahre war er Mitgründer der Sparte Boule/Petanque. Jahrzehnte trat und tritt er für den Sport beim TuS Empelde und im Calenberger Land ein. Wenn er gefragt wurde, half er auch anderen Vereinen auf die Beine. Sein Einsatz war uneigennützig und immer freundschaftlich aber zielorientiert. Ja, er konnte auch manchmal „pingelig“ sein. Das hat ihm aber keiner nachgetragen. Herzlichen Glückwunsch und in Zukunft bessere Gesundheit als im Moment.

Tagessieg bei Thomas Bergmann und Gesamtsieg bei Michael Berg

Tagessieg bei Thomas Bergmann und Gesamtsieg bei Michael Berg

Heute, am 23.03.2017 waren beim SV Odin die letzten drei Wertungsrunden der Winterlinge 2016/2017 angesagt. 37 BoulespielerInnen waren aufgelaufen, um noch zu punkten, oder um zumindest noch ein paar Euros zu erhaschen. Den letzten Tagessieg erzielte Thomas Bergmann (+22). Ebenfalls ungeschlagen blieben Azim Nabi (+20), Wolfgang Zikownia (+16), Carsten Jürgens (+16), Ernst August König (+15), Bekkai Hammouti (+11) und Wolfgang Kaufmann (+11). Gesamtsieger der Serie 2016/2017 wurde Michael Berg (34/+221), gefolgt von Torsten Göllinger (33/+214) auf Platz 2 und Azim Nabi (31/+185) auf Platz 3. Am nächsten Donnerstag verabschieden sich die Winterlinge mit der Ausschüttung des Jackpotts von um die 280,00€ an die besten 12 und mit drei Runden Super Mêllée just for fun. Zum Schluss natürlich ein paar Danksagungen an den SV Odin, der – wie immer – ein hervorragender Hausherr war. An Wilfried Bast, der eine ausgezeichnete Organisation und Turnierleitung auf die Beine stellte. An Robert Heise (Ihm wünschen wir gute Besserung.) sowie an Horst Milde, die akkurat und pünktlich die Spielergebnisse mit der aktuellen Rangliste zur Verfügung stellten, sodaß u.a. Ulli Brülls auf ptank.de zeitnahe der interessierten Öffentlichkeit berichten konnte (auch dafür ein grosses Dankeschön). Und ganz zum Schluss ein Dank an die Spender für die 2. Boulefête (vom 25.05. bis zum 30.05.2017). Hier kamen ca. 50,00 € in den Strumpf. WRL25 23.03.2017 (Quelle: Horst Milde)

 

Michael Berg - Platz 1 der Winterlinge 2016/2017

Michael Berg – Platz 1 der Winterliche 2016/2017

Azim Nabi - Platz 3 der Winterlinge

Azim Nabi – Platz 3 der Winterlinge

Torsten Göllinger - Platz 2

Torsten Göllinger – Platz 2 der Winterlinge

Indoor – Boule endet mit einem Turnier

Der letzte Indoor – Tag endete mit einem Turnier und einem gemeinsamen Essen im Nobel – Restaurante „Marmite“ des Sportcenters Barsinghausen. Eine angemessene Veranstaltung für die teilnehmenden Boulisten aus dem Calenberger Land. Knapp 30 Bouler und Boulerinnen spielten von November bis heute, jeden Mittwoch, zwei Stunden und plauderten anschließend bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Bier. Allen hat es in dieser Jahreszeit, bei angenehmen Temperaturen, viel Spaß gemacht. Das Turnier wurde in drei Runden gespielt und endete mit einer sehr originellen Siegerehrung. Ein Sponsor überraschte die Teilnehmer mit der weltbekannten „Milka – Kuh“ und vielen kleinen Kälbern. Es gab vier punktgleiche Gewinner und damit musste gelost werden. Der Glückliche war dann Gerhard Kopenhagen (TSV Langreder) vor Dieter Papke (Barsinghausen), Wolfgang Gerber (TSV Langreder) und Eitel-H.Neumann (Barsinghausen). Die neue Wintersaison beginnt in Barsinghausen am Mittwoch, den 8. November, im Sportingcenter. Wer Interesse hat, meldet sich per Telefon (05105/600654) oder per Email: e-h.neumann@gmx.de bei Eitel-Heinz Neumann an. Voraussetzung für eine Teilnahme sind Hallenschuhe mit glatter und heller Sohle sowie 3 Indoorkugeln (Wert ca. 36.- €). Aber noch wichtiger ist: Spaß mitbringen.20170322_175202_resized20170322_153019_resized

Winterrunde am 21.03.2017 bei den Krähen

Winterrunde am 21.03.2017 bei den Krähen

„Platz 1: Karin und Wilfried Sell mit Wolfgang Fischer 3 Siege +19
Platz 2: Jan-Philip Krug, Jannis Krüger 3 Siege +15
Platz 3: Azim Nabi, Walter Lang, Werner Czarnecki 2 Siege +13
Es waren wieder 16 Teams am Start, meist Tripletten. Am nächsten Dienstag wird in dieser Wintersaison zum letzten Mal gespielt.“ (Bericht und Foto: Wilfried Sell)

Winterlinge N0 24 am 16.03.2017

Winterlinge N0 24 am 16.03.2017

Man merkt es sofort. Die Sonnenstrahlen wärmen den Pelz und schon laufen 43 Winterlinge beim SV Odin auf. Tagessieger wurde Michael Berg (3/+27) – (Ist das schon die Entscheidung um den Gesamtsieg?) – gefolgt von Wolfgang Perrey (3/+26), Siggi König (3/+25), Wolfgang Kaufmann (3/+20), Horst Lysk und Daniel Rathe (3/+19) und zum Schluss Carsten Jürgens (3/+13 – dafür gab es auch nur einen €) WRL24 16.03.2017 (Quelle: Horst Milde)

Dirk und Matze bei der Winterrunde

Dirk und Matze bei der Winterrunde

Heute waren wieder einmal 16 Teams mit insgesammt 41 Spieler/innen in unserer Halle. Diesmal wurde der Heimvorteil durch ein Krähenteam genutzt. Die ersten drei Plätze belegten:
1.  Matze Helweg / Dirk Holz mit 3 Siegen / + 18
2. mit ebenfalls 3 Siegen / +16, Azim Nabi, Walter Lang, Ingo Büsching
3. mit 2 Siegen / + 13, Alina und Wolfgang Fischer, Daniel Rathe“.

(Bericht: Dirk Holz)

Die Zwickel-Termine stehen fest

Die Zwickel-Termine stehen fest

Von Mai bis Ende September wird in und um Hannover wieder gezwickelt. Bis auf wenige Ausnahmen ist das immer Dienstags um 18 Uhr. Dabei variieren die Spielorte und alle, die regelmäßig dabei sind, lernen den einen oder anderen noch unbekannten Bouleplatz in der Region kennen.

Die Teams treten als Doublette oder Triplette an und jeder Spieler zahlt 1,- EUR Startgeld. Dafür werden 3 Runden nach vereinfachtem Schweizer System gespielt. Je nach Lichtverhältnissen werden die Spiele bis 11 gespielt. Ca. 50% der Startgelder werden am selben Spieltag ausgeschüttet; der Rest wird für das Finale gesammelt, für das sich die besten 16 Teilnehmer nach dem letzten Spieltag qualifizieren.

Matze hat nun die Termine und Spielorte für 2017 auf www.zwickel-hannover.de veröffentlicht.

Harten im Garten adieu

Harten im Garten adieu

Die Sonne braucht nur etwas zu scheinen und schon kommen alle Harten hinter ihrem Ofen hervor. 35 waren es diesmal, die von der Turnierleitung Christa Dziony und Ilse Kulf zur letzten Runde der „Harten im Garten“ begrüsst wurden. Nach je einer Runde Tête/Doublette/Triplette waren noch ungeschlagen Carsten Jürgens (+20), Wolfgang Fischer (+16), Hans Tappe (+14), Claudia Dobrick und Hans-Jürgen Böhm (je +13), Wolfgang Zikownia und Hans-Dieter Lange (je +8). Zum Schluss der Veranstaltung schüttete Christa ihr prall gefülltes Füllhorn aus, das mit 12 Preisen/Geschenken bestückt war und zwar an den Gesamtsieger dieser Serie Hans-Dieter Lange, den Zweiten Bekkai Hammouti, den Dritten Holger Dahne sowie an 9 weiter Glückliche. Harten im Garten 12.03.2017

DSC07357DSC07355

09.03.2017 Winterlinge N0 23

09.03.2017 Winterlinge N0 23

24 zog es diesmal auf den Spielplatz vom SV Odin, um 3 Runden Super Mêlée zu spielen. 3 davon blieben fehlerfrei und zwar: Walter Lang (+24), Werner Kilian und Michael Berg (+18), der sich jetzt mit Thorsten Göllinger ein heisses Kopf an Kopf Rennen um die Krone der Winterlinge 2016/2017 liefern kann. WRL23 09.03.2017 (Datei und Foto Horst Milde)

Winterrunde mit Renate und Bernd

Winterrunde mit Renate und Bernd

„Heute waren wieder 16 Teams mit insgesamt 40 Spieler/innen in der Halle der Krähen. Die ersten drei Plätze belegten:
1. Renate Schwarzbauer / Bernd Osterhus mit 3 Siegen/+25
2. mit ebenfalls 3 Siegen/+9 Karin und Wilfried Sell / Wolfgang Perrey
3. mit 2 Siegen/+14 Alina und Wolfgang Fischer.“ (Quelle: Jürgen Schröder)

03.03.2017: 17. Spieltag Eisboule in Gleidingen.

03.03.2017:   Eisboule in Gleidingen.
Tagesieger wurde mit 3/+18 Werner Groß vor Dirk Prätorius 3/+14 und Gabi Haar 2/+12.

An der Spitze der Gesamtwertung hat sich nichts geändert.
Weiterhin führt Uwe Sommerfeld mit 21/ +129 das Feld an. Auf Platz 2 liegt wie in der letzten Woche
Wolfgang Schumann mit 20/+117. Die Dritte im Bunde ist immer noch Marlies Schöbel mit 19/+130.PDF:eisb03.03

vlnr. Werner Groß, Dirk Prätorius ( Gabi fehlt)

vlnr. Werner Groß, Dirk Prätorius ( Gabi fehlt)

Grand Prix Hannover (NPV-RLT) – das Anmeldeverfahren läuft

Grand Prix Hannover (NPV-RLT) – das Anmeldeverfahren läuft

„Das Jahr, in dem grundlegende Änderungen im NPV Sportbereich stattfinden, erreicht nun die ersten praktischen Umsetzungen. Für die Einschreibung von Landesmeisterschaften und Ranglistenturnieren kommt die im Verband eingesetzte Verwaltungssoftware plusV zum ersten öffentlichen Einsatz. Wir betreten also auf vielen Gebieten für uns Neuland. Beachtet das bitte und seid gelassen, wenn etwas vielleicht nicht sofort wie gewünscht funktioniert. Gebt uns Feedback, wenn Anregungen oder Fragen im Raum stehen. Und habt dann viel Spaß bei den Turnieren.

Ranglistenturniere
Alle bisher zugelassenen Ranglistenturniere haben eine Limitierung auf 64 Teams!
Bei Ranglistenturnieren mit Limitierung bitte beachten: Überschreitet die Zahl der gemeldeten Teams das vom Veranstalter festgelegte Limit, werden die Startplätze unter allen gemeldeten Teams verlost.
Eine eventuelle notwendige Verlosung findet in der KW nach dem Meldeschluss statt.
Danach wird der Status der Anmeldung von „wartend“ auf „abgelehnt“ bzw. „freigabe“ gesetzt.
Startgebühren sind nach den Regeln des Ausrichters bei diesem zu entrichten.“ (Quelle: NPV)

Auf der Seite http://petanque-npv.de könnt ihr euch nun ab sofort für die Ranglistenturnier „Gänselieselturnier“ (13.05.2017) und „Grand Prix Hannover“ 25.05.2017) anmelden.

erneuter Tagessieg bei Siggi

erneuter Tagessieg bei Siggi

Mit einem Dreier und 27 Punkten – Tagesbestleistung – stürmt Siggi – „the real king of Odin – weiter von Platz 8 auf Platz 5 der momentanen Rangliste. Ebenfalls ungeschlagen blieb Michael Berg (+18), der nun langsam – mit 32 zählbaren Siegen – Thorsten Göllinger (33 Siege) auf die Pelle rückt. 22 SpielerInnen waren diesmal bei den Winterlingen N0 22 beim SV Odin  vor Ort und auch Jürgen Winkler (+15) und Oliver Langer (+12) konnten sich über ein paar Euros freuen. WRL22 02.03.2017 (Quelle: Horst Milde)

Philippe Quintais beim Schwalbe-Turnier

Philippe Quintais beim Schwalbe-Turnier

Das ist eine Überraschung.

Wie der FC Schwalbe meldet kommen Rekord-Weltmeister Philippe Quintais und Emanuel Lucien zum Schwalbe-Turnier am Samstag den 29. April und legen am Sonntag den 30. April mit Trainingssessions und Show-Spielen nach. Und das Beste ist: Bei den Trainings-Sessions könnt ihr auch mitmachen.

29.04.2017 Schwalbe-Turnier
Ort: Schützenallee 10, 30519 Hannover
System: KO-ABCD
Ausschüttung: 100%
Startgeld: 5,- € p. P.
Einschreibung bis 9.30Uhr, beginn 10Uhr.
Zur besseren Planung wird um Anmeldung per Mail an boule-schwalbe@freenet.de gebeten.

Innerhalb des Turnieres wird zusätzlich zur Ausschüttung ein Integrationspreis ausgespielt. Gewinnen können die ersten drei Teams mit wenigstens einem Asylbewerber, bzw. anerkanntem Asylanten. Bitte einen geeigneten Nachweis bei der Einschreibung vorlegen. Abgestuft von A-D-Turnier. Bei 2 Asylbewerbern, bzw. Asylanten, muß wenigstens einer regelkundig sein.

30.04.2017 Trainingssessions und Show-Spiele
Das ist Eure Chance: Trainingsessions mit den Weltmeistern in 5er Gruppen. 30,- € p. P. je Session. Übersetzer werden dabei sein. Wünsche können geäußert werden, es kann aber nicht garantiert werden in welcher Gruppe Ihr landet. Anmeldung: s.o. Betreff: Training 30.04.2017, bitte angeben.

4 Einheiten 10-11 Uhr, 11.30-12.30 Uhr, 15.30-16.30 Uhr und 17-18 Uhr, Zeiten können abweichen. Dazwischen Showkämpfe (13-15 Uhr ), unsere deutschen Meister, Mika Everding und Sascha von Pless, sowie Hanns-Wilhelm und Till-Vincent Götzke wollen den Kampf aufnehmen.

Sonntag abends, ab ca. 18.30 Uhr, werden wir für alle Interessierten noch ein Nocturne anbieten. Startgeld s.o., Anmeldung im Laufe der Tage (29.-30.04.), gerne natürlich vorab an obige Adresse.

Weiteres erfahrt Ihr in Kürze unter: www.fcschwalbe.de, Abteilung Boule/Petanque- News

Gruß, die Schwalben!

Infos: per Mail von Kai Loerwald
Foto: Nils Allwardt, 2004, beim Euro-Pétanque-Finale in Rastatt

Winterrunde bei den Krähen

Winterrunde bei den Krähen

„Heute waren wir nur 14 Teams mit insgesamt 33 Spieler/innen. Die ersten drei Plätze belegten:
1. die Esseler Hella Mrugowski / Roland Krings / Hans Tappe mit 3 Siegen/+26
2. mit ebenfalls 3 Siegen/+9 Hans Alves / Michael Thol
3. mit 2 Siegen/+12 Holger Dahne / Bernd Osterhus.“ (Bericht und Foto: Jürgen Schröder)

24.02.2017: 16. Spieltag Eisboule in Gleidingen.

Der Tagessieg wurde mit 3/+24 von Werner Twesten, vor Wolfgang Reidt 3/+23 und Uwe Sommerfeld 3/+15 aufgestellt.

Ebenfalls 3 Siege mit + 13 landete Uwe Taubel.

In der Gesamtwertung führt nun Uwe Sommerfeld mit 21/ +129 das Feld an. Auf Platz 2 landet Wolfgang Schumann mit 20/+117. Die Dritte im Bunde ist Marlies Schöbel mit 19/+130.PDFeisb24.02.

vlnr. Uwe Sommerfeld, Werner Twesten, Wolfgang Reidt

vlnr. Uwe Sommerfeld, Werner Twesten, Wolfgang Reidt

Noch freie Zwickel-Termine zu vergeben

Noch freie Zwickel-Termine zu vergeben

Es gibt noch freie Termine für die Zwickel-Saison 2017. Alle Vereine der Region Hannover, die sich als Ausrichter beteiligen möchten, sollten sich jetzt bei Matze melden.

Siggi König

Siggi König

Starkwind mit orkanartigen Böen und heftige Schauer waren für den Donnerstag – ab 18:00 Uhr – angesagt und wohl deshalb fand nur eine Gruppe von 13 Mutigen den Weg zum Bouleplatz. Tagessieger wurde der „König vom SV Odin“, denn nur Siggi überstand den Abend fehlerfrei und stürmte damit in den top-10 der Gesamtwertung weiter nach oben. WRL21 23.02.2017 (Quelle: Horst Milde)

Winterrunde bei den „Krähen“

Winterrunde bei den „Krähen“

„Heute waren wir wieder 16 Teams mit insgesamt 39 Spieler/innen. Die ersten drei Plätze belegten:
1. Gerhard Labsch / Dieter Engelking mit 3 Siegen/+20
2. ebenfalls mit 3 Siegen/+15 Azim Nabi / Walter Lang / Werner Czarnecki
3. die Esseler Frank Seehaus / Arne Theissen mit 2 Siegen/+16.“ (Bericht und Foto: Jürgen Schröder)

Seite 1 von 9812310>I