25. Hedebo Open

Hedebo Open 2013 - Weibel und Hemon

Zum Jubiläumsturnier in Karlslunde (Dänemark) waren wieder viele alte Bekannte und Stars wie Claudy Weibel, Jean-François Hémon und Eric Grandin erschienen. 25.000 DKK Preisgeld, ein Spielmannszug zur Begrüßung, Live-Musik am Abend, ein packendes Finale, das die Belgier mit 13:12 gegen die Star Masters Paris für sich entscheiden konnten, und vor allem Sonne satt am Samstag haben dem Hedebo Open 2013 den passenden Rahmen verliehen. Einige Fotos findet ihr hier.

Bericht von der Hedebo Vereinsseite, per Google Translate übersetzt (und nicht korrigiert).

Der 25 Hedebo öffnen Jubiläumsveranstaltung war ein großer Erfolg. Etwa 450 Petanque Spieler nahmen an einem gut geplanten Veranstaltung.

Am Samstag Morgen der erste Juni:

Feierliche Eröffnung mit Ansprachen und tolle Musik von Count Majoretten. Der Präsident des Boule Hedebo, Bjarne Pedersen Vang, begrüßte und dankte den vielen Sponsoren und den vielen Freiwilligen. Bak für Kultur und Freizeit in Greve Gemeinde begrüßte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein und den großartigen Leistungen von einigen der Clubmitglieder. Abschließend wünscht er allen ein glückliches Ereignis. Lotte Büchert, Vorsitzender des dänischen Petanque Verband gab eine große Rede, in der sie gewann Ursache von dem, was von Großveranstaltungen, sowohl in der Welt und zum Teil in der DPF unter der Schirmherrschaft von den 25 Jahren Hedebo öffnen stattgefunden passiert ist. Sie war besorgt, dass die vielen guten Beziehungen, die Petanque-Spiel Entwickler mit den Spielern und auch die besondere Sprache, die Petanque-Spieler aus vielen Ländern verbindet. Hanne Jensen, Filialleiter bei Nordea, präsentierte der Verein einen Scheck über 25.000 £ von der Nordea Stiftung als Träger für die Durchführung der Jubiläumsveranstaltung. Nordea Fund unterstützt Aktivitäten, die das gute Leben in den Menschen zu fördern.

Kl. 10.00 begann wie die Vorrunde in der Open Dreibett-, und nach viele spannende und gute Spiele wurde im Laufe des Abends in die Endrunde erreicht.

In der Gruppe A kam der renommiertesten Gruppe in dritter – 4 Sitze Lasse Dithmar, Daniel Presutti und Morten Junge, alle Mitglieder des Boule Hedebo / KIF. 3 – 4 Square gehörte Yousef Sghir, Yousef Touabane Ouday und Mohamed Rafik, ein mixhold aus Marokko und Norwegen.

In der Gruppe A, Claudy Weibel, Jean Francois und Albert Didona ein mixhold aus Belgien / Frankreich Nr. 1 und Nr. 2 Eric Dasnias, Frederic Guillotte und Eric Grandin aus Star Masters Paris.

Endkampf in der Open triple Samstagabend:

Die erstaunliche und sehr spannende Finale wurde zwischen Frankreich und Belgien am späten Samstagabend gespielt. Da das Spiel nahm Gestalt machten es für eine sehr enge Angelegenheit gekämpft, aber plötzlich war es 11-9 nach Frankreich (Star Meister Paris) und der belgisch / Französisch-Team mit Ex-Weltmeister Claudy Weibel war sehr eng, aber dann kam Claudy Weibel in Charakter und zeigte, dass er immer noch die Shot-Technik beherrscht, dass so viele Male hat ihn Weltmeister gemacht.

Bei 9-9 erhalten die Französisch-Team Gegner und kam bis zum 12-9, so jetzt war es belgisch / Französisch Team wirklich unter Druck gesetzt, und alles, was einen Anteil von einem bloßen Französisch Sieg. In der folgenden Runde geschossen Claudy Weibel Schwein (Klinke) dreimal, dann die 3 Runden zu gehen hatte, und somit gelang es 3 Punkte zu bekommen, so war es nun 12 – 12 Dann kamen einige wahnsinnig spannende Runden, die mit dem Französisch versuchte das Schwein schießen beendet, aber er landete nur innerhalb der End-Linie und lag gegen die Seite Schnur, mehr als 10 Meter aus dem Entwurf statt, so jetzt ist es wirklich schwierig war, aber hier war es wieder Claudy Weibel, der einen herrlichen Schuss gemacht, und so war es belgisch / Französisch-Team gewann das Finale der Open Dreibettzimmer mit 13-12 nach gut 2 Stunden und atemlos spannenden Spiel.

In der Gruppe B gewann Jesper Gürtel, Kenneth Drehmaschinen und Henrik Vedel, mixhold, DK.

In der Gruppe C gewann Dan Pedersen, Jonas Kjeldgaard und Ulrik LOYE, KPK, DK

In der Gruppe D gewann Leif Lysholm, Bjarne Pedersen Vang und Klaus Elsted, Boule Hedebo / KIF

Am Sonntag, den 2. Juni gespielt Open Doppel und Damen-Doppel.

Gewinner des Open Doppel:

Gruppe A: 1: Eric Dasniac und Frederic Guillotes, Stern Masters in Paris. Nr. 2: Yousef Sghir und Mohamed Rafik, Marokko, auf einem geteilten 3-4. Raum Claudy Weibel und Albert Didona, / FR und Henrik Toft und Pascal Verbreque, mixhold, DK / FR BE.

In der Gruppe B gewonnen: Peter Hansen und Finn Jørgensen, FIF,

In der Gruppe C gewonnen: Christian Miland und Kenneth Budal Larsen, Kr Såby

In der Gruppe D gewann: Karin Starz und Ole Hansen, Berlin.

Das Ergebnis in der Frauen-Doppel:

Niemand war: Mia Beck Jensen Nord-und Line-Mie Hjoth, mixhold, DK

2 Ort: Maria Sonasson und Camilla Svensson, Stern-Meister, DK

3 – 4 Sitze: Ruth Madsen und Lisa Bolding, Boule Hedebo / KIF und Tanja Gromada und Mary Saxild Laursen, mixhold, DK

Titel Lichter waren aus sehr spät am Sonntagabend nach dem letzten Spiel im Damendoppel.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code