Abschluss der Calenberger Kreisliga

Calenberger Kreisliga Sieger 2021

Ungeschlagener Staffelsieger der erstmals ausgespielten Calenberger Kreisliga wurde der TSV Egestorf mit 5 Siegen. Dahinter entschied das Spielverhältnis die Plätze. Über die Vizemeisterschaft konnte sich der SG Kirchwehren/Lathwehren freuen.

Mehr

Freundschaftsspiele Calenberger Kreisliga

In der Freundschaftsspielserie Calenberger Kreisliga ist die Hälfte der Saison bereits geschafft. 6 Vereine haben bereits 8 Partien gespielt. Der Modus, ein Quartett bis 15 und 2 Doubletten wird von allen Beteiligten Vereinen positiv bewertet. Besonders die Möglichkeit, auch unter der Woche mit einem Nachbarverein ein Spiel zu bestreiten, kommt gut an.

Sportlich gesehen ist der TSV Egestorf mit 3 Siegen und ohne Niederlage der ungeschlagene Spitzenreiter, Altenhagen II folgt mit 2 Siege

Tabelle öffnen (PDF)

Quelle: per E-Mail von Markus Hillmer-Kaps

Landesmeisterschaften der Gehörlosen beim VfL Eintracht

LM der Gehörlosen

Nicht nur der „Tag der Bewegung“ des Niedersächsischen Turnerbundes, sondern auch eine Landesmeisterschaft des Gehörlosen-Sportverband-Niedersachsen e. V. fand am 17.7.2021 auf den Gelände des VfL Eintracht statt.

Aus Bremen, Braunschweig und Hannover trafen sich die Boulespielerinnen und -spieler. Es wurde Tête-à-Tête gespielt. Nach 5 Vorrunden und der Finalrunde standen die Sieger fest, nach Geschlechtern getrennt. Nicht nur der Innenminister schaute bei dem Turnier vorbei, auch Pertra Klitschke (Inklusionsbeauftragte des NPV) besuchte die Landesmeisterschaft und gratulierte den Siegern.

Mehr

Projekt Calenberger Kreisliga gestartet

Mit eineinhalb Jahren Verspätung startete das Projekt Calenberger Kreisliga jetzt in Egestorf.

Gleich im Eröffnungsspiel kam es am Mittwoch zu einem Treffen der SG Kirchwehren/Lathwehren gegen den TSV Egestorf indem der TSV Egestorf deutlich die Oberhand behielt. Mit einem überdeutlichen 3:0 mussten die Gäste der SG K/L die Überlegenheit der Egestorfer anerkennen. Der Initiator und Gründer dieser neugeschaffenen Kreisliga, Markus Hillmer-Kaps, der für die SG K/L mit in der Mannschaft stand, zeigte keine Enttäuschung, zumal für ihn mehr die Entstehung einer Kreisliga im Blickpunkt stand.

Mehr

Coupe du soleil

Coupe du soleil 2021

Zum 14. Mal wurde das kleine Supermėlée Turnier in Bissendorf gespielt, der Coupe du soleil. 29 Teilnehmer kamen. Nach 3 Runden gab es folgende Sieger:

1. Hans-Dieter Lange
2. Daniel Rathe
3. Detlef Koch

Lion Rouge 2021 fällt aus

Lion Rouge

Sorry Leute. Es geht leider nicht.

Auch in diesem Jahr müssen wir leider das Lion Rouge absagen. Dabei hat sich in den letzten Wochen alles so gut entwickelt. Wenn man so durch die Städte geht, möchte man ja glauben, dass alles wieder wie früher ist und es Corona nie gegeben hat. Außerdem sind einige schon geimpft und es gibt Tests. Aber …

Die gesetzlichen Regelungen in Laatzen sind jedoch streng. Bis vor ein paar Tagen lag hier die Inzidenz noch über 50. Aktuell dürfen max. 30 Personen auf das Gelände, Bewirtung ist nicht erlaubt, Wohnmobile und Zelte auch nicht, ebenso Musik oder geselliges Beisammensein. Es geht leider nicht.

Wir hoffen sehr, dass wir all das, was jetzt noch verboten ist, im nächsten Jahr angemessen nachholen können.

Bitte denkt daran eure Hotelreservierungen zu stornieren. Anmeldungen für 2022 dann frühestens ab Februar/März nächsten Jahres. Alle, die für das letzte Jahr einen Startplatz hatten, behalten den auch, wenn sie wollen.

Schnuppertag am 11. Juli beim HSC

Boule Pétanque beim HSC – Schnuppertag am 11. Juli 2021 ab 15 Uhr

Kommt vorbei und probiert es aus, es macht viel Spaß. Kugeln sind vorhanden.

Auf unserem zentral in der List gelegenen großen, sonnigen Platz haben wir wunderbaren Weitblick ins Grüne. Wir genießen den Himmel über Hannover und die Sonnenuntergänge am Abend.

Wir sind ca. 12 Spieler/-innen im Alter von 50-80 Jahren und freuen uns über neue Mitspieler ob Anfänger oder ambitionierte Spieler. Meldet euch gern bei uns.

Mehr

Information des PVRH e.V. zu den Bezirksmeisterschaften 2021

Petanque-Verband Region Hannover

Nach wie vor hält uns die Pandemie fest im Griff und die Aktivitäten der Vereine und Verbände sind fast auf Null reduziert. Viele Dinge werden per Telefon oder als Videokonferenz erledigt. So auch im Vorstand des PVRH.

Mehr

Statement des Ligabeauftragten zur Regionalisierung im NPV

NPV-Logo

I. Grundsätzliches zur Regionalisierung

a. Dachorganisation – Unterbau:

Die gesamte Last der Verbandsarbeit wird nur von einem Vorstand mit Beauftragten getragen. Ein Unterbau fehlt vollständig. Dies beim laut Mitgliederzahl drittgrößten Pétanque-Verband Deutschlands!

b. „Die Vorschläge sind teils unausgegoren … das sich an keiner Stelle auf eine Analyse der bestehenden Probleme stützen kann.“ (Zitat Ulli Brülls, ptank.de)

Mehr

Statement der LM-Beauftragten des NPV zur Regionalisierung im NPV

NPV-Logo

Liebe Sportsfreunde,

als Mitglieder der Zunftswerkstatt bedanken wir uns für den Zuspruch, die Anregungen und die Bedenken bezüglich unserer Arbeit, die auf vielfältige Weise geäußert wurden.

Sicher wird die direkte und mündliche Erörterung, die diese umfangreichen Themen verdienen, noch ein wenig auf sich warten lassen müssen. Wir werden daher in der nächsten Zeit zu jedem Eurer Gedanken nach und nach Stellung beziehen. Als LM-Beauftragte starte ich heute, indem ich noch einmal einen Rückblick auf die Beweggründe unserer Arbeitsgruppe gebe. Beweggründe, die für uns als Mitglieder der ZW mittlerweile selbstredend sind, für den Spieler ohne Blick hinter die Kulissen aber vielleicht an der einen oder anderen Stelle eben nicht selbstverständlich:

Mehr

Statement des Pétanque-Verbandes Region Hannover zur Regionalisierung im NPV

Petanque-Verband Region Hannover

Per E-Mail übermittelt von Erich Wolf, Vorsitzender des PVRH

Dieses Konzept geht meiner Meinung nach in weiten Teilen an der Realität vorbei und zeigt nicht wirklich eine Zukunftsperspektive auf. Ich möchte auf zwei Schwerpunkte eingehen:

Mehr

Schüttorfer Ladies Hallencup 2020 – R.I.P.

Liebe „Bouledamen“…

… besondere Zeiten erfordern (leider) auch unbefriedigende Entscheidungen. Ich habe lange gezögert, aber gerade die aktuelle Situation lässt keine andere Möglichkeit zu.

In Konsequenz muss ich euch daher leider mitteilen, dass es in 2020 keinen Schüttorfer Ladies Hallencup geben wird. ;(

Mehr

Info der Zukunftswerkstatt LM und Liga

Heike Hahlbrock hat der Planetboule-Redaktion erste Infos zur Arbeit der Zukunftswerkstatt zur Neugestaltung der Landesmeisterschaften und der Ligastruktur im NPV zukommen lassen. Das Handout hat der Vorstand mit der Bitte um Verbreitung und Einberufung einer außerordnentlichen Mitgliederversammlung erhalten.

Zu Rückfragen und weiteren Informationen steht jede/r der angegebenen Teilnehmer der Zukunftsverkstatt zur Verfügung. Wir freuen uns über Feedback.

Handout der Zukunftswerkstatt (PDF)

Rainer Freudenberg, 10. März 1952 – 25. August 2020

Im Alter von 68 Jahren ist Rainer Freudenberg gestorben.

Als Mitglied des 1. Göttinger Petanque Club e.V. war er ein Spieler, der sich in vielfältigen Formen für den Boule-Sport eingesetzt hat. Auch über Göttingen hinaus in der Bouleszene des NPV bekannt.

Der Göttinger Verein verliert ein engagiertes Mitglied, in dessen Leben das Interesse für alles, was mit dem Kugelsport zusammenhing, hohe Priorität besaß. Auf überregionaler Ebene war Rainer außerdem als Schiedsrichter des NPV tätig. Mit seinem Sohn David bildete er auf Turnieren gern ein Doublette-Team und im Börderler Verein für natürliche Lebensführung (BfnL) sorgte er mit dafür, dass die Sparte Boule bis heute ihren Platz behalten hat.

Seinen Kampf gegen die Krankheiten, die ihm schon lange Zeit das Leben sehr schwer machten, hat Rainer nicht gewonnen. Am 25.8.2020 ist er gestorben.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Dagmar und den Kindern Rebecca und David.

Quelle: Webseite des 1. Göttinger PC, https://petanque-goettingen.de/news/164.html

Solidaritätspokal

Solidaritätspokal

Für das Jahr 2020 haben DPV und NPV alle Wettbewerbe abgesagt. Immerhin öffnen die Vereine nach und nach wieder Ihre Plätze, so dass unter Beachtung von Abstandsregeln und weiteren Sicherheitsmaßnahmen wieder gespielt werden kann. Der Austausch mit anderen Vereinen fehlt aber.

Ulli Brülls hat ein Konzept für einen behutsamen Neustart mit einem vereinsübergreifenden Wettbewerb entwickelt: Den Solidaritätspokal. Nicht um Preisgeld und Pokale soll es gehen, sondern um die Freude am sportlichen Kräftemessen, um die Wiederbelebung der Boule-Szene und ihres Zusammenhalts. Und zwar mit so schlanken Veranstaltungen, dass die Hygiene- und Abstandsregeln möglichst problemlos befolgt werden können. Derzeit (Mitte Mai) wäre die Durchführung des Pokals noch nicht gestattet. Aber sehr wahrscheinlich werden dem Open-Air-Sport bis August noch weitere Spielräume eröffnet.

Weitere Infos findet ihr hier:
http://ptank.de/Solicup/index.htm

Holstentorturnier abgesagt

Strand von Travemünde

Was viele schon befürchtet haben, ist nun bittere Gewissheit. Das Holstentorturnier, das größte Boule-Event Deutschlands, wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Dazu versendete der Veranstalter gestern Abend folgende Nachricht an die gemeldeten Teams.

Nach dem Holstentorturnier 2019 erreichten uns viele Nachrichten, in denen uns für die Ausrichtung des Turniers gedankt wurde.

In allen Rückmeldungen wurde immer die tolle Atmosphäre, das Miteinander der Boulespieler, das gemeinsame Schauen von spannenden Spielen, bei denen dichtgedrängt Fachfragen besprochen wurden, und die geselligen Momente in den Cateringbereichen als besonders wertvoll betont.

Wir werden im August 2020 leider kein Bouleturnier organisieren können, dass den Rahmen für diese Momente bieten kann.

Mehr

DPV zur Corona-Pandemie

Corona

Der DPV stellt den Spielbetrieb bis voraussichtlich mindestens 30.06. ein und appelliert an Verbände, Vereine und Spielerinnen, alles zu unterlassen, was eine Ausbreitung des Virus fördern könnte. Es ist also davon auszugehen, dass wir in der ersten Jahreshälfte und vielleicht auch darüber hinaus nicht mehr gemeinsam Boule spielen werden.

Den kompletten Beitrag lest ihr hier:

https://deutscher-petanque-verband.de/update-dpv-zur-corona-pandemie/

Wir müssen drinnen bleiben!

Corona

Turniere werden abgesagt. Vereine haben den Spielbetrieb eingestellt. Sportplätze sind gesperrt. Das Corona-Virus versaut uns den Start in die Boulesaison. Und dann ist auch noch das Wetter viel zu gut. Aber es hilft nichts: Wir müssen drinnen bleiben.

Wie geht ihr damit um?

Ich wollte morgen eigentlich nach Schweden reisen und am Wochenende mit Freunden in einer Boulehalle in Stockholm die ersten Kugeln der Saison werfen. Das haben wir abgesagt. Es wäre unvernünftig und unnötig. Und aus dem geplanten Urlaub auf dem Campingplatz in Südfrankreich Anfang April wird vermutlich auch nichts. Und ob im Mai oder Juni wieder Bouleturniere oder Ligaspiele stattfinden können, weiß zur Zeit niemand. Irgendwie trostlos.

Diejenigen, die gerne lesen, könnten sich die Wartezeit mit dem Kriminalroman Mord auf dem Bouleplatz von Gisela Arndt vertreiben. Ich selber habe das Buch nicht gelesen und kann dementsprechend auch nicht sagen, ob es was taugt. Vielleicht schreib ja jemand von euch eine Rezension. Das vertreibt auch die Wartezeit.

Neue NPV-Webseite

npv-petanque

Unter der Domain www.npv-petanque.de ist ab sofort die neue Webseite des NPV zu erreichen. Unter Koordination von (noch) Vizepräsident Sport Detlef Koch wurde die Internetpräsenz in Zusammenarbeit mit der Impuls Werbeagentur aus Hannover auf Basis des Content Management Systems WordPress erstellt. Ziele waren: eine verlässliche Verfügbarkeit der Informationen, mehr Übersichtlichkeit und eine frischere Gestaltung.

Die Bereiche …

  • Sport – Liga – Spielpläne / Tabelle
  • Sport – Turnieranmeldung
  • Sport – Rangiste aktuell
  • Verband – Vereine

.. werden wie bisher per iFrame aus der Verbandssoftware plusV in die Webseite integriert. Deshalb konnten diese auch nicht durch Impuls angepasst werden, so dass gerade die mobilen Varianten auch keine dahingehend optimierte Darstellung erhalten konnten.

Auf ein Neues in Essel

Marcel

Supermêlée Miniturnierserie auch 2020
Essel. Seit vielen Jahren erfreut sich die Turnierserie großer Beliebtheit. Organisator Herbert Schiesgeries und sieben Turnierleiter konnten durchschnittlich 37 Kugelwerfer begrüßen. Insgesamt haben 73 Akteure die jeweils drei Runden gespielt. Erstmalig konnten sie sich bockwursttechnisch stärken. Acht Gutscheine von Gastronomiebetrieben wurden an den einzelnen Spieltagen unter den Teilnehmern ausgelost. Besonderes Highlight ist das Abschlussturnier. Die besten 16 der Rangliste spielen im Tête à Tête um die Kultvase, alle anderen das „normale“ SM-Turnier.

Mehr
Seite 1 von 1812310>I