Till und Thomas gewinnen das Lion Rouge

Gewinner Lion Rouge 2019

Till-Vincent Goetzke und Thomas Hucke gewinnen im Finale des Lion Rouge 13:12 gegen Frank Günther und Cihangir Ocak. Ungeschlagen an beiden Tagen räumten die beiden alles weg, was ihnen in den Weg kam. Im Halbfinale waren es Bert Vanherp und Johan Belsacq, die aus Brüssel angereist waren. Im Viertelfinale sorgten Sie dafür, dass die Vorjahressieger Sylvain Ramon und Martin Wanka die Kugeln früher als erwartet einpacken mussten.

126 Doubletten waren trotz Unwetterwarnung nach Rethen südlich von Hannover gekommen; viele bereits zum Zwickel-Turnier am Freitag. Gespielt wurde auf den 24 Bahnen des Boulodrômes und auf dem gut präparierten, angrenzenden Rotascheplatz. Nach der ersten Runde hörte es dann auch auf zu regnen und es stellte sich die gewohnt ausgelassene Party-Stimmung ein, bei der gleichzeitig Boule gespielt und zur Musik getanzt werden kann. Bei diesem Pétanque-Festival machen die mit, bei denen nicht das Gewinnen, sondern der Spaß an erster Stelle steht. Eine wunderbare Mischung netter Leute aus ganz Deutschland, Belgien und Schweden.

Mehr

Lion Rouge – freie Startplätze

Lion Rouge

Durch kurzfristige Absagen sind nun wieder 4 Startplätze beim Lion Rouge frei geworden. Das 2-Tagessturnier in Rethen ist auf 128 Teams limitiert und seit März ausgebucht gewesen. Ruft jetzt an und sichert euch einen der letzten Startplätze: 01522 – 401 55 45 (Nils).

LM Mixte beim VfL Eintracht

Finalisten LM Mixte

Pärchenduell: Christa und Honoré Balié und Angelika und Peter Menke sind im Finale der Landesmeisterschaft Mixte beim VfL Eintracht. Einige Fotos findet ihr hier.

Zwickel auf der Allee

Ein Mixte war nicht zu stoppen. Bei hochsommerlichen Temperaturen und gut besuchter Allee erspielte sich das Mixte Tanja und Steven den Tagessieg. Der zweite Platz ging an Oliver und Michael. Ebenfalls ungeschlagen blieben Leon und Helge. Bis nächste Woche beim VFL Eintracht.

Quelle: Matze per E-Mail

Zwickel in Neuwarmbüchen

Hund beim Zwickel

Ein von den Spartenmitgliedern super organisierter Abend fand am Dienstagabend seine Sieger. Die Tripletten Susanne, Torsten und Sati, sowie Daniela, Natascha und Holger waren nicht zu schlagen. Doch der eigentliche Star ist klein und läuft auf vier Pfoten.

Quelle: Matze

Zwickel in Koldingen

Zwickel in Koldingen

Ein Abend wie bei Freunden …
über den sich mit drei Siegen besonders Robert mit Sati, Natascha mit Daniel und Steven mit Matthias gefreut haben. Grillwurst und Getränke war für alle reichlich vorbereitet. Schönen Dank. Bis Dienstag auf der Allee.

Quelle: per E-Mail von Matze

Es wird wieder „gezwickelt“

Zwickel 2019 beim TSV KK

Beim Start der zwanzigsten Zwickel-Serie am Dienstag in Krähenwinkel haben sich Sani und Torsten vor Dieter mit Zarko und Iris mit Thomas den Tagessieg erspielt. Am nächsten Dienstag wird beim TSV Rethen gespielt.

Termine, Rangliste und weitere Infos auf www.zwickel-hannover.de.

NPV LM 2:2 Meldeliste

178 Teams haben sich für die NPV LM Doublette am 4. Mai in Bad Eilsen angemeldet. Neben dem Landesmeister-Titel geht es um 14 Startplätze für die Deutsche Meisterschaft, die am 18. und 19. Mai beim Club die Bouliste in Berlin stattfindet.

Meldeliste NPV LM 2v2 2019 (PDF)

Saisoneröffnung in Kleefeld

Bei schönstem Wetter kamen 70 Teams am Ostersamstag auf der Sportanlage des TuS Kleefeld zusammen. Die Tunierleitung übernahmen Annette und Jens von den Fanny Pitboules. Für das leibliche Wohl sorgte der TuS Wirt Krasno. Das Tunier begann für Alle zur Chancengleichheit auf der Rotasche und wurde in der Hauptrunde auf das Bouledrome ausgedehnt. Was von vielen begrüßt wurde. Es war ein gelungenes Tunier.

1. Mika Everding, Matthias Künnecke
2. Michael, Sam
3. Holger Dahne, Daniela Volpini
3. Bernd Hoffmann, Steven Panther

Quelle: per E-Mail von Martin Buche

Osterquartett in Oldenburg

Osterquartett

Erwartungsgemäß hat das Favoritenteam Sylvain Ramon, Jörn Herzog, Frank Günther und Cihan Ocak das Osterquartett gewonnen. Überraschende Zweite ist das Team um Turnierorganisator Thomas Berger, mit Mirko Nemyczuk, Holger Kromminga, Sebastian Bauer und Thomas Hufnagel vor dem Team Rastede um Kalle Wilken geworden. Bei bestem Wetter, chilliger Musik und super Verpflegung spielten 70 Spieler ein entspanntes Turnier und schauten ca. 20 Besucher zu. Eine gute Werbung für unseren Sport.

Quelle: per E-Mail von Thomas Berger

Kurz gemeldet aus Essel

Der am 13.03. ausgefallene erste Termin unserer beliebten Mini-Turnier-Serie wird am Mittwoch den 27.03. um 18.30 Uhr nachgeholt. Die Witterungsverhältnisse hatten uns einen Strick durch die Rechnung gemacht.

Am traditionellen Regelkundeabend vor der Ligasaison haben 20 Boulisten, nicht nur aus Essel, teilgenommen. Roland hatte aus dem umfangreichen DPV-Prüfungsfragenkatalog praxisnahe Fragen gestellt und für einen kurzweiligen Abend gesorgt.

Quelle: per E-Mail von Robby

Info zum Ligabetrieb im NPV

Kalender

verfasst vom NPV Vizepräsident Sport an 24. Februar 2019

Auf Basis der betroffenen Beschlüsse der OMV vom 2.2.2019 fließen folgende Änderungen in den Ligabetrieb des NPV ein.

Ab 2020:
Die Anzahl der Spieltage in der Regionalliga wird fix auf vier festgelegt. Diese Regelung wird erst in der Spielzeit 2020 umgesetzt, da die Vorbereitungen des Ligaspielbetriebes für 2019 schon so weit fortgeschritten waren, dass eine Umstellung für diese Saison nicht mehr sinnvoll möglich war. In 2019 bleibt es also bei den schon aus der Vergangenheit bekannten drei Spieltagen.

Ab sofort gilt:
Spieltage mit drei Begegnungen beginnen um 9.30 Uhr, Spieltage mit zwei Begegnungen beginnen um 11:00 Uhr. Diese Anfangszeiten gelten für die Sanktionen, die das Internationale Reglement für verspätet eintreffende Mannschaften und Spieler vorsieht. Nachfolgende Begegnungen sollen jeweils höchstens drei Stunden später beginnen. Nach Ende einer Begegnung steht den beteiligten Teams eine Pause von höchstens 15 Minuten zu.

Ab der 2. Runde eines Spieltags wird die feste Spielfeld-Zuordnung aufgegeben. Zwei für die nächste Runde gepaarte und spielbereite Teams nutzen jeweils eines der schon freien Bahnen-Tripel. Die beteiligten Teams einigen sich, evtl. per Münzentscheid, wo sie spielen.

Die Änderungen in den Ordnungen und die Ligaspielpläne werden voraussichtlich Anfang März veröffentlicht werden.

Trauer um Marlies Schöbel

Marlies

Am 15. Februar ist Marlies Schöbel im Alter von 73 Jahren verstorben.

Mit ihr fehlt eine hoch geschätzte Sportskameradin, die Pétanque liebte, gestaltete und lebendig lebte.

1998 gründete sie eine Pétanqueabteilung in ihrem Heimatdorf Koldingen und 2012 in Rethen. Dort engagierte sie sich seitdem im Vorstand. Noch letzte Saison spielte sie mit Ihrer Mannschaft in der Niedersachsenliga. Sie ist eine der prägenden Persönlichkeiten des Lion Rouge.

Sich mit Ihrem kämpferischen Sportsgeist zu messen war stets eine Freude. Ihr verlässliches Wesen machte sie zu einer wunderbaren Spielpartnerin und Kameradin.

Wir werden uns stets an eine lebensfrohe Leitfigur mit großem Herzen erinnern, die die Menschen liebte.
Marlies, wir danken dir für die gemeinsame Zeit.

Erik Zipperling

Neues aus Essel

Neues aus Essel

Essel. Wahlen und die Planung für 2019 standen auf dem Programm der Spartenversammlung der Boulisten in Essel. 2018 war erneut ein erfolgreiches Jahr. Das konnten die zahlreichen Spartenmitglieder aus den Berichten des Organisationsteams erfahren.

Mehr

Holstentorturnier 2019

Travemünde 2018

Auch 2019 veranstaltet die Compagnie de Boule wieder das internationale Holstentorturnier. Das Turnier startet wie gewohnt am ersten Augustwochenende. Am Samstag 3. August findet das Triplette Turnier, an dem letztes Jahr 399 Teams teilgenommen haben, statt. Das in den letzten Jahren ausgebuchte Doublette Turnier rundet das Wochenende am Sonnatg 4. August ab.
Eine Anmeldung ist ab dem 01. März 2019 auf unserer Homepage ( www.cdb-lübeck.de ) möglich. Weitere Details zum Turnier folgen Anfang Januar.

Quelle: E-Mail von Matthias Rehberg

4. Schüttorfer Ladies Hallencup 2018

Ladiescup

24 gutgelaunte Damenteams starteten nach einem kreislaufförderndem Sektempfang und einem Gastgeschenk für jede Spielerin in den 4. Schüttorfer Ladies Hallencup 2018. In der voradventlich dekorierten, beheizten Schüttorfer Halle fanden sich Teams aus ganz Niedersachsen und dem benachbarten NRW ein, um in 5 Runden Schweizer System die diesjährigen „Wintermeisterinnen“ zu ermitteln.

Mehr

Rethen verteidigt den Stadtpokal

Laatzener Stadtmeisterschaft 2018

Bei der 6. Laatzener Stadtmeisterschaft konnte der TSV Rethen seinen Titel verteidigen. Unter der Leitung von Hubert Meereis trafen sich heute 32 Teilnehmer der drei Laatzener Boulevereine zum alljährlichen Wettstreit, der in diesem Jahr beim BSV Gleidingen stattfand. Nach 4 Runden Supermelee waren noch zwei Spieler ungeschlagen. Peter sicherte sich nach Punkten den 1. Platz vor Siggi. Den 3. Platz belegte Erik.

Zu den Fotos

Supermêlée in Hämelerwald

Hämelerwald

Boulisten des FC Neuwarmbüchen räumen ab

Ein schöner Herbsttag, ideale Bedingungen für ein spannendes Bouleturnier; über 40 BoulespielerInnen waren der Einladung des THC Hämelerwald zu vier Runden Supermêlée gefolgt. Nach zwei Runden am Vormittag gab es bereits 12 SpielerInnen mit zwei Siegen. Nach der mittäglichen Stärkung mit Kassler, Salat und Kartoffelsalat zeichnete es sich in der zweiten Tageshälfte bald ab: die Neuwarmbüchener hatten die Nase vorn: Patz 1 belegte Bernd Sieber, gefolgt von Anne Wolff auf Platz 2, Udo Schwuchow auf Platz 3 und Peter Trott auf Platz 5. Die Turnierleitung lag den bewährten Händen von Eckhard Reichl und Cordula Langendijk.

Quelle: E-Mail von Margot Trott

Heimvorteil genutzt

Zwickel in Rethen

Die herrlich warmen Temperaturen, kurz bevor es nun herbstlich werden soll, musste man einfach noch einmal zum Boulespielen nutzen. So kamen gestern dann auch 25 Teams zum vorletzten Zwickelabend dieser Saison auf das Boulodrôme des TSV Rethen im Süden Hannovers. Die Gastgeber sorgten nicht nur für gekühlte Getränke und Würstchen vom Grill, sondern nutzen auch ihren Heimvorteil und stellten mit Peter und Nils die Tagessieger (3 Siege, +21 Punkte). Ebenfalls aufs Treppchen spielten sich Gerd und Bärbel (3 Siege, +20 Punkte) sowie das Triplette Olli, Karin und Wilfried (3 Siege, +16 Punkte), die in der ersten Runde Willensstärke bewiesen und den 0:12 Rückstand gegen Brunhilde, Gisela und Dieter noch drehen konnten. Den 4. Platz belegte das ebenfalls ungeschlagene Team Beta, Werner und Ingo (3 Siege, +15 Punkte).

Die Zwickel-Rangliste findet ihr auf www.zwickel-hannover.de.

7. Calenberger Ei 2018 in Egestorf

siegerbild-2018-c-ei

Die Gewinner des diesjährigen Calenberger Ei kommen aus Hannover. Nach 5 Runden Schweizer System mit 38 Teams (2:2) und einem sommerlichen Tag siegten Manne Klein und Sascha v. Pless im Finale gegen Rene Beister und Arnd Richarz mit 13:8. Das Finale war bis zum 8:8 ausgeglichen. Dann gelangen den Odinern 5 Punkte in einer Aufnahme und die Sieger des Turniers standen fest.

Mehr
Seite 1 von 1612310>I