Bissendorfer Team gewinnt Wedemark Open

Bei schönem Wetter spielten 23 Teams 4 Runden Formel X. Turnierleitung wurde dieses Mal von Detlef Koch übernommen. Sieger und Gewinner des Wanderpokals mit 493 Punkten wurde das Team Horst Milde, Eggert Osterloh und Ecki Kobbe. Platz 2: Natascha Rathe, Dirk Nitsche, Kay Wenske mit 377 Punkten. Platz 3: Edith u. Manfred Grupe, Roland Krings mit 367 Punkten.

Text und Foto: E. Kobbe

Goltern: Gerd-Klose Turnier wieder einmal ein voller Erfolg

Bei strahlend blauem Himmel und fast schon zu gutem Sommerwetter startete das Gerd-Klose-Turnier 2021 der TVG Grün-Weiß Goltern.

82 hochmotivierte Teilnehmer, also 41 Doubletten, hatten sich pünktlich eingefunden. Die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Das Boule-Turnier ist nach meiner Einschätzung überaus sportlich fair verlaufen. Das ist prima so und soll so sein. Außer einer Verzögerung bei der Auslosung zur zweiten Runde hat alles reibungslos funktioniert.

Nach 4 spannenden Runden nach Schweizer System standen die Sieger wie folgt fest:

  1. Platz: Torsten Göllinger und Niklas Hofmann, Allez Allee
  2. Platz: Martin Köpp und Ingo Büsching, Allez Allee / FC Neuwarmbüchen
  3. Platz: Peter Borchert und Michael Patchkowski, TSV Horst / 1.Göttinger PC
  4. Platz: Thomas Hucke und Wassim Trabelsi,  Petangueules H. / Allez Allee

Die drei Erstplatzierten haben alle Begegnungen gewonnen! Nur die besseren Wertungspunkte haben über die Rangfolge entschieden.

Einige Teilnehmer waren so begeistert von der Atmosphäre auf unserem Boule- Gelände, dass sie noch bis nach 20:00 verweilten, um den schönen Sommertag mit Boule und diversen Kaltgetränken zu genießen. Das freut uns natürlich.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer der TVG Grün-Weiß Goltern, die maßgeblich zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen! Ferner bedanken wir uns ganz herzlich für die vielen großartigen Feedbacks von Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Gerd-Klose-Turnier.

Bericht und Fotos: Hans-Joachim Reimann

 

Mehr

Landesmeisterschaften der Gehörlosen beim VfL Eintracht

LM der Gehörlosen

Nicht nur der „Tag der Bewegung“ des Niedersächsischen Turnerbundes, sondern auch eine Landesmeisterschaft des Gehörlosen-Sportverband-Niedersachsen e. V. fand am 17.7.2021 auf den Gelände des VfL Eintracht statt.

Aus Bremen, Braunschweig und Hannover trafen sich die Boulespielerinnen und -spieler. Es wurde Tête-à-Tête gespielt. Nach 5 Vorrunden und der Finalrunde standen die Sieger fest, nach Geschlechtern getrennt. Nicht nur der Innenminister schaute bei dem Turnier vorbei, auch Pertra Klitschke (Inklusionsbeauftragte des NPV) besuchte die Landesmeisterschaft und gratulierte den Siegern.

Mehr

Coupe du soleil

Coupe du soleil 2021

Zum 14. Mal wurde das kleine Supermėlée Turnier in Bissendorf gespielt, der Coupe du soleil. 29 Teilnehmer kamen. Nach 3 Runden gab es folgende Sieger:

1. Hans-Dieter Lange
2. Daniel Rathe
3. Detlef Koch

Krähenwinkel: Winterrunde 20/21 gestartet

Gestern startete die Krähenwinkler Winterrunde. 26 Boule-Begeisterte haben sich in drei Runden miteinander gemessen und trotz der strikten Corona-Vorgaben einen tollen Abend miteinander verbracht. Gewonnen haben das Turnier an diesem Abend Frank S. und Daniel R. mit 3 Siegen und /+27 Punkten, den zweiten Platz belegten Cord S. und Wassim T. mit 3 Siegen und /+21 Punkten. Herzlichen Glückwunsch!

Spielpause im November

Leider wurden heute -einen Tag nach unserem Start- die neuen Corona-Regeln der Politik verkündet, die ein Fortführen der Turnierserie im Moment nicht zulassen. Wir setzen deswegen schweren Herzens die Winterrunde im November aus und hoffen auf eine positive Entwicklung der Corona-Zahlen und dem Wegfall der damit verbundenen Restriktionen. Eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs kündigen wir frühzeitig an. Bleibt gesund!!!
Quelle: Stefan Sostmann

Koldingen: Mühlenteich Turnier 2020

Ergebnisliste:

Siegerfoto:

Quelle:  Lea Mitschker via Facebook

Bissendorf: 10. Wedemark Open

Die Biss’n Bouler veranstalteten bei weitestgehend freundlichem Herbstwetter auf ihrer Anlage die 10. Wedemark Open. 16 Teams aus nah und fern waren gemeldet. Nach vier Runden konnte der Turnierleiter Ecki Kobbe das Siegerteam aus Lüneburg, Julia Schöne, Carsten Jäger und André Dörr mit dem neugestifteten Pokal auszeichnen ( 477 Punkte ).

Mehr

Offene Braunschweiger Stadtmeisterschaft 2020

Der FSV lud am 3.Oktober zur Braunschweiger Stadtmeisterschaft an den Parnitzweg ein. Sie zog ein Teilnehmerfeld von 26 Teams an, nicht wenige aus dem nahen Braunschweiger Umland, aber auch aus Hamburg und Bielefeld. Nach 5 Runden hatten sich die Vizemeister aus 2018, Natascha und Daniel Rathe gegen starke Gegner durchgesetzt. So schalteten sie in Runde 4 mit Hännschen Goetzke den letztjährigen Gewinner aus und siegten in der 5 Runde gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Dirk Hildebrand und Ralf Hedel von den Braunschweiger Magni Boulern mit 13: 3. So wandert der Pokal für 1 Jahr von der Oker an die Leine. Den 3. Platz belegten Gerhard Lesch mit Ferdinand.

SV Odin: Trostturnier Femme Fatale ging an Allee Team

Trost gesucht und am Ende auch gefunden, haben heute 11 Teams von nah und fern auf den Plätzen des SV Odin Hannover. War das Wetter morgens um 10 Uhr noch feucht und kühl, konnte das Finale schon bei heiterem Sonnenschein gespielt werden.

Mehr

PVRH: Panther und Helweg siegen beim Regionspokal

Bei strahlendem Spätsommerwetter und einer phantastischen Fernsicht startete die Finalrunde des Regionspokals 2020 auf dem Empelder Waldberg. Anläßlich des 75. Jubiläums des RSB beteiligte sich dort der PVRH gerne unter dem Motto „Sport vor Ort“. Erich Wolf konnte als 1. Vorsitzender des PVRH einen Scheck über 250 € aus der Hand von Dagmar Ernst, dem Vorstand Vereinsentwicklung des RSB für die Arbeit des PVRH entgegennehmen. Dankbar für diese Förderung wird der PVRH auch in Zukunft gemeinsam mit dem RSB sich an der Verbesserung im Amateursport, der Jugendarbeit und -pflege sowie der Integrationsarbeit beteiligen.

Mehr

PVRH: Regionspokal 2020 Vorrunden Ergebnisse

An diesem Wochenende fanden die Vorentscheidungen statt über den Einzug ins Finale des Regionspokals.  Beim TSV Egestorf qualifizierten sich in Gruppe A: Gabi Windus und Heinz Maraun  und  in Gruppe B: Jens Kratz und Markus Ziesenies. Beim VfB Wülfel qualifizierten sich in Gruppe A: Bernd Sieber und Hartmut Westphal vom FC Neuwarmbüchen und  in Gruppe B: Daniel Füssel und Dirk Prätorius vom VfB Wülfel. Beim SC Langenhagen qualifizierten sich in Gruppe A: Steven Panther und Matthias Helweg  SG Letter 05/ TSV Krähenwinkel und  in Gruppe B: Peter Rothbart und Marcin Sturek beide von der SG Letter 05 .
Glückwunsch an die Sieger, Dank an alle Mitspieler und großen Dank an  Matthias Rößler ( TSV Egestorf ), Oliver Claus ( VfL Wülfel ) und Hans-Joachim Bock ( SC Langenhagen ) und ihre Helfer für die Ausrichtung der Vorrunde.
Zur Finalrunde am 13.09.20 werden die Siegerteams direkt angeschrieben. Es gelten spezielle Regelungen hinsichtlich Covid-19 am Waldberg Empelde.

Beitragsfoto aus Langenhagen

Quelle: H.-J. Bock, Oliver Claus, Erich Wolf

Endlich wieder Wettkampf !! BM Frauen in NWB

19 Teams fanden sich am 23.08.20 auf der Anlage des FC Neuwarmbüchen zur BM Frauen des PVRH ein. Schon in der Anmeldephase konnte man ein hohes Interesse feststellen. Gab es in den vergangenen Jahren keine große Bereitschaft an dem Wettbewerb teilzunehmen, war nunmehr mit 19 Teams eine Rekordbeteiligung festzustellen.

Mehr

Rethen: Eisboule Nr. 17: Vier blieben ungeschlagen

Das Anfangs milde Wetter wurde durch den anhaltenden Wind und einen kurzen Regenschauer in der letzten Runde noch ziemlich kühl. Dennoch war die Stimmung Bein den 19 SpielerInnen wie immer gut und Glühwein und Würstchen trugen ihr Übriges bei.
Am Ende landete Wolfgang Gutekunst trotz 3 Siegen (+16) auf Platz vier. An vielen anderen Tagen hätte dies für den Sieg gereicht. Diesen Donnerstag aber waren 3 SpielerInnen noch besser. Den Sieg sicherte sich Peter Zipperling (+29) vor Gabi Haar (+26) und Ingrid Schweiger (+20).
In der Gesamtwertung konnte Florian Berief seine Führung knapp behaupten. Oliver Hahlbohm konnte an Siegen gleichziehen Und seinen Rückstand damit auf lediglich 5 Spielpunkte verkürzen.
Weiter geht es zum vorletzten Mal am 19.03. .

Bericht und Foto: Oliver Hahlbohm

Winterrunde Nr. 19: Das vorletzte Mal?

Da haben wir uns letzte Woche noch über den hohen Frauenanteil in den Platzierungen gefreut und diese Woche ?? Mit Werner, Ulli, Torsten, Wolfgang, Roland, Frank, Frank, Max und Daniel sind in den Teams der ersten drei Plätze schon mal genau „0“ Frauen dabei gewesen. Da gibt es noch eine Menge Arbeit … Aber mit Edith ist im Team auf Platz 4 wenigstens schon mal eine Frau dabei – danke Edith!
Nicht nur in Bezug auf den Frauenanteil war das gestern ein besonderer Spielrunden-Abend. Viele kurzfristige Absagen machten den Abend zum Spieltag der Doubletten. Mit 8 Doubletten und 6 Tripletten blieb sogar zum ersten Mal in dieser Winterrunden-Saison eine Bahn unbespielt.Trotzdem war es ein toller Abend, der Vorletzte der Winterrunden-Saison 2019/20. Wer nächstes Mal zum Abschluss noch dabei sein will, sollte sich mit der Anmeldung ranhalten.

 

Hier noch einmal die 4 Platzierungen des gestrigen Abends:
Platz 1 – Ulli M.-L. / Werner C. / Torsten K. mit 3 Siegen und /+30
Platz 2 – Wolfgang F. / Roland K. / Frank S. mit 3 Siegen und /+22
Platz 3 – Frank S. / Max S. / Daniel R. mit 2 Siegen und /+22
Platz 4 – Edith G. / Manfred G. / Robert H. mit 2 Siegen und /+9
Bericht: Stefan Sostmann

Rethen: Eisboule Nr. 16: Es wird kuschelig an der Spitze

Beim dies wöchigen Eisboule traten 19 SpielerInnen an. Bei gewohnt guter Stimmung blieben einzig Karl Hahlbohm (+30) und Sven Hasberg (+18) ungeschlagen. Das Treppchen komplettierte mit 2 Siegen Angela Hahlbohm (+15). In Abwesenheit der beiden Führenden in der Gesamtwertung schafften Karl und Sven damit den direkten Anschluss an die Spitze. 3 Runden vor dem Ende trennen die ersten 5 damit nur noch 2 Siege.
Weiter geht es am 12. März

 

Bericht Oliver Hahlbohm, Foto: Smartphone

Rethen: Eisboule Nr. 15: Wieder Uwe Taubel

Zum zweiten Mal in Folge blieb Uwe Taubel (+21) ungeschlagen und sicherte sich erneut den Tagessieg. Auf einem geteilten 2. Platz folgten Olaf Battig und Gabi Haar mit 2 Siegen (+9).
Bei bester Stimmung bestritten 14 SpielerInnen das 15. Eisboule dieser Saison.
Vor den abschließenden vier Terminen im März ist die Spitze eng zusammen gerückt so trennen den 1. Florian Berief noch 4 Siege vom 8. Werner Twesten.
Es bleibt also spannende bis zum Schluss.
Weiter geht es am 5. März

Foto und Bericht: Oliver Hahlbohm

Rethen: Eisboule Nr. 14: Vor dem Regen ….

Am Donnerstag trafen sich 18 SpielerInnen zum allwöchentlichen Eisboule.
Nach 3 Runden sicherte sich Uwe Taubel (+25) vor der ebenfalls ungeschlagenen Ingrid Schweiger (+20) den Sieg. Den dritten Platz teilten sich Ede Kowald (+11) und Dauerpodiumsgast Florian Berief (+11) mit 2 Siegen. Pünktlich nach der Siegerehrung öffnete der Himmel seine Schleusen. Bis dahin konnte das 14 Eisboule bei guter Stimmung und trockenen Verhältnissen ausgetragen werden.
In der Gesamtwertung führt weiterhin Florian.
Weiter geht es am Donnerstag den 27.02.

 

Bericht: Oliver Hahlbohm

Winterrunde Nr. 16: „Pétanque musciale“

Das Experiment, die Winterrunde mit Musik zu begleiten, ist erfolgreich verlaufen. Das Feedback der meisten Teilnehmer war sehr positiv geprägt, wobei auch einige Teilnehmer es als störend für die Konzentration empfanden. Wir werden zukünftig ab und zu wieder solche Angebote mit in die Winterunde einstreuen, aber darauf achten diese ausreichend vorher zu kommunizieren. So hat dann jeder die Chance zu entscheiden, ob er/sie teilnehmen möchte oder auf „stille“ Winterrunden-Abende zu warten.
Spielerisch gesehen war der Abend sehr ausgegelichen, die 4 Platzierungen liegen dicht beeinander. Final durchgesetzt haben sich Karen und Christian M. mit 3 Siegen und /+16 Punkten – passend zum „16.“ Spieltag.
Nächste Woche geht es weiter…
Platz 1 – Karin M. / Christian M. mit 3 Siegen und /+16
Platz 2 – Werner C. / Ulli M.-L. / Torsten K. mit 3 Siegen und /+15
Platz 3 – Leon J. / Luca S. / Stefan S. mit 2 Siegen und /+11
Platz 4 – Manfred G. / Edith G. / Roland K. mit 2 Siegen und /+8
Quelle und Foto: Stefan Sostmann

Rethen: Eisboule Nr. 13: Die wilde 13

Pünktlich um 18 Uhr hatte der Regen aufgehört und 13 SpielerInnen trafen sich zum 13ten Eisboule in Rethen.
Bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt blieb Peter Zipperling (+18) als einziger ungeschlagen und sicherte sich den Sieg. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit je einer Niederlage Florian Berief (+13) [fehlt auf dem Bild] und Ulli Schröder (+11).
Für gute Stimmung sorgten wie jede Woche auch die gute Verpflegung mit Glühwein und Würstchen.
Florian Berief führt weiterhin mit 20 Siegen die Gesamtwertung an und konnte diesmal seinen Vorsprung an Spielpunkten weiter ausbauen.
Weiter geht es am Donnerstag den 20.02.

Bericht: Oliver Hahlbohm

Rethen: Eisboule Nr. 12: Einer kam durch

Am Donnerstag trafen sich 18 SpielerInnen zum allwöchentlichen Eisboule am Erbenholz an der Peiner Straße.
Nach drei Runde wies nur Marius Marwede noch eine weiße Weste vor und dies mit lediglich 8 Pluspunkten.
Marius ist damit der 9. Spieler, der sich in die Siegerliste einträgt.
Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Karl Hahlbohm (+17) und Jochen Grethe (+16) mit je zwei Siegen.
Die vordersten Plätze der Gesamtwertung blieben dieses Mal unberührt und so führt weiterhin Florian Berief .
Weiter geht es am Donnerstag den 13.02. um 18 Uhr.

 

Bericht: Oliver Hahlbohm Foto: Smartphone

Seite 1 von 3012310>I