Wülfeler EisDays: Meister 2018/19

Pünktlich zum Start der Wülfeler EisDays um 11.00 Uhr endete der Regen und wollte auch so lange nicht stören, bis der neue EisDaysmeister 2018/19 fest stand! Nach drei Runden stand es fest:  Norbert Strüwing belegt den 1. Platz, ihm folgt auf Platz 2 der Lokalmatador Olli Claus. Den 3. Platz  sicherte sich Dirk Prätorius. Gratulation!

Der VfB Wülfel wünscht allen Teilnehmern eine erfolgreiche Sommersaison.

 

Bericht und Foto: Olli

 

Krähenwinkler Winterrunde Nr.: 21 – Besuch aus Göttingen

Es ist für die Winterrunde nicht ungewöhnlich, dass Besucher einen langen Anfahrtsweg in Kauf nehmen, um in Krähenwinkel zu spielen. Überraschend war es letzten Dienstag aber, wie Felix Lemke aus Göttingen diesen Weg zurücklegte. Der amtierende NPV Landesmeister Triplette ließ sich erst mit der DB über den Hauptbahnhof bis zum S-Bahnhof Kaltenweide bringen, um von dort für den Rest der Strecke in die Halle auf sein mitgeführtes Fahrrad umzusteigen. „Felix, schön, dass Du noch kurz vor Ende der WR dabei warst! Wir hoffen, Du hattest eine stressfreie Rückfahrt“.

Auch am vorletzten Spieltag dieser Saison wurde in der Halle wieder hart um den Tagessieg gerungen. In die Siegerliste konnte sich zum ersten Mal das Team Michael und Hans mit 3 Siegen /+14 eintragen. Sie bewahrten deutlich Abstand zum 2. Platz, den Cord und Daniel belegten ( 3 /+7 ). Ihnen folgte auf Platz 3 Natascha, Marvin und Max K. mit 2 Siegen /+18.

Nächsten Dienstag endet die WR. Spielbeginn ist dann schon 17:30 Uhr. Es wird in jedem Fall auch vor der Halle gespielt, denn es haben sich schon wieder mehr Teams angemeldet, als in der Halle Platz finden. In der 2. Pause gibt es Gegrilltes vom Vereinswirt. Zum Saisonabschluss sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Winterrunde mit und  ohne Anmeldung herzlich an den Sportplatzweg eingeladen.

Krähenwinkler Winterrunde Nr.: 20 – Vier Personen auf Platz 1 ?

Auch dieser Abend der Winterrunde wäre wieder mit 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgebucht gewesen, wenn denn nicht erbarmungslose Krankheiten in aller letzter Sekunde zugeschlagen hätten. So konnte die Turnierleitung immerhin noch 39 von Ihnen begrüßen. Eine besondere Freude war es ihr, auch wenn fast am Ende der Saison, ein hannoversches Boule – Urgestein „Il signore Achille“ als 119. Besucher in der Krähenwinkler Halle begrüßen zu können. Im Gegensatz zur letzten Runde, der 2. Ladies Night, sank der Frauenanteil signifikant, hielt sich aber auf dem langfristigen Mittel der Runde bei etwa unter 30%. Chapeau, liebe Frauen.
Alle drei Runden wurden zügig durchgespielt und am Ende gab es ein Novum in dieser Spielzeit: Ein geteilter 1. Platz. Diesen teilten sich das Team Max K. und Marvin mit dem Team Anita und Alexander ( 3 /+15). Auf dem 3. Platz landete mit hauchdünnem Vorsprung das Team Daniel und Cord (2 /+12) vor dem Team Robert und Frank (2 /+14).

Platz 1 Anita und Alexander

Die nächste und vorletzte WR am 19. 03. ist bis auf wenige Einzelstarterplätze ausgebucht. Anmeldung unbedingt erforderlich unter winterrunde-2018@web.de.

Die letzte WR am 26.03. ist auch schon fast ausgebucht. Wer noch einmal die Luft in der Halle schnuppern will, sollte nicht lange überlegen und sich anmelden. Zum Saisonabschluss wird der Vereinswirt seinen Grill anfeuern und einen leckeren Imbiss anbieten. Außerdem wird der/die treuste Teilnehmer/in für 2018/19 geehrt. Damit dafür etwas Zeit bleibt, beginnt die Runde schon um 17:30 Uhr. Also Knoten ins Taschentuch oder Smartphone programmieren, um nicht zu spät zu sein.

Krähenwinkler Winterrunde Nr. 19: 2. Ladies Night

Eigentlich war die Halle zur 2. Ladies Night komplett ausgebucht, wenn da nicht in letzter Sekunde eine Lady geschwächelt hätte. Ganz anders dagegen ein „Supporter“ aus der Herrenfraktion. Trotz Zahn-OP war er mit an Bord, auch wenn er an diesem Abend nicht mehr alle Zähne zusammenbeißen konnte.

Mehr

Rinteln: 4. Dreambouler-Indoor-Cup: Hannoveraner spielen oben mit.

Auch dieses Jahr strahlte das vom Dreamboulern Krankenhagen ausgerichtete Turnier, limitiert auf 32 Teams, bis in die Region Hannover hinein. Neben den amtierenden Landesmeistern Triplette Steven Panther, Felix Lemke (Göttingen) und Matthias Helweg waren noch weitere Teams aus der Region Hannover in der Rintelner Reithalle am Start.

Mehr

3. Derby Braunschweig – Hannover: Oker-Leine-Pokal bleibt in Hannover

Wenn man beim letzten Oker-Leine-Derby im Oktober auf das Wetter von diesem Wochenende gewettet hätte, ein jeder hätte seinen Einsatz mit Sicherheit verloren. Bei strahlendem Sonnenschein und stetig steigenden frühlingshaften Temperaturen trafen sich beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide wieder einmal je zwei (Stadt-)Mannschaften aus Braunschweig und Hannover zum 3. Oker-Leine-Derby. In 4. Runden sollte geklärt werden, ob der Pokal weiter in Hannover bleibt oder nach Braunschweig für die nächsten Monate geht.

Mehr

OMV des NPV am 2.2.2019

Auch weiterhin ist die Internetseite des NPV mit Vorsicht zu nutzen. Einige Virenschutzprogramme zeigen immer noch Probleme mit der Seite und ihren Unterseiten an. Für diejenigen, die auf einen Besuch der Seite verzichten, veröffentlichen wir hier zur freundlichen Kenntnisnahme die Einladung des Verbandes zu seiner ordentliche Mitgliederversammlung:

Mehr

Krähenwinkler Winterrunde Nr. 13: Tagessieg mit neuem Rekord

Der letzte WR – Abend endete gleich mit zwei neuen Bestmarken. Mit Monsieur Génépi, Jochen G., konnte der 100. Teilnehmer in dieser Saison in der Halle begrüßt werden. Waren in der letzten WR-Saison noch 20 Abende nötig, um dieses Ziel zu erreichen, gelang es in dieser Saison deutlich eher.

Mehr

Wülfeler Eisdays: Gleich 3 mit 3 Siegen

Der vierte Turniertag und der erste EisDay im neuen Jahr, bescherte uns gleich 3 Spieler mit 3 Siegen! Der Tagessieg geht an Karin Taubel mit + 17 Kugeln, Platz 2 geht an Maria Prätorius mit + 16 Kugeln und Platz 3 an Norbert Strüwing mit + 14 Kugeln!

Die nächste Runde startet am 17.02. um 11 Uhr  im Boulodrome des VFB Wülfel, Paderborner Str. 7.

Bericht und Foto: Olli

Gesamttabelle: ED_TAB_4T

Favoritensieg beim Glühwein-Turnier 2018 in Krähenwinkel

Glühweinturnier 2018

V.l.n.r.: Jan Garner, Mika Everding, Sascha von Pleß, Khalid Lahrichi, Olaf Koszweski, Helge Haseloff

43 Triplettes fanden sich zum traditionellen Glühweinturnier des TSV Krähenwinkel/ Kaltenweide am 01. Dezember 2018 ein.

Mehr

11.11. Harten im Garten N0 1

Ein laues Lüftchen mit ein paar Sonnenstrahlen rundete die herbstliche Stimmung vor dem Wilhelm-Busch-Museum ab und 41 Boulespieler+innen erfreuten sich zusätzlich an der Farbenpracht der Laubbäumen. Das sorgte für gute Stimmung und Claudia Hesse konnte daher auch eine lockere Turnierleitung durchziehen. Nach drei Runden – Tête/Doublette/Triplette – stand mit Peter Strömert (+27) der Tagessieger fest, gefolgt von Mirett Sarka (3/+21), Jochen Rademann (3/+15), Hans Joachim Bock (3/+15) und Ulf Janik (3/+11), Harten im Garten N0 1

Azim war Spitze

Der SV Odin ist es ja schon gewohnt, dass sein Terrain gut besucht wird – 49 waren  es jetzt am Donnerstag. Den Spitzenplatz nach drei Runden belegte Azim Nabi (3/+28), gefolgt von Torsten Göllinger (3/+24), Walter Sterz (3/+21), Harald Helms (+3/+19), Claudia Hesse (3/+19), Torsten Kluge (3/+18) und Natascha Rathe (3/+8). WRL_2018_11.08  (Quelle: Robert Heise)

4. Winterrunde: M&M gewinnt.

14 Mannschaften mit insgesamt 34 Teilnehmern waren in Krähenwinkel am Start.
1. und damit Tagessieger wurden Marvin & Max  mit 3 Siegen /+20, auf den 2. Platz kamen Robert / Michael / Bernd  ebenfalls mit 3 Siegen /+13. Einen geteilten 3. Platz belegten die Teams Ulrich / Torsten / Dirk  sowie Martina / Dieter mit jeweils 2 Siegen /+12.

Quelle: Jürgen Schröder

3. Winterrunde: Bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Wegen widrigster Verkehrsbedingungen bei der Anfahrt auf A2 und A7 starteten 48 Boulisten, davon wieder 13 Frauen, leicht verspätet am Dienstag. Ausverkauftes Haus! Dennoch konnten alle Angereisten, wenn auch nicht in ihren Wunschformationen, spielen. In 16 Tripletten wurde dann mit Ehrgeiz um eine „fette“ Börse und den Tagessieg gekämpft. Diesen konnte einmal mehr souverän Daniel zusammen mit Frank S. und Ingo K. mit 3 Siegen und /+29 erringen. Gefolgt vom Team Susanne, Torsten und Ron, ebenfalls 3 Siege /+13. Den 3. Platz belegten Roland, Martin und Norbert mit 2 Siegen /+18 vor Max, Marvin und Werner C., die nach der zweiten Runde schon mit /+ 22 wie der sichere Tagessieger aussahen und dann noch in einem echten „Endspiel“ dem späteren Sieger zu 7 unterlagen und damit „nur“ noch Vierter wurden. Nächsten Dienstag geht es in die 4. Runde. Anmeldungen wie immer auch unter winterrunde-2018@web.de oder am Abend in der Halle.

Fotos: Smartphone

 

Michael und Jürgen on top bei den Winterlingen N0 5

Zwei tummelten sich mit drei Siegen und 23 Punkten auf dem ersten Platz – Michael Berg und Jürgen Winkler. Ebenfalls drei Siege verbuchten Azim Nabi (+22), Sati Albayrak (+15), Bernd Osterhus (+13) und Torsten Kluge (7). Die übrigen anwesenden 44 Boulespieler+innen mussten mindestens eine Niederlage verkraften. WRL_2018_10.25 (Quelle: Robert Heise)

Tagessieg bei Manne Klein

44 waren am 25.10.2018 vor Ort und Manne Klein war mit drei Siegen und 27 Punkten der Beste, gefolgt von Thomas Bergmann (+19, Torsten Göllinger (+13), Horst Lysk (+12) und Azim Abi (+11). WRL_2018_10.25 (Quelle: Hans Jürgen Brix)

2. Winterrunde: Stürmisch – vor und in der Halle

Weil ein Navi einen falschen Weg wies, begann der zweite Abend in Krähenwinkel mit einer kleinen Verspätung. 37 Boulisten, darunter 10 Frauen, trafen sich zu drei Runden nach vereinfachtem Schweizer System und Zeitbegrenzung. Den besten Start in den Abend hatten Katja und Anette, die gleich eine Fanny verteilten.

Mehr

1. Winterrunde: Gleich zum Auftakt volles Haus

Mit 34 Spielern, davon 9 Frauen war die Halle in Krähenwinkel zum Auftakt der Winterrunde 2018/19 auf allen 8 Bahnen belegt: Volles Haus! Die Turnierleitung konnte zu ihrer Freude neben bekannten Gesichtern auch neue Boulisten in Krähenwinkel begrüßen. Alle fanden die Halle Dank Tobi und Dirk in einem guten Zustand vor, allein manch einer haderte mit dem Boden, der noch vorher gut gewässert, an einigen Stellen sich als recht tückisch erwies. Richtig gut in den Abend startete das Team aus der Krähe Max K. und Marvin aus Frielingen, die mit +21 in die dritte Runde gingen, dicht gefolgt von Ulli und Torsten mit +20. Doch im Finish um den ersten Tagessieg ging beiden Teams in der dritten Runde die Luft aus. Verloren Max K.und Marvin denkbar knappt gegen Sati und Ingo B., die mit 3 Siegen /+10 Zweiter des Abends wurden, mußten Ulli und Torsten eine deutliche Niederlage ( zu 4 ) verschmerzen gegen eine der beiden Triplette des Abends, dem Team aus Frank, Max S. und Daniel, die damit auch Tagessieger mit 3 Siegen / +13 wurden. Trotz ihrer Niederlage wurden mit einer sehr guten Kugeldifferenz Max K. und Marvin Dritte ( 2/+20) vor dem Team Renate und Bernd (2/+18). Der Abend bereitete den Teilnehmer so große Freunde, dass sich schon 8 Teams für den zweiten Abend der Winterrunde anmeldeten. Vielleicht war es auch die Hoffnung, dass es wieder so leckere Süßigkeiten gäbe, wie sie Robby und Angela zur Freude aller auf die Tische stellten. Vielen Dank dafür und nachträglich alles Gute für das neue Lebensjahr.Nächste Woche geht es weiter.  Neben der Anmeldung vor Ort ist es auch weiterhin möglich unter: winterrunde-2018@web.de .

Foto: Smartphone

Zwickel: Matze und Dieter legen noch einmal nach

Zum Abschluss der Zwickel Turnierserie fanden sich 16 Teams auf der Bouleanlage der Biss’n Bouler bei eher mäßigem Wetter ein. Nach drei Runden hatte das Team Heidi, Hans-Dieter und Matthias die Nase klar vorn, sie wurden Tagessieger mit 3/+19.

Mehr

Montaxxbouler: Manfred knackt Daniels Rekord. Ab jetzt zu schlagen >plus 35< !

Kalt war’s und nass und während sich einige schon in der warmen Stube ihre Schmalzbrote mit Harzkäse belegten, mühten sich auf dem Boulodrom Edith Grupe und Dieter Luft darum einen 3:12 Rückstand in einen 13:12 Sieg zu drehen. Insgesamt gab es sechs Dreier und zwar von: Manfred Grupe (3 / +35), Daniel Rathe (3 / +26), Dietmar Schmietendorf (3 / +20), Zarko Jovesic (3 / +20), Peter Matheja (3 / +14) und Edith Birkenfeld (3 / +13).
In der Rangliste sind die Plätze 2 bis 5 nochmal enger zusammengerückt. Noch hat Horst Milde die Nase vorn mit 37 Siegen, aber dicht auf den Fersen folgen Gerd Ross mit 36 sowie Dieter Luft und Peter Borchert mit je 35 Siegen. In der nächsten Woche geht das Ringen in Mecklenhorst weiter. “

Tageswertung: Tageswertung

Rangliste: Rangliste_aktuell

Seite 1 von 8123>I