Letzter SWT Durchgang 2019

Zum 14. und letzten Durchgang trafen sich nochmal 19 SpielerInnen in Gleidingen um den letzten Tagessieger zu finden.Aber da Karin Taubel für das Endturnier absagen mußte, wurde noch ein Nachrücker gesucht. Und siehe da es wurde Ehemann Uwe. Letzter Tagessieger wurde Dirk Prätorus mit 3 S + 22 vor Ede Kowald + 20 Pkt. Den 3. Platz holte sich Michael Zickler 2 Siege + 12 Pkt.http://petanque-gleidingen.jimdo.com

Starterliste Finale 2019:Starterliste

 

Coupe Tati N0 28 – wie immer auf der Allee

Das Wetter macht ja bekanntlich was es will und das ist auch gut so. Zuerst gab es ein paar fette Tropfen aufs Haupt und erst dann kam so  etwas wie goldener Oktober auf. Stolze 32 Solisten konnten Dagmar Fischer und Mann Klein auf der Allee zum Coupe Tati N0 28. begrüssen. Vier Runden Formule X standen auf dem Programm und danach dann das Endspiel mit Dagmar und Claudia Hesse. Spannend war es bis zum Schluss, einschliesslich der Kommentare der zahlreichen Zuschauer. Letztendlich hatte Claudia mit 13 zu 10 die Nase vorn, den wunderschönen Wanderpokal als Zugabe dazu und die Gewissheit, im nächsten Jahr endlich mal die Turnierleitung ausüben zu dürfen, zusammen mit Meret Sarka (Platz 13 und der hat sich so gefreut) – so wurde es vor Ort verkündet. Beim Nachzählen hat sich jedoch eine kleine Ungenauigkeit herausgestellt, mit dem Ergebnis, das Wolfgang Zikownia den begehrten 13 Platz erzielt hat. Der Vorschlag nun: Als Novum in der Geschichte des Coupe Tati richten 2020 Claudia, Meret und Wolfgang dieses Traditionsturnier der Allee aus.

Tabelle: Coupe Tati N0 29  

Fotos:  https://allez-allee.de/2019-coupe-tati-n0-28/

 

Super Mêlée in Hämelerwald

Hämelerwald

Am Sonntag den 6. Oktober fand die 17. Auflage des Turniers auf dem Boulodrome in Hämelerwald statt. Bei bestem Boule-Wetter kämpften die 48 Teilnehmer 4 Runden lang um jeden Punkt. Je Durchgang hatte die Turnierleitung unter der Regie von Eckhard Reichl den Aktiven nur 60 Minuten Zeit gelassen, um ihre Spiele zu beenden. Die Bouler aus Neuwarmbüchen, Misburg, Burgdorf, Peine, Braunschweig, Gr. Ilsede und natürlich aus Hämelerwald gingen konzentriert zur Sache und so ergab es sich sogar, dass zwei Teams direkt im ersten Durchgang die „Fanny“ begrüßen durften. Diese beiden Teams haben ihr erstes Spiel mit Null zu Dreizehn verloren!

Mehr

Ergebnisse vom 2. Koldinger Herbstturnier

Koldingen

66 Teams haben am Samstag den 05.10. das letzte NPV-Rannglistenturnier des Jahres gespielt: das Koldinger Herbstturnier. Schon in den zwei Vorrunden verabschiedeten sich einige Favoritenteams ins B Turnier. Im A- und C-Turnier musste auf Grund der Teilnehmerzahl eine Cadrage gespielt werden, damit anschließend das 8tel-Finale in allen Turnieren starten konnte. Das letzte Spiel des Tages war das A-Finale. Es endete um 22:15 Uhr bei Flutlicht. Spannend wurde es zuvor auch im vereinsinternen D-Finale.

Die Ergebnisse der Finalspiele:
A: Daniel, Sören, Lea : Thomas, Dietmar, Nils 13:4
B: Thomas, Till, Steven : Jonas, Michael, Max 13:8
C: Susanne, Torsten, Helge : Frank, Max, Michael 13:5
D: Michael, Heike, Bernd : Berd, Klaus, Rosemarie 13:11

Ergebnisse vom Koldingen Herbstturnier (PDF)

Quelle: per E-Mail von Lea Mitschker

10.10.2019 Winterlinge N0 2

Heute kurz und knapp: 30 waren es beim SV Odin – davon erzielten immerhin 6 drei Siegen – Sati Albayrak (+26), Bärbel Kilian (+22), Achile Santangelo (+20), Michael Thol (+16), Azim Nabi (+15) und Siggi König (+11). WRL_101019 (Tabellen Susanne Weisbach; Foto Hans-Jürgen Brix)

Ergebnisse vom 7. Mühlenteichturnier

Sieger des Mühlenteichturniers

Am Sonntag den 6. Oktober fand auf dem Boulodrôme des Koldinger Sportvereins von 1946 das 7. Mühlenteichturnier statt. Nach 5 Runden Formule X mit Zeitbegrenzung in windiger Kälte standen als ungeschlagene Teams Till und Thomas sowie Max und Frank fest. In einem verkürzten Finale, welches auf Grund der Kälte mit einem Stand von 6:6 startete, merkte man beiden Teams den vorherigen langen Tag sowie die Kälte an. Am Ende gewannen Thomas und Till 13:11. Am Ende gab es für jedes Teams, welches noch geblieben war, einen Sachpreis. 2 Teams haben vorzeitig das Turnier auf Grund der Kälte abgebrochen. Schade war, dass einige angemeldete Teams nicht erschienen sind ohne Abzusagen, besonders, da es noch eine lange Warteliste gab. So haben dieses Jahr 61 Teams teilgenommen.

ergebnisse-muehlenteich-2019

Quelle: per E-Mail von Lea Mitschker

Mehr

Rita Wegener und Christa Musielak vor Herbert Krömer

Am 4. Spieltag behaupteten sich zwei bekannte Damen aus der Boule-Szene beim Herbstlingen – Turnier in Barsinghausen – Großgoltern vor dem punktgleichen Herbert Krömer(3/16). Auf Platz 4 und ebenfalls mit drei Siegen ausgestattet landete Wolfgang Perrey (3/15). Platz 5 ging an Jutta Gerber (2/15). 27 Teilnehmer sorgten für spannende aber auch unterhaltsame Spiele. Weitere Platzierungen sie www.tennis-goltern.de . Am 23. Oktober ist der letzte Spieltag. Danach erfolgt die Siegerehrung in der Gesamtwertung.

Wülfeler EisDays 2019/20

Am Sonntag, den 20.10. 2019 findet auf dem Boulodrome des VfB Wülfel der 1. Wülfeler EisDay statt.
Gespielt werden ab 11:00 Uhr drei Runden Super Mêlée mit Zeitbegrenzung. Die ersten beiden Runden je 45 Minuten + 1 Aufnahme, die letzte Runde wird ohne Zeitbegrenzung gespielt!

Weitere Termin sind: 17.11., 15.12., 19.01.,16.02., 15.03. .

Startgeld 2 €,  50 % Auszahlung der Einnahmen an die drei Bestplazierten. Die restlichen 50 % gehen in einen Pott und werden am letzten Spieltag an die ersten Drei der Turnierserie ausgezahlt!

Kalte und heiße Getränke können vor Ort erworben werden.

Weitere Infos über: Oliver Claus, Abteilungsleiter Petanque VfB Hannover-Wülfel e.V. Paderborner Straße 7 30539 Hannover oliver.claus@vfb-wuelfel.de

11. Einheitsturnier in Gleidingen

Dazu hatten sich 102 SpielerInnen angemeldet, es kamen dann doch noch 92 und spielten 3 Rd. Supermêlée.

Mehr

SWT Nr. 13 Nachrücker gesucht

Kurzbericht vom 13. Durchgang in Gleidingen. Fünfundzwanzig BoulerInnen nahmen daran teil, davon behielten drei eine weiße Weste. Mit 3 S + 21 Pkt- holte sich Hubert Meereis den 1.Platz, Giesela Dressler verwies mit +16 Werner Groß + 13 auf den dritten Platz. Weil Karin Taubel, Platz 8 der Gesamtwertung, am Endturnier der besten 16 nicht teilnehmen kann wird ein Nachrücker gesucht. Auch Manne Klein als 17. mußte absagen. So hat Ingrid Schweiger die besten Chancen am kommenden Freitag sich zu qualifizieren.http://petanque-gleidingen.jimdo.com

03.10.2019 Winterlinge N0 1

Das war ne nasse Angelegenheit, zumal was die Anreise anbetraf. Trotzdem hatten es 18 Boulespiele*innen zum SV Odin geschafft. Während der folgenden drei Runden war es trocken und Hans-Joachim Bock (+25) sowie Arnd Richarz (16) konnten den ersten Dreier verbuchen. WRL_031019WRL_031019 (Quelle: Susanne Weisbach)

Offene Braunschweiger Stadtmeisterschaft 2019

Auf dem Gelände des Familiensportverein Braunschweig am Parnitzweg  fand heute die Offene Braunschweiger Stadtmeisterschaft statt. Auch aus der Region Hannover nahmen Starter und Starterinnen an dem Turnier teil, darunter die Vorjahres Vizemeister Natascha und Daniel Rathe. Das Team Hännschen und Till Goetzke ließ sich in vier Runden nicht bezwingen und wurde Braunschweiger Stadtmeister 2019. Gefolgt von den Lokalmatadoren Christa und Honoré Balie und dem Vorjahresmeister, den Magniboulern, Ralf Hedel und Dirk Hildebrand.

Vizemeister 2018 – Natascha und Daniel

Foto: Smartphone

Am 3.Spieltag dominierte Reinhard Lenz

Auch am dritten Spieltag besuchten 29 Boule-Sportler und Sportlerinnen die Calenberger Herbstlinge in Barsinghausen-Großgoltern. Drei Runden Supermeeling mit einer Regenunterbrechung entmutigten die Boulisten nicht. Es gab wieder einen neuen Gewinner. Reinhard Lenz vom TuS Empelde ging unangefochten durch alle drei Runden. Platz 2 belegte Axel Buhl (TVG) vor Wolfgang Perrey. Am Mittwoch, den 9.Oktober wird die vierte Runde gespielt.

Siggi – der König der Sommerlinge 2019

Bei der Verabschiedung der Sommerlinge 2019 standen vier Aufgaben auf dem Programm. 1. Die drei Besten der Serie – Siggi König/Bettina Fischer/Torsten Göllinger – erhielten ihren verdienten Applaus. 2. Walter Sterz überreichte – soweit anwesend – an die besten 12 je einen gut gefüllten Umschlag. 3. Thorsten Göllinger dankte  Sandra Sellmann/Oliver Sellmann-Langer und Susanne Weisbach (die Frau am PC) mit einem kleinen Präsent für ihren erfolgreichen Einsatz. 4. 24 anwesende Boulespiele*innen absolvierten die letzten drei Runden Super Mêlée und davon machten das Achile Santangelo (+26), Bettina Fischer (+19), Azim Nabi (+16) und Oliver von Alten (+13) fehlerfrei. Die kommenden Winterlinge beginnen – trotz Feiertag – am nächsten Donnerstag beim SV Odin.

Stahl & Eisen Turnier in Georgsmarienhütte

Stahl & Eisen Turnier Georgsmarienhütte 2019

50 Teams haben sich am 14.09. auf dem idyllisch gelegenen Boulodrôme in Georgsmarienhütte eingefunden um beim Stahl & Eisen Turnier fünf Runden Schweizer System zu spielen. Die beiden Mannschaften, die nach der 5. Runde ungeschlagen waren, hatten sich zu einem Finale bereit erklärt, wozu noch viele Zuschauer blieben. Ein hochklassiges und spannendes Spiel. Das Team Zijlstras aus den Niederlanden lag vor dem Finale nach Buchholzpunkten auf Platz 1, musste den Sieg aber dann an Alexander Streise und Frank Günther aus Ibbenbüren abgeben. Ein schönes Turnier bei bestem Spätsommerwetter, super Essen, zufriedene Gäste und gute Stimmung.

Ergebnisliste (PDF)

Mehr

Boule+Feuerwerk N0 5 auf der Allee

Mit einer gelungenen Abschlussveranstaltung wurde am 21.09.2019 die Serie Boule+Feuerwerk auf der Allee und in den Herrenhäuser Gärten beendet. Jede der fünf Veranstaltungen konnte sich freuen, über  eitlen Sonnenschein – entspannte Boulespiele*innen – über ein Buffet mit den unterschiedlichsten Schnerzelchen/Leckereien – sowie über eine lockere Turnierleitung durch je eine Ligamannschaft der SG Allee Allee. Heute – bei Boule+Feuerwerk N0 5 – konnten  Sandra Sellmann/Oliver Sellmann-Langer/etc (Ligamannschaft AA5) 20 Teams begrüssen und (mit sanftem Zeitdruck) durch 3 Runden führen. Die erfolgreichsten Drei waren diesmal Jürgen Winkler/Achile Santangelo (3/+25), Renate Bäßmann/Barbara Both/Klaus Jöhrens (3/+17) und Michael Berg/Torsten Kluge (3/+13).

Mehr

Letzter Wertungstag der Sommerlinge 2019

Ein wunderschöner Sonnenuntergang begleitete die 37 Boulespieler*innen beim letzten Wertungsgang der Sommerlinge N0 24. Die maximale Anzahl an Siegen kassierten Hermann Brandes (3/+29), gefolgt von Robert Heise (3/+23), Harald Helms (3/+18), Torsten Kluge (3/+16) und Dieter Borchers (3/+15). SRL_19092019  (Quelle: Susanne Weisbach)

Herbert Krömer gewinnt 2.Runde Herbstlinge

Mit 25 Boulisten/innen fand beim Grün-Weiß Goltern die 2. Runde der traditionellen „Calenberger Herbstlinge“ statt. Anfangs noch sonnig dann unter Flutlicht wurden drei Runden Supermeeling gespielt. Spannung und Spaß haben sich gut ergänzt. 1.Platz: Herbert Krömer (3/22) vor Lorenzo Quirce (3/21) und Rickmer Hinrichs (3/16). Am nächsten Mittwoch startet die 3. Runde, um 18.00 Uhr, wieder in Großgoltern.

SWT Durchgang 12

Trotz Freitag dem 13. trauten sich 28 BoulerInnen nach Gleidingen zum drittletzten Durchgang des SWT 2019.

Bei doch langsam frischeren Temperaturen wurden die 3 Runden entspannt runtergespielt. Es gab 6 Ergebnisse mit 3 Siege alle über 20 Pkt. Erster wurde Jörg Dahlke + 26 vor Karin Taubel + 24 Pkt. Auf dem 3. Platz tummelten sich Uwe Ahrens, Bernd Osterhus und Hubert Meereis alle 23 Pkt. Der 6. Platz von Ede Kowald + 21 hätte bei 5  früheren Durchgängen glatt für den 1. Platz gereicht.http://petanque-gleidingen.jimdo.com

Hinweis auf unser 11. Einheitsturnier am 3. Oktober. siehe Planetboule unter Termine

Femme Fatale No 19

Super Stimmung bei den 34 anwesenden Teams – super spätsommerliches Wetter – super Turnierleitung durch Dagmar Fischer und Petra Klitschke – super Frühstück am Vormittag – super Schnerzelchen am Nachmittag – so die kurze Zusammenfassung von FEMME FATALE N0 19 auf der Allee. Nach 4 locker gespielten  Runden  standen mit Claudia Hesse/Jürgen Winkler und Rosi Perrey/Matze Helweg die beiden Teams für das Endspiel fest.

Mehr
Seite 1 von 12512310>I