18.09.2021 Femme Fatale N0 21 auf der Allee

Vorweg: Die „Party FEMME FATALE – zum 21igsten MAL auf der ALLEE – war mal wiederein riesiger Erfolg! Und nun etwas genauer: Das Wetter: Tagelang wurden dunkle Wolken mit einem, zwei oder drei Tropfen auf dem Wetterradar angezeigt. Aber die scheinbar guten Kontakte von Dagmar und Petra zu Petrus waren wohl ursächlich dafür verantwortlich, das dieser die nassen Wolken von der Allee fern hielt und nur zum Endspiel ein paar dünne Tropfen schickte. Die Spieler+Innen: Gut gelaunt und hoffnungsfroh waren 32 Teams aus Nah und Fern angereist, machten es sich schnell links und rechts unter den Alleebäumen bequem und verbreiteten sofort gute Laune. Das Schöne war, das neben den Allee’ler*innen auch viele seltener gesehene Gesichter darunter waren, was neugierig machte. Die Organisatorinnen/die Turnierleitung: PEFEKT – viel besser geht es nicht und daher ein grosses Dankeschön von Allen. Das Buffet: Die dargereichten Schnerzelchen/Leckereien stellten alle Gaumenfreunde sichtlich und hörbar zufrieden und waren so reichlich, das selbst beim Endspiel von Dagmar und Petra noch Stärkung an das zahlreich anwesende Publikum verteilt werden konnte Die Spiele: Vier Runden und ein Endspiel waren geplant. Dieses erreichten Tanja und Steven sowie Michaele und Peter. Die zahlreichen Zuschauer wurden durch ein hochklassiges Spiel, das lange auf Augenhöhe verlief, erfreut. Erst im Schlussspurt konnten sich Tanja und Steven erfolgreich mit 13 : 7 durchsetzen. Siegerehrung: Alle – und zwar vom letzten bis zum ersten Platz – wurden vom Publikum gefeiert und mit viel Beifall bedacht. Alle gingen mit einem kleinem Geschenk nach Haus, die Erfolgreicheren mit einem von Dagmar und Petra überreichten Geschenk dazu und das Siegerpaar – Tanja und Steven – bekamen natürlich auch noch den begehrten Wanderpokal überreicht, Fazit: Alle Anwesenden waren voll des Lobes über einen der schönsten Bouleplätze in Hannover, eine tolle Organisation mit einer unaufgeregten Turnierleitung, über das leckere Buffet natürlich, die vielen netten anwesenden Boulespieler*innen und und und. Und Dagmar und Petra waren natürlich auch zufrieden, das alles mal wieder so gut geklappt hat und das Alle zufrieden ihren Heimweg antreten konnten. Femme Fatale 2021

Sommerlinge N0 14

Kurz und knapp: 24 waren vor Ort. 3 blieben ohne Fehl und Tadel und zwar: Frank von Pless (+19), Wolfgang Fischer (+8) und Sati Albayrak (+7) SRL_20210916  (Tabellen Susanne Weisbach)

Abschluss der Calenberger Kreisliga

Calenberger Kreisliga Sieger 2021

Ungeschlagener Staffelsieger der erstmals ausgespielten Calenberger Kreisliga wurde der TSV Egestorf mit 5 Siegen. Dahinter entschied das Spielverhältnis die Plätze. Über die Vizemeisterschaft konnte sich der SG Kirchwehren/Lathwehren freuen.

Mehr

„Winterrunde“ des TSV KK startet in die neue Saison

Winterrunden-Abend bei Sonne, kurzem T-Shirt und draussen? – da musste man sich gestern doch kurz einmal die Augen reiben. Aber es stimmt alles, die Winterrunde des TSV KK startet dieses Jahr früher. Und so verlief gestern ein schöner, gemütlicher Auftakt-Abend mit 10 Teams, den Natascha R./Martina K./Dieter K. mit 3 gewonnenen Partien und /+18 Punkten deutlich für sich entschieden. Auf Platz 2 kamen Dirk N./Robert H. mit 2 Siegen und /+7 P. und auf Platz 3 Torsten G./Sani W./Sati A. mit 2 Siegen und /+5 P.
Die Anmeldungen für die nächste Woche sind freigeschaltet – dienstags, 18:00 Uhr. Wir sehen uns dort!
Bericht und Foto: S. Sostmann

Sommerlinge N0 13

Mit sommerlichen Temperaturen gehen die Sommerlinge 2020 so langsam auf ihre letzen Runden. Stolze 6 blieben diese Mal fehlerfrei und zwar (Foto von rechts): Torsten Göllinger, Sati Albayrak, Michael Gerlach, Manne Klein, Bodo Dringenberg und Kalle Weiden. Übrigens, für den nächsten Donnerstag brauchen wir noch eine Turnierleitung. SRL_20210909_2 (Tabellen Susanne Weisbach; Foto übermittelt von Torsten Göllinger)

Winterrunde des TSV KK 2021/22

Die Winterrunde des TSV KK findet auch dieses Jahr statt – allerdings der aktuellen Corona-Situation angepasst in etwas „abgespeckter Form“.
Wir werden auf 5 Bahnen spielen, insgesamt sind pro Spielabend also 10 Teams (Doubletten oder Tripletten) zugelassen. Bei Anmeldungen von Einzelspielern werden die Doubletten bei Bedarf aufgefüllt. Solltet ihr wegen der begrenzten Kapazitäten in einer Woche nicht drankommen, habt ihr für die nächste Anmeldung dann eine „Wildcard“ und seid auf jeden Fall dabei. Durch die Reduzierung auf 5 Bahnen können wir die nötigen Abstandsregeln auch in dem Hallenbetrieb sicherstellen. Wir wollen -soweit es das Wetter und die Lichtverhältnisse zulassen- zunächst draußen starten und können/werden bei Bedarf dann jeweils in die Halle wechseln. Es gilt die 3G-Regelung für die Halle, ihr kennt das ja sicher schon aus anderen Gelegenheiten. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss am Spielabend einen aktuellen negativen Test vorlegen. Wir beginnen die Winterrunde dieses Jahr etwas früher, ab dem 14.09.2021 wird wie gewohnt dienstags, in der Zeit 18:00 bis 21:00 Uhr gespielt (bis zum März 2021). Es wird nach vereinfachtem Schweizer System in 3 Runden à 50 Minuten gespielt. Die Anmeldegebühr beträgt (wie gehabt) 2 €, ein Drittel der Startgebühren wird an die ersten 3 Platzierungen des jeweiligen Abends wieder ausgezahlt. Weitere Details könnt ihr beim Spielleiter (Stefan Sostmann, winterrunde.tsvkk@gmail.com) erfragen. Anmeldungen für den ersten Spielabend sind ab sofort möglich, ebenfalls unter dieser email-Adresse. Hoffentlich sehen wir uns auf eine Partie …
Info und Bild: S. Sostmann

Sommerlinge N0 12

Dem SV Odin und vor allem den fleissigen Händen ein grosses Dankeschön dafür, das wir die Sommerlinge 2021 hier auf dieser schönen Anlage beenden können. Ein angenehm temperierter Sommerabend zum Anfang, mit anschliessender lauschigen Dämmerung danach und praller Flutlichtbeleuchtung zum Schluss war der passende Rahmen für 26 Boulespieler*innen. Mit einem Dreier belohnten sich jeweils Sati Albayrak (+20), Torsten Göllinger (+18) und Kalle Weiden (+15). Weiterhin steht Bodo Dringenberg mit 22 Siegen an der Tabellenspitze und zieht hier weiter seine Kreise, gefolgt von Torsten Göllinger mit 18 Siegen. Mal sehen wie es zum Schluss ausschaut, den 12 Spielpaarungen gehen ja noch in die Wertung.  SRL_20210902 (Tabellen: Susanne Weisbach)

Sommerlinge N0 11

Das war der Abschied der Sommerlinge 2021 von der schönen Allee. Weiter geht es am nächsten Donnerstag auf der Boule-Anlage vom SV Odin. Ein Dankeschön an Alle, die das ermöglichen. Die Flutlichtanlage wird uns sicherlich etwas entspannter auf die aufziehende Dämmerung schauen lassen, die uns an den letzten Tagen schon etwas zu schaffen machte. Heute erzielten nach drei Runden – von 22 Anwesenden – Adi von Meyenn (+24), Bärbel Kilian (+18) und Bodo Dringenberg (+14 – frisch aus dem Urlaub zurück) je drei Siege. Am nächsten Donnerstag wird Adi Chef auf dem Platz sein und alles regeln. Zum Schluss: Ab nächsten Donnerstag kostet das Vergnügen 1,50 € pro Nase. Darin enthalten ist eine Abgabe von 0.50 € an den SV Odin, ein Entgelt für die Nutzung der Boule-Anlage, der WC-Anlage etc. (Tabellen von Susanne Weisbach)SRL_20210826

Sommerlinge N0 10

Hans Joachim Bock und Matthias Rössler überstanden von 27 die drei Runden ungerupft, wurden auf einem Foto abgelichtet und erhielten von Torsten ihren gerechten Lohn. Übrigens, für die nächsten Sommerlinge am nächsten Donnerstag wird noch ne Turnierleitung gesucht. (Dateien von Susanne Weisbach)

SRL_20210819

FEMME FATALE N0 21 am 18.09.2021 auf der Allee

Die Veranstalterinnen Dagmar Fischer und Petra Klitschke laden EUCH zu dem Traditionsturnier FEMME FATALE ein, das am 18.09.2021 wieder auf der Allee stattfinden soll. Siehe dazu auch den Flyer Femme Fatale 2021

Essel: Garner, Hucke und Goetzke gewinnen LM Triplette

Am Sonntag standen sich im Finale der LM Triplette das Team Jan Garner, Thomas Hucke und T.-V. Goetzke dem Wiedensahler Busch-Bouler Team Barbara Sölter, Vivien Nolte und Sven Sölter gegenüber.

Mehr

Sommerlinge N0 9

Perfekte Sommerlinge waren das. Ein herrlicher Sommerabend lockte 38 Boulespielen*innen auf die Allee. Dabei waren natürlich viele „alte“ Gesichter aber auch so manches „neue“ Gesicht. Für Oliver Langer (+25), Kalle Weiden (+22), Norbert Weiß (21) und Sati Albayrak (+16) konnte später Susanne Weißbach in ihrer Sommerlinge-Tageswertung jeweils 3 Punkte verbuchen. Am nächsten Donnerstag hat Torsten Göllinger das Sagen. Um nicht wieder die letzten Kugeln im Dunklen aufstöbern zu müssen, sollte angestrebt werden, das dann der letzte 13 Punkt so gegen 21:00 Uhr erzielt wird. SRL_20210812

Sommerlinge N07

Oh wie schön ist es auf der Allee dachten sich 5 Boule-Spielerinnen und 15 Boule-Spieler und konnten daher von Ilse und Christa auf der Allee begrüsst werde. Nach 3 Runden hatten 3 davon 3 Siege eingeheimst und zwar waren das Sigurd Göbel (+16), Hans Joachim Bock (+11) und Andrea Sinner (+10). Die Tabellen kommen wie immer flott zubereitet von Susanne Weisbach. SRL_20210729

Bissendorfer Team gewinnt Wedemark Open

Bei schönem Wetter spielten 23 Teams 4 Runden Formel X. Turnierleitung wurde dieses Mal von Detlef Koch übernommen. Sieger und Gewinner des Wanderpokals mit 493 Punkten wurde das Team Horst Milde, Eggert Osterloh und Ecki Kobbe. Platz 2: Natascha Rathe, Dirk Nitsche, Kay Wenske mit 377 Punkten. Platz 3: Edith u. Manfred Grupe, Roland Krings mit 367 Punkten.

Text und Foto: E. Kobbe

Goltern: Gerd-Klose Turnier wieder einmal ein voller Erfolg

Bei strahlend blauem Himmel und fast schon zu gutem Sommerwetter startete das Gerd-Klose-Turnier 2021 der TVG Grün-Weiß Goltern.

82 hochmotivierte Teilnehmer, also 41 Doubletten, hatten sich pünktlich eingefunden. Die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Das Boule-Turnier ist nach meiner Einschätzung überaus sportlich fair verlaufen. Das ist prima so und soll so sein. Außer einer Verzögerung bei der Auslosung zur zweiten Runde hat alles reibungslos funktioniert.

Nach 4 spannenden Runden nach Schweizer System standen die Sieger wie folgt fest:

  1. Platz: Torsten Göllinger und Niklas Hofmann, Allez Allee
  2. Platz: Martin Köpp und Ingo Büsching, Allez Allee / FC Neuwarmbüchen
  3. Platz: Peter Borchert und Michael Patchkowski, TSV Horst / 1.Göttinger PC
  4. Platz: Thomas Hucke und Wassim Trabelsi,  Petangueules H. / Allez Allee

Die drei Erstplatzierten haben alle Begegnungen gewonnen! Nur die besseren Wertungspunkte haben über die Rangfolge entschieden.

Einige Teilnehmer waren so begeistert von der Atmosphäre auf unserem Boule- Gelände, dass sie noch bis nach 20:00 verweilten, um den schönen Sommertag mit Boule und diversen Kaltgetränken zu genießen. Das freut uns natürlich.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer der TVG Grün-Weiß Goltern, die maßgeblich zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen! Ferner bedanken wir uns ganz herzlich für die vielen großartigen Feedbacks von Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Gerd-Klose-Turnier.

Bericht und Fotos: Hans-Joachim Reimann

 

Mehr

Sommerlinge N0 6

Hermann Brandes konnte 40 Sommerlinge auf der Allee begrüssen und durch drei Runden Super Mêlée geleiten. Wieder auf’s Foto gelang Bodo Dringenberg(+17), der nun langsam zu enteilen scheint, also Obacht. Ebenfalls abgelichtet wurden Christa Dziony (+22), Sati Albayrak (+22) und Frank Metzler (+17). Ilse Kulf wird euch am nächsten Donnerstag durch den Abend führen. (Tabellen Von Susanne Weisbach) SRL_20210722

Landesmeisterschaften der Gehörlosen beim VfL Eintracht

LM der Gehörlosen

Nicht nur der „Tag der Bewegung“ des Niedersächsischen Turnerbundes, sondern auch eine Landesmeisterschaft des Gehörlosen-Sportverband-Niedersachsen e. V. fand am 17.7.2021 auf den Gelände des VfL Eintracht statt.

Aus Bremen, Braunschweig und Hannover trafen sich die Boulespielerinnen und -spieler. Es wurde Tête-à-Tête gespielt. Nach 5 Vorrunden und der Finalrunde standen die Sieger fest, nach Geschlechtern getrennt. Nicht nur der Innenminister schaute bei dem Turnier vorbei, auch Pertra Klitschke (Inklusionsbeauftragte des NPV) besuchte die Landesmeisterschaft und gratulierte den Siegern.

Mehr

Projekt Calenberger Kreisliga gestartet

Mit eineinhalb Jahren Verspätung startete das Projekt Calenberger Kreisliga jetzt in Egestorf.

Gleich im Eröffnungsspiel kam es am Mittwoch zu einem Treffen der SG Kirchwehren/Lathwehren gegen den TSV Egestorf indem der TSV Egestorf deutlich die Oberhand behielt. Mit einem überdeutlichen 3:0 mussten die Gäste der SG K/L die Überlegenheit der Egestorfer anerkennen. Der Initiator und Gründer dieser neugeschaffenen Kreisliga, Markus Hillmer-Kaps, der für die SG K/L mit in der Mannschaft stand, zeigte keine Enttäuschung, zumal für ihn mehr die Entstehung einer Kreisliga im Blickpunkt stand.

Mehr

Sommerlinge N0 5

Die Sommerlinge N0 5 in einfachen Stichworten: Prima Sommerwetter vom Anfang bis zum Ende +++ prima Turnierleitung von Anfang bis zum Ende durch Margot Trott und Renate Bäßmann +++ in der Mehrzahl prima Spielpaarungen mit guter Stimmung +++ bei 27 Teilnehmer*innen sogar 5 mit 3 Siegen +++ das bedeutete, das sich Sati Albayrak (+33), Renate Bäßmann (+32), Ingo Büsching (+29), Bodo Dringenberg (+26) und Hermann Brandes (+25) die gesammelte Geldsumme teilen und zum Schluss das obige Foto zierten konnten +++ übrigens wird euch Hermann Brandes am nächsten Donnerstag zu Höchstleitungen anspornen +++ Foto von Margot Trott +++ Tabellen von Susanne Weisbach +++ Ende. SRL_20210715

Sommerlinge N0 4

Pünktlich um 18:00 Uhr rief Bodo und alle 33 erschienen, um die von Sandra und Oli verkündeten Spielpaarungen zu vernehmen. Zwei Runden blieb es wie erwartet trocken. In der letzten Runde aber wurde es etwas feuchter, was so nicht eingeplant war, da uns keine Wetter-App darauf vorbereitet hatte – das Wetter macht eben doch noch was es will. Zum Schluss konnten sich Margot Trott (+29), Bodo Dringenberg (+23), Dieter Borchers (+18), Hermann Brandes (+13) und Bärbel Kilian (+13) über drei Siege freuen.

(Quellen: Tabellen Susanne Weisbach; Foto Oliver Langer) SRL_20210708

Seite 1 von 13312310>I