Preise, Preise ….

… gab es viele bei der Laatzener Stadtmeisterschaft beim BSV Gleidingen. Es beteiligten sich 32 SpielerInnen aus den Vereinen, TSV Rethen, BSV Gleidingen und der Boule Interessen Gemeinschaft Laatzen ( BIGL ). Es wurden im Turniermodus Formule X  4 Rd. gespielt, bei gutem Boulewetter. Mannschaftsmeister: TSV Rethen 2224 Pkt. vor BSV Gleidingen 2040 Pkt. + BIGL 1606 Pkt. Einzelmeister: P. Zipperling TSV 485 Pkt. vor Siggi Pfaffe BSV 467 + E. Zipperling TSV 378 Pkt. Gesamtergebnis: http://petanque-gleidingen.jimdo.com

 

2. Oker-Leine-Derby: Pokal geht nach Hannover

Die anlässlich einer Weihnachtsfeier der Braunschweiger Löwenwall Bouler geborenen Idee, wider die stumpfe Gegnerschaft zwischen den beiden Städten Braunschweig und Hannover, zur Freude und zum Nutzen aller einen sportlichen Wettkampf in friedlicher und fröhlicher Runde auszutragen, fand gestern auf dem Vereinsgelände von TuRa Braunschweig das  2. Oker-Leine-Derby statt. Bei  spätsommerlichen Temperaturen und strahlender Herbstsonne trafen sich 32 Teilnehmer zu 4 Runden Super-Mêlée. Doch schon nach der dritten Runde war man sich einig, es wird heute noch eine weitere Runde geben. Auf dem anspruchsvollen Gelände entwickelten sich spannende Spiele, manchmal mit mehr als überraschenden Wendungen. Nicht jeder Favorit blieb am Ende siegreich. Bei erfolgreichen Würfen, die vorher angesagt wurden, konnte sich der Spieler des Beifalls der Zuschauer sicher sein.
Nach einem originell und redlich erdachten Bewertungsmodell wurden die Spiele aller Spieler bewertet und diese Erfolge dem jeweiligen Team zugeordnet.
Am Ende siegte, wie schon im Frühjahr in Hannover, das hannöversche Team.

In der Einzelwertung teilten sich Honoré und Cord mit je fünf Siegen den 1.Platz, beste Frau des Tages auf Rang 10 wurde Jutta (H).

Neben den Spielen war auch genug Zeit sich an den vorbereiteten und mitgebrachten Speisen und Getränken zu stärken. Jeder trug dazu bei, daß es auch kulinarisch ein toller Tag wurde.

Besonderer Dank gilt Peter, Mr. Royal Mail, von TuRa, der souverän durch das Turnier führte, Hännschen als Tippgeber für den Modus à la française, Andreas von den Löwenwallern für sein stupendes Bewertungsmodell und seine ausgezeichnete Rechenleistung bei der Auswertung und Thorsten, der alle Fäden sicher in seinen Händen hielt. Mehr Informatioen und Bilder auf der Sonderseite von Boule in Braunschweig: https://boule-braunschweig.jimdo.com/neuigkeiten-1/
Am Ende des Tages ging man zufrieden und in der Gewissheit einer nächsten Begegnung 2019 auseinander. Vielen Dank für diesen herrlichen Tag nach Braunschweig!

Quelle: Boule in Braunschweig, Fotos: Nikon und Smartphone

21.10.2018 COUPE TATI der SG Allez Allee Hannover

Die Alle zeigte sich mal wieder von ihrer Schokoladenseite. Wunderbares sonniges Herbstwetter, leuchtende Farbenpracht, eine vom Herbstlaub frei gefegte „Boule-Arena“, 37 gut gelaunte Tête à Tête Spieler+innen, eine perfekt funktionierende Turnierleitung mit Hans-Jürgen Bock und Jürgen Winkler, sowie das prall gefüllte Buffet mit den mitgebrachten Schnerzelchen – also prima Voraussetzungen für fünf Runden, die nach dem System Formule X ausgelost wurden. Vor grossem fachkundigen Publikum wurde  zum Schluss – zeitlich versetzt – das Endspiel zwischen Achille Santangelo und Manne Klein ausgespielt. In seiner bekannten ruhigen Art mit zauberhaft gelegten sowie geschossen Kugeln behielt Mann letztendlich die Nase vorn, nahm den einzigartigen Wanderpokal in Empfang und darf nun 2019 – zusammen mit Dagmar Fischer, die den beliebten 13 Platz ergatterte – den 28. Coupe Tati ausrichten. Rangliste Coupe Tati 2018

Zwickelfinale: Abonnementsieger Till

Mit seinem sechsten Sieg in Folge beendete Till Vincent die 20. Saison des beliebten hannöverschen Zwickelturnieres. Im letzten Spiel des über vier Runden als Tête-à-Tête gespielten Finales setzte er sich deutlich mit 13:1 gegen Leon durch. Hatte dieser im letzten Jahr Till beinahe um den Einzug ins Finale gebracht, so ließ er dieses Mal Leon nicht den Hauch einer Chance. Sichtlich zufrieden empfing Till aus der Hand von Matthias den Pokal.

Mehr

Rethen verteidigt den Stadtpokal

Laatzener Stadtmeisterschaft 2018

Bei der 6. Laatzener Stadtmeisterschaft konnte der TSV Rethen seinen Titel verteidigen. Unter der Leitung von Hubert Meereis trafen sich heute 32 Teilnehmer der drei Laatzener Boulevereine zum alljährlichen Wettstreit, der in diesem Jahr beim BSV Gleidingen stattfand. Nach 4 Runden Supermelee waren noch zwei Spieler ungeschlagen. Peter sicherte sich nach Punkten den 1. Platz vor Siggi. Den 3. Platz belegte Erik.

Zu den Fotos

Winterlinge N0 3

Die Winterlinge N0 3 beim SV Odin mit 51 Leuten – das ist doch schon mal was. Den Tagessieg – mit drei Siegen und 20 Punkten – ergatterte Torsten Göllinger, gefolgt von Host Milde (+17), Carsten Jürgens (+17), Thomas Bergmann (+16), Manne Klein (+15) und Torsten Kluge (+7). WRL_2018_10.18 (Quelle mit Tabelle und Foto: Hans Jürgen Brix)

Calenberger Herbstlinge: Führung gefestigt

Am 5.Spieltag setzen sich die beiden führenden in der Gesamtwertung durch!
Erste mit 3 Siegen und 30 Punkten Rita Wegener (TUS Empelde) Bildmitte.  Zweiter mit 3 Siegen und 19 Punkten Ernst Kulisch (TSV Langreder) rechts im Bild. Dritte mit 3 Siegen und 14 Punkten Herma Rönna (TUS Empelde) links im Bild.
Die Gesamtwertung nach fünf Spieltagen führt Rita Wegener vor Ernst Kulisch und Erika Philipp an.

Quelle: Uwe Sommerfeld

Tabelle: Gesamtstand_5

Wülfeler EisDays

Ab Oktober findet beim VfB Wülfel wieder die Turnierserie „EisDays“ statt. An sechs Terminen – 21.10., 18.11., 16.12., 20.01.,17.02., 17.03- treffen sich an der Paderborner Straße 7 die Interessierten. Gespielt werden ab 11:00 Uhr drei Runden Super Mêlée.

Rückfragen bitte an: Oliver Claus  oliver.claus@vfb-wuelfel.de

Supermêlée in Hämelerwald

Hämelerwald

Boulisten des FC Neuwarmbüchen räumen ab

Ein schöner Herbsttag, ideale Bedingungen für ein spannendes Bouleturnier; über 40 BoulespielerInnen waren der Einladung des THC Hämelerwald zu vier Runden Supermêlée gefolgt. Nach zwei Runden am Vormittag gab es bereits 12 SpielerInnen mit zwei Siegen. Nach der mittäglichen Stärkung mit Kassler, Salat und Kartoffelsalat zeichnete es sich in der zweiten Tageshälfte bald ab: die Neuwarmbüchener hatten die Nase vorn: Patz 1 belegte Bernd Sieber, gefolgt von Anne Wolff auf Platz 2, Udo Schwuchow auf Platz 3 und Peter Trott auf Platz 5. Die Turnierleitung lag den bewährten Händen von Eckhard Reichl und Cordula Langendijk.

Quelle: E-Mail von Margot Trott

Calenberger Herbstlinge: Auch Männer haben hier eine Chance

Am 4. Spieltag siegt auch mal ein Mann bei den Calenberger Herbstlingen! Erster mit 3 Siegen und 25 Punkten Wilfried Grigo (TUS Empelde) links im Bild.  Zweite mit 3 Siegen und 22 Punkten Rita Wegener (TUS Empelde) Bildmitte. Dritter mit 3 Siegen und 15 Punkten Ernst Kulisch (TSV Langreder) rechts im Bild.
In der Gesamtwertung nach vier Spieltagen führt Rita Wegener vor Ernst Kulisch und Angelika Kopenhagen.

Tabelle: Gesamtstand nach 4 Spieltagen

Bericht und Foto: Uwe

montaxxbouler – Dreikampf um Silber

Am Ende eines langen Bouleabends finden sich auf den Plätzen hinter Daniel Rathe, der seit Wochen als Gesamtsieger feststeht, 3 Spieler mit je 37 Siegen. Das sind Horst Milde (+222), Gerd Ross (+197) und Dieter Luft (+188). Geringe Chancen auf Edelmetall kann sich auch nocht Peter Borchert mit 36 Siegen und 174 Punkten ausrechnen.
Am gestrigen Abend entdeckten 30 BoulistInnen ihre Leidenschaft für Kugelwerfen in der Finsternis. Fünf davon hatten am Ende 3 Siege auf dem Konto: Hinter Daniel Rathe (+22) kamen Klaus Kersten (+19), Dieter Lange und Monika Weingartner (je +16) und Cherif Oucherif ins Ziel. Das schlechte Foto bitte ich zu entschuldigen, aber mehr gab das Licht nicht her.

Zum Abschluss der Serie treffen wir uns nächste Woche in Bordenau.“

Bericht und Foto: Heinz-Dieter Luft

Tageswertung: Tageswertung

Rangliste: Rangliste_aktuell

SWT 2018

Mit dem Durchgang am 05.10. wurde die Vorrunde beendet. Sieger wurde Manne Klein gefolgt von Michael Zickler, Ede Kowald, Hannelore Malecha und Gabriele Windus mit jeweils drei Siegen. Dadurch wurde Michael Erster der Vorrunde. Am kommenden Samstag um 10,00 Uhr treffen sich die 12 Besten der Tabelle um den Gesamtsieger 2018 zu ermitteln. Dieser wird im Tete Modus ausgespielt.

http://petanque-gleidingen.jimdo.com

Einheitsturnier 2018

Am 03.10.2009 startete der BSV Gleidingen sein 1. Einheitsturnier. Jetzt zum 10jährigen Jubiläumsturnier meldeten sich 80 SpielerInnen an. An den Start gingen 87. Das Turnier war auf 3 Rd. Supermelee angesetzt. Für das Wohl unserer Gäste gab es Leckeres vom Grill und vom Kuchentisch. Getränke mit und ohne Alkohol und vor allem viel Kaffee. Sieger des Turniers: Uwe Sommerfeld vor den Sieg- und Punktgleichen Manne Klein und Wilfried Lippmann. Selbst nach der Siegerehrung war nicht Schluß, denn einige spielten dann noch eine Runde.

http://petanque-gleidingen.jimdo.com

Am 7. November geht´s los – Indoor-Boule

Noch wenige Wochen bis zum Start in der Halle. Die Calenberger bereiten sich schon für Boule in der kälteren Jahreszeit vor. Boule soll Spaß machen und das geht nur, wenn auch die Temperaturen stimmen. In Barsinghausen bestehen diese Voraussetzungen. Ab dem 7.11. (14.oo – 16.oo Uhr) wird auf einem Tennisplatz im Sporting-Center wieder Indoor-Boule gespielt. Dafür sind Spezialkugeln nötig, das Gewicht ähnelt den Außenkugeln           (ca. 680 g). Turnschuhe mit heller und glatter Sohle (ohne Profil) sind ebenfalls Voraussetzung. Es gibt keinen Vereinsbeitrag, lediglich die Hallengebühren von ca. 3 – 4 Euro pro Spieltag sind die einzige Investition. Wer Interesse hat, fragt bei Eitel-Heinz Neumann an: Tel. 05105/300654 oder Email: e-h.neumann@gmx.de 

Zwickel: Matze und Dieter legen noch einmal nach

Zum Abschluss der Zwickel Turnierserie fanden sich 16 Teams auf der Bouleanlage der Biss’n Bouler bei eher mäßigem Wetter ein. Nach drei Runden hatte das Team Heidi, Hans-Dieter und Matthias die Nase klar vorn, sie wurden Tagessieger mit 3/+19.

Mehr

Jetzt wird es richtig spannend…

beim SWT in Gleidingen. Denn von Platz 8 bis 14 kann es noch große Verschiebungen geben. Wem wird es gelingen sich am 05.10. beim letzten

Durchgang sich unter den besten 12 zu halten? Oder können sich Werner Groß und/oder Norbert Strüwing noch rein spielen?

Am letzten Spieltag kamen Florian, Hubert und Gabi auf die ersten drei Plätze mit je 3 Siegen.

http://petanque-gleidingen.jimdo.com

Montaxxbouler: Manfred knackt Daniels Rekord. Ab jetzt zu schlagen >plus 35< !

Kalt war’s und nass und während sich einige schon in der warmen Stube ihre Schmalzbrote mit Harzkäse belegten, mühten sich auf dem Boulodrom Edith Grupe und Dieter Luft darum einen 3:12 Rückstand in einen 13:12 Sieg zu drehen. Insgesamt gab es sechs Dreier und zwar von: Manfred Grupe (3 / +35), Daniel Rathe (3 / +26), Dietmar Schmietendorf (3 / +20), Zarko Jovesic (3 / +20), Peter Matheja (3 / +14) und Edith Birkenfeld (3 / +13).
In der Rangliste sind die Plätze 2 bis 5 nochmal enger zusammengerückt. Noch hat Horst Milde die Nase vorn mit 37 Siegen, aber dicht auf den Fersen folgen Gerd Ross mit 36 sowie Dieter Luft und Peter Borchert mit je 35 Siegen. In der nächsten Woche geht das Ringen in Mecklenhorst weiter. “

Tageswertung: Tageswertung

Rangliste: Rangliste_aktuell

Wiedensahl DM Frauen

In Wiedensahl sind heute die DM Frauen 3:3 und die 2. DM Frauen Tireur de précision zu Ende gegangen. Bedauerlicherweise spielte das Wetter nicht mit bei den sonst bestens von den Wiedensahlern Busch-Boulern organisierten Turnieren. Das kalte und regnerische Wetter machte allen Teilnehmerinnen zu schaffen. Unter den 6 vom NPV gemeldeten Teams spielten auch 2 Teams mit Spielerinnen aus dem Bereich des PVRH.

Mehr

Winterrunde in Krähenwinkel …. Ingo, es läuft!

Am 16. Oktober startet die offene Krähenwinkler WINTERUNDE in ihre neue Saison. Wie gewohnt wird um 18 Uhr angepfiffen zur ersten Runde in der Halle am Sportplatzweg.

Mehr

Zum Tod von Erich Braun

 

Am 12.09.2018 starb 80-jährig Erich Braun.

Erich Braun gehörte zu den Pionieren des Pétanque-Spiels in Hannover und gestaltete den Weg dieses Sports vom frankophilen Vergnügen zum ernsthaften Freizeit-Sport wesentlich mit. Gerade in Hannover und hier auf der Herrenhäuser Allee war die Entwicklung von einem größeren offenen Kreis liebenswerter und überzeugter Individualisten hin zu einem organisierten Verein mit Satzung aber ohne Tradition besonders schwierig. Die langwierigen Diskussionen verliefen nicht ohne z.T. bleibende Verletzungen. Ausschlaggebend war schließlich, dass der Erwerb von Spielerlizenzen und damit die Teilnahme am Ligaspielbetrieb und an Meisterschaften nur über einen Verein möglich waren. Die langjährigen Erfahrungen als aktiver Fußballspieler kamen Erich bei den Diskussionen zugute. Erich wurde bei Vereinsgründung 1994 2.Vorsitzender der „SG Allez Allee“.

Mehr
Seite 3 von 117I<23410>I