Spielbetrieb der SG Allez Allee in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 15.04. beschlossen, das – mit ein paar weiteren Ausnahmen – die bisherigen Beschränkungen von sozialen Kontakten im öffentlichen Raum angesichts der Corona-Pandemie zumindest bis zum 03.05. bestehen bleiben. Da der Vorstand der SG Allez Allee davon ausgeht, das auch nach diesem Datum mit mehr oder weniger einschneidenden Beschränkungen zu rechnen sind, wurden am 16.04. folgende Beschlüsse gefasst:

1. Der allgemeine Spielbetrieb der SG AA findet im ersten Halbjahr 2020 nicht statt.

2. Die Turnierserie „Sommerlinge 2020“ (jeweils am Donnerstag) findet im ersten Halbjahr 2020 nicht statt.

3. Das Turnier „Grand Prix Hannover“ findet am 21.05.2020 nicht statt. Der NPV wird gebeten, dieses Turnier als Ranglistenturnier aus den Turnierkalender zu streichen.

4. Der Vorstand wird Mitte Juni darüber beraten/entscheiden, wie es mit unserem Spielbetrieb weitergehen könnte.

Etwas zum aufmuntern: Wenn schon nicht auf dem Bouleplatz, so kann doch ein kleine Liedchen von Hannes Wader – „En Roulant Ma Boule“ – für treffliche Entspannung sorgen https://www.youtube.com/watch?v=ifje5otc5tM&fbclid=IwAR1e24f6-IWFBbrCO_h5lt18IdcIO68iQcBKAuRgPUQiV7c_F-6_uyk_eAU (gefunden bei Ullis www.ptank.de)

 

Corona – oder wie gehe ich mit dem „Lockdown“ um

Was treibt den Boulisten, die Boulistin um, wenn ihm/ihr sein/ihr geliebtes Spiel weitestgehend untersagt wird. Den /die einen/eine oder anderen/andere treibt es in die Illegalität. Andere wiederum in die Stagnation. Einen anderen hat es in die Kreativität getrieben. Wider den Stupor lud Anfang April  Stefan Sostmann die hannoversche Boulegemeinde dazu ein, mit Schnappschüssen an einer Collage zum Thema „#WirBleibenZuhause – das hat bei Boulespielern/innen allerdings ungewollte Nebenwirkungen….“ mitzumachen.
Nun konnte er ein erstes Ergebnis veröffentlichen. Seht selbst!

#WirBleibenZuhause ….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PVRH: Absage BM Doublette und BM Triplette 😢😢

Petanque-Verband Region Hannover
Der Deutsche Pétanque Verband (DPV) hat am 20.03. in einer weiteren Mitteilung zu den sich weiter epidemisch ausbreitenden CONVID-19 Fällen allen seinen Mitgliedern dringend empfohlen, jegliche sportliche Wettkämpfe und Vereinstermine bis zum 30. Juni einzustellen. Deshalb hat der Vorstand des PVRH nach Rücksprache mit den ausrichtenden Vereinen heute beschlossen, die Termine der BM Doublette in Rethen ( 26.04.) und Triplette in Gleidingen (17.05.) abzusagen.
Zur weiteren Information: https://deutscher-petanque-verband.de/update-dpv-zur-corona-pandemie/

NPV: 1. Ligaspieltag abgesagt

Petanque-Verband Region Hannover
Der NPV gibt bekannt, dass angesichts der weiter angespannten Lage der 1. Ligaspieltag am 19.4. definitiv abgesagt wird.
Über den weiteren Verlauf der Ligasaison gibt es noch keine Informationen, außer dass geplant ist, die ausgefallenen Spieltage der RL, der BOL und der BL  ab dem 30.08.2020 nachzuholen.
Info: NPV-petanque.de

SWT 2020

Gähnende Leere auf unserem Boulodrom, da auch bei uns jeglicher Spiel- und Trainingsbetrieb untersagt ist. Deshalb wird der Start des SWT bis mindestens 18.04. ausgesetzt. Bleibt gesund und viele Grüße aus Gleidingen.

Die SG Allez Allee stellt den Spielbetrieb ein

Der TSV Krähenwinkel, Hamelner BC, TuSG Wiederwahl, PC Oldenburg, SGF Bremen
haben ihren Spielbetrieb eingestellt (Quelle: ptank.de). Der Landesverband BaWü hat seinen Vereinen empfohlen, den Spielbetrieb einzustellen. U.a. aufgrund der Empfehlungen des LSB kann davon ausgegangen werden, das weitere Vereine in der Region den Spielbetrieb einstellen. Auch der Vostand der SG Allez Hannover e.V. hat nun folgende Beschlüsse gefasst (die Punkte 1 und 2 im Einvernehmen mit dem SV Odin):

1. Die Serie der Winterlinge ist beendet. Die Rangliste vom 12.03.2020 ist nun die Gesamtwertung der Winterlinge 2019/2020. Sieger der Serie ist Azim Nabi, gefolgt von Robert Heise und Oliver Sellmann-Langer auf den Plätzen 2 und 3. Die Ausschüttung des Jack-Pots an die besten 12 erfolgt zu gegebener Zeit.

2. Der Beginn der Serie der Sommerlinge 2020 wird bis zum 01.05. ausgesetzt. Über einen möglichen Start entscheidet der Vorstand Mitte April.

3. Das Turnier „Linden gegen Hannover“ (05.04.) findet nicht statt.

4. Die organisatorischen Vorbereitungen zur Durchführung des RLT-Grand Prix Hannover werden ausgesetzt. Mitte April entscheidet der Vorstand über das weitere Vorgehen.

Rethen: Eisboule abgesagt 😢

Vorerst bis zum 18.04.2020 ruht beim TSV Rethen der Spielbetrieb, egal ob Training oder Wettkampf. Daher werden auch die letzten beiden Abende der diesjährige Eisboule Serie am 19. und 26. März abgesagt.
Um allen 38 TeilnehmerInnen einen schöner Abschluss zu ermöglichen wird der TSV Rethen zu gegebener Zeit eine Abschlussveranstaltung für das diesjährige Eisboule organisieren.

Bis dahin wünschen wir allen, dass sie gut durch diese Zeit kommen und vor allem Gesundheit.

Info und Bild: Oliver Hahlbohm

SV Ahlem: Absage Primelturnier 😥

Die SV Ahlem informiert:

Liebe Boulerinnen/Bouler,
angesichts der aktuellen Corona-Lage sage ich das für den 23. März geplante Primelturnier ab. Das Primelturnier entfällt 2020 ersatzlos. Ich bitte um euer Verständnis.

Bleibt gesund, viele Grüße

Karl Heinz

Spartenleiter Pétanque SV Ahlem

Calenberger Kreisliga bleibt nur ein Projekt 😥

Nach  Monaten der Arbeit teilt Markus Hillmer-Kaps von der SG Kirchwehren Lathwehren mit, dass das Projekt Calenberger Kreisliga mangels Interesse 2020 nicht in die Tat umgesetzt werden kann.
Das Treffen am 18. März, um 18.00 Uhr im Sportheim der SG Kirchwehren fällt aus.

Info: Margitta Kaps

PVRH: CONVID-19 – Termin der oMV fällt aus!

Petanque-Verband Region Hannover
Der Landessportbund Niedersachsen (LSB) hat auf Grund der sich epidemisch ausbreitenden CONVID-19 Fälle allen seinen Mitgliedern dringend empfohlen, jegliche sportliche Wettkämpfe und Vereinstermine auf die Notwendigkeit ihrer Durchführung zu überprüfen. Gleichzeitig verbindet er diese Bitte mit dem Hinweis, dass  geeignete Schutzmassnahmen nur dann greifen können, wenn selbst bei einer geringen „Eigen“-gefährdung Rücksicht auf die Belange der Allgemeinheit und hier besonders auf bestimmte Risikogruppen genommen wird.
Inwieweit diese Massnahmen gerechtfertigt sind, läßt sich zu diesem Zeitpunkt sicher nicht abschließend beurteilen. Sicher ist jedoch, dass z.Zt.  alle Ernst zu nehmenden Quellen empfehlen, den Umgang miteinander in größeren Gruppen deutlich zu reduzieren. Deshalb hat der Vorstand des PVRH vorsorglich beschlossen, den Termin der oMV am 24. März in den Georgenterrasen abzusagen. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Seite 1 von 9612310>I