5. Runde Eisboule in Rethen

Böige Winde konnten die gute Laune von 29 Teilnehmern auf dem Boulodrom in Rethen nicht trüben. Alle hofften anfangs  noch vom Nikolaus mit 3 Siegen beschenkt zu werden, doch diese Wünsche erfüllten sich am Ende nur für 5 Spieler.

Tagessieger wurde Matze Ferenz mit 3/+29 vor Gisela Dresler ( 3/+21 ), Wolfgang Schumann  ( 3/+18 ), Jochen Grethe ( 3/+17 ) und Bernd Osterhus mit ( 3/+11 ).

Spitzenreiter in der Gesamtwertung bleibt Horst Riesch mit 12 Siegen aus 5 Starts.

Tageswertung und Rangliste auf www.tsv-rethen.de

Quelle und Foto: Wolfgang Schumann

Krähenwinkler Winterrunde Nr. 5

Heute spielten die Bayern gegen Paris SG in der CL  ( 3:1 ). Das merkte man. Nur 12 Teams mit 27 Teilnehmern, davon 1 Jugendlicher, fanden den Weg in die Halle nach Krähenwinkel.
Tagessieger wurden Matthias Helwig und Steven Panther mit 3 Siegen/+24. Den zweiten Platz mit ebenfalls 3 Siegen/+10 wurden Marvin und Daniel Rathe.
3. mit noch 2 Siegen/+13 wurden Sati Albayrak und Matthias Thürnau.
Nächster Spieltag ist der Di., der 12.12.2017, Anmeldungen können ab sofort unter schroedj@web.de vorgenommen werden.
Quelle: Jürgen Schröder; Fotos: EA König

Krähenwinkler Glühweinturnier am 2.12.

Alle Jahre wieder Glühwein-Turnier in Krähenwinkel. Das Traditionsturnier konnte in diesem Jahr 87 Boulisten anziehen. Die Boulesparte des TSV begrüßte am 2.12. auf seiner Anlage bei recht winterlichen Außentemperaturen, jedoch noch Schnee und Eis frei, nicht nur Starter aus der Region Hannover, sondern auch wieder aus Braunschweig, Bremen und Hameln. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Jan-Philipp Krug und Carsten Fitschen.
Um allen Teams vier Starts zu ermöglichen, wurde der bisherige Spielmodus (ABCD-KO) geändert. Es wurden 3 Vorrunden mit anschließender A/B- Cadrage auf dann 8 Teams je Turnier gespielt.
Im A-Turnier erreichten Till-Vincent und Hanns-Wilhelm Goetzke mit Honoré Balié und Helge Haseloff, Olaf Koszewski und Khalid Lahrichi das Finale. Am Ende mußten sich die beiden Krähen mit Kahlid dem Team Goetzke mit 13: 7 geschlagen geben.
Im B-Turnier wurde aufgrund der fortgeschrittenen Zeit das Finale nicht mehr ausgespielt, sodass die Sieger aus den Halbfinals: Lea Mitschker, Renate Schwarzbauer mit Bernd Osterhus, sowie Conny Wolpers, Dirk Nitsche und Siggi König sich den Sieg einvernehmlich teilten.
Am Ende das Tages waren sich wohl alle Teilnehmer einig, daß neben allen sportlichen Begegnungen, das gemütliche Miteinander in der gut geheizten „Stube“ im Obergeschoss bei Glühwein und leckerer Verpflegung und der perfekten Bewirtung durch Tanja und Matthias zu einem gelungenen Tag beitrugen. Bevor der erste Schnee dieses Winters fiel, war das Krähenwinkler Glühweinturnier 2017 beendet.

Die Ergebnisliste findet ihr hier:

2. Platz Helge, Kahlid und Olaf
Halbfinalist A Turnier:  Robert / Niklas / Torsten
Halbfinalist A-Turnier: Cord / Jutta / Ernst-August
Finale B Turnier: Siggi / Conny / Dirk
Finale B Turnier: Bernd / Lea / Renate
Turnierleitung: Carsten und Jan-Philipp
Herzlichen Dank an Tanja und Matthias für ihren gastronomischen „Wohlfühl-Service“.

4. Runde Eisboule in Rethen

Sudwiesenturnier 2017

Mit 28 Startern konnte der 4. Spieltag komplett im 2:2 Modus durchgeführt werden. Viele Partien waren hart umkämpft, einige mußten nach 50 Minuten noch in die Verlängerung.

Tagessieger wurde Bernd Osterhus  (3/+18 ), vor Edgar Behrens (3/+12), Marlies Schöbel (3/+11) und Horst Riesch (3/+10), der damit auch die Führung in der Gesamtwertung mit 10 Siegen übernommen hat.

Tageswertung und Rangliste auf www.tsv-rethen.de

Quelle: Wolfgang Schumann, Foto: Stock

Tagessieg bei Horst Milde

Kurz und knapp von den Winterlingen N0 8 beim SV Odin am 23.11.2017: Die ersten Runde noch nicht ganz zu Ende und dann gab es ordentlich was von Oben – aber nur ne halbe Runde lang – immerhin waren 45 Boulespielerinnen gekommen, um ihrem Abendvergnügen zu frönen – 8 davon machten das am erfolgreichsten – und zwar – Horst Milde (+28) – Walter Sterz (+27) – Jochen Grethe (+26) – Daniel Rathe (+24) – Michael Thol (+22) – Michael Berg (+17) – Bernd Lalla (+14 – Robert Heise (+14). WRL_201718_11.23 (Quelle:Robert Heise)

3. Runde Eisboule in Rethen

20  unentwegte Bouler fanden sich am 3. Spieltag in Rethen zum Eis-, bzw. Regenboule
ein. Wechselhafte Wetterverhältnisse verdarben den Spielern einen vergnüglichen Abend. Nur mit nachhaltigem Regenschutz waren die drei Runden Supermêlée schadlos zu überstehen. Auch fanden sich  erfreulicherweise  auf der Rethener „Seenplatte“ genügend Pfützen freie Plätze, um die Sau ins Trockene zu bringen. Trotz aller widrigen Umstände konnten sich am Ende 4 Teilnehmer über 3 Siege freuen.
Tagessiegerin wurde Maria Prätorius mit 3/+28, vor Dirk Prätorius 3/+17, Uwe Taubel  3/+16 und Ralf Schirmacher 3/+13.

Mit ihrem ersten Tagessieg und ihren sechs Siegen aus den letzten beiden Runden bleibt Maria Prätorius unangefochtene Spitzenreiterin in der Gersamtwertung.

Tageswertung und Rangliste auf tsv-rethen.de .

Quelle und Foto: Uwe Taubel

Krähenwinkler Winterrunde Nr. 3

Mit 42 Teilnehmern, davon 9 Frauen und 3 Jugendlichen, konnte die Winterrunde am 3. Spieltag die Beteiligung der Vorwoche noch einmal überbieten. 6 Doubletten traten gegen 10 Tripletten an.
In der dritten Runde standen sich die bis dahin noch ungeschlagenen vier Teams gegenüber. Nichts anbrennen ließen Max und Frank Stuchlik mit Daniel Rathe, als sie das Team Joachim Spacall / Gerhard Labsch besiegten und mit 3 Siegen und insgesamt + 25 auch Tagessieger wurden. Damit fuhren Vater und Sohn Stuchlik schon ihren 2. Tagessieg ein. Bravi!
In der anderen Begegnung siegte das Team Jutta Miede / Kay Wenske / Ernst-August König über Team Kluge / Twesten / Meier-Limberg und belegte mit 3 Siegen und +21 den zweiten Rang. Den dritten Platz belegten Usch und Jürgen Schröder ( 2 Siege / +14), die ihr letztes Spiel deutlich mit +12 gewannen und damit ihre Nase knapp mit einem Punkt Vorsprung vor den sieg- und punktgleichen Teams Ingo Büsching / Michael Thol / Hans Alves und Torsten Kluge / Werner Twesten / Ulrich Meier-Limberg (2 Siege /+13) hatten.
Am 28.11. startet die nächste Winterrunde. Anmeldungen dazu nimmt Jürgen bis zum nächsten Montag unter schroedj@web.de entgegen.

Quelle: EA König Foto: Robby Lenthe (1); EA König (1)

Sauwetter in Wülfel

Am 2. Tag der „EisDays“ trauten sich bei echtem Sauwetter nur zehn Boule“extrem“sportler auf die Anlage des VfL Wülfel! Die Spiele waren trotzdem so hart umkämpft, daß niemand auf 3 Siege kam! Gewonnen hat Manfred Genrich mit 2 Siegen und + 20 Punkten, Zweite wurde Maria Prätorius mit 2 Siegen und + 16 Punkten, den dritten Platz belegte Edgar Behrens mit ebenfalls 2 Siegen und + 5 Punkten!

Am 17.12. um 11 Uhr geht es in Wülfel in die nächste Runde.

http://www.vfb-wuelfel.de/petanque/wülfelereisdays/tabelle/

 

Foto und Quelle: Oliver Claus

Winterlinge Nr. 7

Zur 7. Runde der Winterlinge auf dem Platz des SV Odin konnte die Turnierleitung aus Ilse Kulf (SG Allez Allee) und Wilfried Bast ( SV Odin ) 47 Teilnehmer begrüßen; neben dem 2. Spieltag, der beste Besuch der noch jungen Turnierserie. Bei fast idealem Novemberwetter wurden pünktlich um 18 Uhr drei Runden Supermêlée eingeläutet. An einem ansonsten ruhigen Abend hatte die Turnierleitung nur einen kleinen Aufreger zu beruhigen. Sie tat dies dankenswerter Weise in souveräner Art und Weise. Am Ende der dritten Runde, noch bevor ein leichter Nieselregen einsetzte, konnten die Sieger ihren Gewinn in Empfang nehmen. Die ersten sieben Plätze belegten:

1. Sati Albayrak (3/+28)
2. Cord Schulz (3/+25)
3. Azim Nabi (3/+22)
4. Horst Milde (3/+20)
5. Wolfgang Perrey (3/+17)
6. Thorsten Göllinger ( 3/+16)

7. Thomas Bergmann (3/+12)

In der Gesamtwertung verdrängte Thorsten Göllinger mit 14 Siegen /+54 Manne Klein (13 Siege/+75) vom 1. Platz. Robert Heises Tageswertung und Rangliste unter  WRL_201718_11.16

Fortsetzung findet die Serie am 23.11. am gleichen Ort und derselben Zeit.

Quelle und Foto: EA König

2. Runde Eisboule in Rethen

Auch am 2.Spieltag blieben -wie bereits am 07.11.- wieder 4 Spieler unbesiegt. Den Tagessieg unter 25 Startern sicherte sich Horst Riesch mit 19 Nettopunkten vor Ralf Schirmacher (+17), Gerd Kind (+11) und Maria Prätorius (+7), die damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen hat.

Tageswertung und Rangliste auf www.tsv-rethen.de

 

Quelle und Foto: Wolfgang Schumann

Krähenwinkler Winterrunde

Über mangelnden Zuspruch muß sich die noch junge Winterrunde in Krähenwinkel nicht beklagen. Am 2. Spieltag wurde es eng auf den 8 schmalen Bahnen. 40 Spieler, davon 4 Jugendliche und 6 Frauen traten in jeweils 8 Doubletten und Tripletten gegeneinander an. Der Andrang war so groß, daß die zuletzt eintreffenden 5 Spieler noch auf andere Teams aufgeteilt wurden. Durch die strenge Zeitvorgabe von 1 Stunde und einer Aufnahme konnte mach umkämpfte Partie nicht bis 13 ausgespielt werden. In der dritten Runde traten die vier bis dahin ungeschlagen Teams gegen einander an. Am Ende verteilten Till und Thomas gegen Robert und Hans-Dieter eine Fanny und waren vom 1. Platz nicht mehr zu verdrängen. Im zweiten Spiel drehten Hella, Roland und Hartmut noch einen Rückstand gegen Joachim und Gerhard, die aber mit zwei Siegen und +11 noch den 3. Platz belegen konnten.
Für spät Ankommende: Anmeldungen für den nächsten Spieltag am 21.11. nimmt Jürgen Schröder unter schroedj@web.de entgegen.

1. Thomas Hucke / Till Goetzke ( 3 Siegen/+28);
2. Hella Mrugowski / Hartmut Anders / Roland Krings ( 3/+10 );
3. Achim Spacal und Gerhard Labsch ( 2/+11 ).

Foto: J.Schröder (1 ), EA König (1)

Season is over!

Am 23. Oktober gingen die „Montaxxbouler“ zu Ende. Insgesamt beteiligten sich  48 Boulisten an der Turnierserie. Gespielt wurden je 3 Runden Supermêlée im wöchentlichen Wechsel beim TSV Bordenau, SV Frielingen, TSV Horst und TSV Stelingen. Nach 28 Terminen stand der Sieger fest. Im Schlussspurt siegte Horst Milde, der keinen Termin versäumte, mit 42 Siegen und +273 Pkt. vor Peter Borchert (40/232) und Daniel Rathe (39/280).

                  

Quelle: Dieter Luft ––– Foto: Dieter Luft (2), EA König

Harten im Garten N0 1

Trotz mieser Wetterprognose waren immerhin 35 BoulespielerInnen zum Vorplatz beim Wilhelm-Busch-Museum gekommen, um bei etwas Sonne die erste Tête à Tête-Runde, danach bei leichtem Nieseln die zweite Doublette-Runde und schon bei etwas mehr Nässe die abschliessenden Tiplette-Runde zu spielen. Das bessere Händchen und wohl auch die besseren MitspielerInnen hatten Monika Gottfried (+22), Carsten Jürgens (+22), Hans Dieter Lange (+19), Oliver Sellmann-Langer (+17),  Michael Berg (+16) und Hellmut Gottfried (+15) mit je 3 gewonnenen Spielen. Weiter gehts am 10.11.2017 – unter der fachkundigen Aufsicht von Bodo Dringenberg. – zur zweiten Runde der Harten im Garten – Beginn wie immer 12:00 Uhr. Harten im Garten 12.11 (Foto: Bettina Fischer/Tabelle: CJ)

45 „Winterlinge“ gratulieren Kalle Weiden vom SV Odin zum Geburtstag

Hallo lieber Kalle, 45 Winterliche haben DIR mit einem vielstimmigen Happy Birthday zum 80′ zigsten Geburtstag gratuliert und DIR viele Grüsse  in den sonnigen Süden geschickt – auf das es DIR weiterhin gut geht. Gespielt wurde auch und folgende „Unbescholtene“ haben das Terrain zufrieden verlassen: Horst Lysk (3/+27), Azim Nabi (3/+23) – der übrigens heute Opa wurde, Ernst-August König (3/+19), Bärbel Kilian (3/+18), Carsten Jürgens (3/+17) und Werner Czarnecki (3/+9). WRL_201718_11.09 (Foto: Oliver Langer/Tabelle: Robert Heise)

Tagessieg bei Hartmut Anders

Erstmalig wieder beim SV Odin – mit Flutlicht und 31 Sommerlingen – das war prima. Ungeschoren kamen bei drei Runden über die Runden Hartmut Anders (+28), Jürgen Winkler (+23), Hans Joachim Bock (+15) und Robert Heise (+10). Die Anderen mussten schon die eine oder andere Schlappe wegstecken. SRL02_2017.09.07  (Quelle: Robert Heise)

Tagessieger wurde Robert Heise

Zum letzten Mal in diesem Jahr konnten 44 SpielerInnen auf der Allee  – im Rahmen der  Serie Sommerlinge 2017 –  drei Runden Super Mêlée spielen. Mit drei Siegen schadlos hielten sich Robert Heise (+20), Dieter Borchers (+15), Hanns-Jörg Dahl (+14), Moni Kaufmann (+13), Anita Fabig (+12) und Hans Joachim Bock (+8). Im September werden nun – unter Flutlicht – die restlichen Sommerlinge beim SV Odin ausgetragen. SRL_2017.08.31_24 (Quelle: Robert Heise)

BM Tete beim SV Odin

Hannover, 27.08.2017 –  Bei der diesjährigen offenen Bezirksmeisterschaft Tete vom Pétanque-Verband Region Hannover, die beim SV Odin ausgerichtet wurde, „verlief problemlos, bei schönem Wetter“, so der Turnierleiter Wilfried Bast.

Mehr

Till-Vincent und Thomas waren dabei

28 Teams spielten auf der Allee 3 Runden  – trotz Zeitbegrenzung – bis in die heraufziehende Dämmerung hinein. Till-Vincent Goetzke und Thomas Hucke waren auch dabei und stellten mit drei Siegen und 33 Punkten – „natürlich“ – die Tagessieger, gefolgt von Michael Berg/Robert Heise (3/+ 23) und Janis Krüger/Jan-Philipp Krug (3/+18).

Sommerlinge N0 17 wurde Horst Milde

Von 17:00 bis 19:00 Uhr dröppelte es auf der Allee und das war gut so, denn der Boden wurde griffiger. 32 Sommerlinge fanden das OK und spielten 3 Runden Super Mêlée. Sieger wurde Horst Milde (3/+26), gefolgt von Manne Klein (3/+18), Hans-Dieter Lange (3/+16) und Rudi Klinge (3/+12). SRL02_2017.08.17 (Quelle: Robert Heise)

DSC01047

 

Sommerlinge N0 16

Diesmal schafften nur 3 von 43 Anwesenden einen Dreier und zwar: Helmut Gottfried (+23), Horst Milde (+12) und Bekkai Hammouti (+7). SRL_2017.08.10_.03 (Quelle: Robert Heise)

Seite 1 von 2912310>I