Daniel Rathe on top bei den Winterlingen N0 19

32 kamen in die Boule-Arena beim SV Odin. Nach drei Runden SM konnten 4 davon 3 Siege auf ihrem Konto verbuchen und zwar waren das Daniel Rathe (+30), Hermann Brandes (+24), Wolfgang Zikownia (+15) und Oliver Sellmann-Langer (+14).  WRL_060220  (Tabellen wie immer  von Susanne Weisbach; Foto übermittelt von Oli)

Winterrunde Nr. 14: „Same procedure as last week….“

Keine „Fanny“ in den 24 Partien, meist nur geringe Punktedifferenzen und der mit 13 Jahren jüngste Teilnehmer der Winterrunde – so kann man den gestrigen Winterrunden-Spieltag zusammenfassen. Nichts besonderes, aber schön! Diesmal reichte der Platz in der Halle aus und es hätten noch ein paar Einzelspieler untergebracht werden können. Mit 5 Doubletten und 11 Tripletten konnten sich gestern 43 Boule-Begeisterte miteinander messen. Am Ende setzten sich Natascha, Martina und Dieter durch und belegten den 1. Platz vor Matthias und Steven.
Wir freuen uns schon auf nächste Woche. Als kleinen Ausblick: am übernächsten Winterrunden-Spieltag (18.02.2020) werden wir einen Spieltag mit begleitender Musik gestalten – mal sehen wem das beim Spiel hilft und wen es eher in der Konzentration stört…. .
Platz 1 – Natascha R. , Martina V. , Dieter K. : 3 Siege /+13
Platz 2 – Matthias H. , Steven P. : 3 Siege  /+10
Platz 3 – Daniel R. , Max S. , Frank S.:  2 Siege  /+12
Platz 4 – Hans-Jürgen B. , Ursula T. , Sigurd G. : 2 Siege /+11
Bericht und Foto: Stefan Sostmann

NPV Mitgliederversammlung: Die Region im NPV

Aus Sicht des PVRH war die NPV Mitgliederversammlung am Samstag im „Totto-Lotto-Saal“ des Niedersächsischen Sportbundes ein voller Erfolg.
Zwar fanden nur 40 der 133 Mitgliedsvereine ihren Weg nach Hannover, doch von diesen kamen mehr als 25 % aus unserer Region. ( siehe Postscriptum unten )

Mehr

Rethen: Eisboule Nr. 11: Die Spitze rückt näher zusammen

20 Teilnehmer trafen sich am Donnerstag bei milden Temperaturen zum wöchentlichen Eisboule.
Nach 3 Runden sicherte sich Michael Zickler (+28) vor Wolfgang Schumann (+26) und Ede Kowald (+22). Alle errangen 3 Siege.
In der Gesamtwertung führt weiterhin Florian Berief (20 Siege) vor Oliver Hahlbohm (19 Siege), Wolfgang Schumann (18 Siege), Werner Twesten (16 Siege) und Sven Hasberg (15 Siege)
Weiter geht es am 06. Februar.

Foto und Bericht: Oliver Halbohm

30.01.2020 Winterlinge N0 17 beim SV Odin

Kurz und bündig: Von 36 Boulespieler*innen schafften 3 einen 3er – Robert Heise (+22) – Wassim Trabelsi (+20) – Bärbel Kilian (+14). WRL_300120 (Tabellen: Susanne Weisbach; Foto: Hans-Jürgen Brix)

Projekt Calenberger Kreisliga geht in die Endphase

Nach einigen Monaten der Planung stellt Markus Hillmer-Kaps von der SG Kirchwehren Lathwehren das Projekt Calenberger Kreisliga jetzt offiziell vor. Es soll eine Punktspielserie für Vereine und Freizeitgruppen im Calenberger Land auf die Beine gestellt werden.
Die Teilnahmebedingungen und Regeln können unten in der Anlage „Info Calenberger Kreisliga“ nachgelesen werden.
Beschränkt werden soll das Ganze auf die Gemeinden Ronnenberg, Gehrden, Barsinghausen, Seelze und Garbsen und richtet sich vorrangig an Freizeitspieler oder Vereine, die sich in etwas kleinerem Rahmen mit anderen messen wollen.
Nähre Informationen gibt es bei einem Treffen am 18. März, um 18.00 Uhr im Sportheim der SG Kirchwehren (An der Schweineweide, 30926 Seelze/Kirchwehren).
Für evtl. Nachfragen sendet bitte ausschließlich eine Mail an
markushillmer@web.de

Bericht: Markus Hillmer-Kaps

Info Calenberger Kreisliga

Winterrunde Nr. 13: „Eröffnung der Freiluft-Saison“

Mehr unfreiwillig als geplant, musste beim gestrigen Winterrunden-Abend die „Freiluft-Saison“ eröffnet werden. Die Halle war durch mehrere spontan vorbeigekommene Einzelspieler überbucht, so dass jeweils eine Partie draussen entschieden werden musste. Bei den gestrigen Wetter-Verhältnissen nicht ganz ideal, aber so musste zumindest niemand nach Hause geschickt werden.
Mit 3 Siegen und /+26 Punkten hat sich das Gewinner-Team durchgesetzt und Leon, der sich gestern zum ersten Mal in der diesjährigen Winterrunde gezeigt hat, hat mit Daniel und Frank einen deutlichen Akzent gesetzt. Aber auch die anderen drei Platzierungen haben mit sehr guten Ergebnissen abgeschnitten.
Es wurden gestern auch einige „Fanny`s“ verteilt und erstaunlich viele Partien wurden gestern regulär beendet (13 Punkte) und nicht über die Zeitbegrenzung von 1 Stunde.
Platz 1 – Leon J. / Daniel R. / Frank S. mit 3 Siegen und /+26
Platz 2 – Susanne W. / Torsten G. / Sati A. mit 3 Siegen und /+12
Platz 3 – Edith G. / Manfred G. / Marita v. F. mit 2 Siegen und /+22
Platz 4 – Ingo B. / Dieter L. mit 2 Siegen und /+16
Bericht und Foto: S. Sostmann

Torsten Göllinger – Vereinsmeister 2020 der SG Allez Allee

Auch am Anfang dieses Jahres rief die SG Allez Allee Hannover ihre Mitglieder*innen zur Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft 2020 auf. Das Ergebnis war eine Rekordbeteiligung mit 49 Allee’ler*innen (bei einer aktuellen Zahl an Mitglieder*innen von 104; davon 76 mit Lizenz). Wie immer waren die Bahnen in der Halle und außerhalb der Halle von den „Krähen“ wohl präpariert, der Aufenthaltsraum auf der Empore kuschelig temperiert, der Anrichtetisch mit den mitgebrachten Leckereien gut bestückt und die Kaffeemaschine lief dazu fehlerfrei. Adi von Meyenn (von der Turnierleitung, zusammen mit Horst Lysk und Carsten Jürgens) fand somit hervorragende Voraussetzungen für einen interessanten Turniertag vor. Gespielt wurde nach dem System Formule X, Triplette/Doublette und zwar die erste Runde frei ausgelost und in den folgenden Runden dann Sieger*innen mit jeweils nicht so Erfolgreichen. Nach 4 Runden waren 4 Allee’ler – Helge Haseloff (+485), Torsten Göllinger (+478), Bodo Dringenberg (+469) und Herbert Windmann (+468) – fehlerfrei über die Runden gekommen. Das folgende spannende Endspiel zwischen Torsten und Helge konnte dann Torsten für sich entscheiden und wurde somit Vereinsmeister 2020, gefolgt von Helge (Platz 2 – Titelverteidiger von 2019)) und Bodo Dringenberg (Platz 3). Für Ilse Kulf war es heute nicht so prall gelaufen. Ein Flasche Eierlikör – gespendet von Dirk Nitsche – sollte als kleiner Tröster hilfreich sein. Neben dem wohl verdienten Applaus erhielten zum Schluss des Turniertages Torsten, Helge und Bodo von Adi für ihre erfolgreichen Bemühungen noch ein kleines Präsent mit einem Gutschein überreicht. Vereinsmeisterschaft 2020 SGAA  (Gruppenfoto: Renate Bäßmann)

Platz 1 und 3 bei Natascha und Daniel Rathe

In Stichworten von den Winterlingen N0 17: es wurde zunehmend frostig – der Boden wurde knüppelhart – 39 Boulespiele*innen mussten sich daran gewöhnen – Tagessiegerin wurde Natascha Rathe (3/+20) – gefolgt von Horst Lysk (3/+19), Daniel Rathe (3/+17), Wolfgang Zikownia (3/+15), Wassim Tabelsi (3/+14) und Oliver Langer (3)+12). WRL_230120 (Tabellen von Susanne Weisbach; Foto von Hans-Jürgen Brix)

Rethen: Eisboule Nr. 10: Bergfest beim Eisboule

Beim Zehnten von insgesamt 19 Eisboule Terminen trafen sich bei eisigen Temperaturen 19 SpielerInnen. Dank Glühwein und heißen Würstchen hielt sich das Frieren der Teilnehmer aber in Grenzen.
Nach 3 Runden konnte sich Oliver Hahlbohm (+19) vor Jochen Grethe (+16) durchsetzen. Das Treppchen komplettierte mit 2 Siegen Peter Zipperling (+16).
In der Gesamtwertung konnte Oliver den Rückstand auf Florian Berief damit auf einen Sieg verkürzen.
Weiter geht es am Donnerstag den 30. Januar.

Bericht: Oliver Hahlbohm, Foto: Smartphone

Winterrunde Nr. 12: Schon wieder „Alte Bekannte“ auf Platz 1 und 2

Die Serie von Ulli, Werner und Torsten geht weiter, auch wenn sie sich dieses Mal mit 3 Siegen und /+14 Punkten ganz knapp hinter der Sieger-Triplette mit 3 Siegen und /+16 auf Platz 2 eingereiht haben. Und Daniel ist dann auch wieder bei den Siegern mit dabei, diesmal auf Platz 1, in seiner „üblichen“ Winterrunden-Triplette mit Frank und Max.
Kleine Anekdote des Abends: In Runde 2 spielte Team 7 gegen 11 mit dem Ergebnis 7:11 und in Runde 3 spielte Team 7 gegen 13 mit dem Ergebnis 7:13. Ob beim Team 7 (Bärbel und Werner) hier eine besondere Magie mit im Spiel war?! Wir werden es vielleicht nächste Woche herausfinden…
Und so ging wieder einmal ein harmonischer Winterrunden-Abend (bei recht frostigen Temperaturen) zu Ende mit folgenden vier Platzierungen:

Platz 1 – Daniel R. / Max S. / Frank S. mit 3 Siegen und /+16
Platz 2 – Ulli M.-L. / Werner C. / Torsten K. mit 3 Siegen und /+14
Platz 3 – Manfred G. / Edith G. / Dieter Engelking mit 2 Siegen und /+13
Platz 4 – Ingo B. / Dieter L. mit 2 Siegen und /+11

Azim Nabi wieder on top bei den Winterlingen N0 16

43 waren beim SV Odin aufgelaufen – mal wieder eine ganz schöne Ansammlung von Boule-Begeisterten auf einem Haufen. 5 davon blieben fehlerfrei, mit dem Tagessieger Azim Nabi (+30) on top, gefolgt von Hans-Jürgen Brix (+22), Wolfgang Zikownia (+21), Oliver Langer (+15) und Torsten Kluge (+11). WRL_160120 (Quellen: Tabellen Susanne Weisbach – Foto natürlich nicht von Hans-Jürgen Brix, aber von wem?  Z.Z. noch unbekannt; Korrektur vom 19.01.)

 

Winterrunde Nr. 11: „Alte Bekannte“ auf Platz 1 und 2

Auch wenn wir keine Rangliste über alle Winterrunden-Abende führen, bemerkt man schnell –Sie haben es wieder getan. Ulli, Werner und Torsten waren am gestrigen Abend der Winterrunde wieder einmal sehr erfolgreich und haben ihren dritten „1.Platz“ in der Winterrunde klargemacht. Und auch Natascha und Daniel waren wieder einmal erfolgreich, auch wenn sie das erste Mal in diesem Winterrunden-Durchgang als Doublette zusammen gespielt haben. Sie belegten den zweiten Platz des Abends.
Und so geht ein harmonischer Winterrunden-Abend zu Ende mit folgenden vier Platzierungen:

Platz 1 – Ulli M.-L. / Werner C. / Torsten K. mit 3 Siegen und /+28
Platz 2 – Natascha R. / Daniel R. mit 3 Siegen und /+17
Platz 3 – Torsten G. / Sati A. / Robert H. mit 2 Siegen und /+12
Platz 4 – Dirk N. / Wassim T. mit 2 Siegen und /+5

29. Apfelsinen-„Ersatz“-Turnier beim SV Odin

68 Spieler und Spielerinnen sind der Einladung des SV Odin zum 29. Apfelsinen-„Ersatz“-Turnier am Wochenende gefolgt. Die Angereisten erwartete, wie schon gewohnt aus den letzten Jahren, von der Boule-Sparte bestens vorbereitete Plätze und eine erstklassige Versorgung über den ganzen Turniertag. Die Turnierleitung mit Wilfried und Amand hatte alles im Griff und wenn, wie passiert, sich ein Fehler einschlich, ihn sogleich souverän korrigiert.
Sportlich hatte der Tag auch alles im Angebot, was ein Sportlerherz erfreut oder auch betrübt. War manchem auch noch lange nach Beendigung der Partie die „eine“ verlegte oder verschossene Kugel wichtig, so haderte der andere mit dem Rotascheplatz und seinen „Löchern“. Andere wiederum freuten sich über schöne, erfolgreiche Spiele und gelungene Würfe. Manche waren auch nur still amüsiert über die kuriosesten Kugeln und freuten sich über ihre Teilnahme und freundliche, sportliche Mitspieler und Mitspielerinnen. Dem Glück, das auch bei diesem Turnier für manchen Erfolg einen erwähnenswerten Anteil hatte, wurde am Ende des Tages nur wenig Beachtung geschenkt. Das Ergebnis verrät die folgende Tabelle:

Endstand 2020 Apfelsinen Turnier

12.01.2020 Harten im Garten N0 3

Um 12:00 Uhr konnte die Turnierleitung mit Sandra und Oliver vor dem Wilhelm-Busch-Museum mit den Harten im Garten N0 3 beginnen und 37 Boulespieler*innen durch 3 Runden führen – wie immer in ihrer lockeren Art. Ohne Fehl und Tadel blieben Dagmar Fischer (+20), Jürgen Winkler (+18), Jutta Miede (+17), Oliver Langer-Sellmann (+17), Ernst August König (+12) und Renate Bäßmann (+9). (Frage: Kann diese Serie ihrem Namen überhaupt noch gerecht werden?). Harten im Garten N0 1+2+3 (Quelle. Oliver Langer-Sellmann; Foto: Hans-Jürgen Brix)

Rethen: Eisboule Nr. 8: Knappe Entscheidung um die Podiumsplätze

Während sich in der letzten Woche noch niemand traute das neue Jahr mit 3 Siegen zu eröffnen waren es diesmal gleich 4 Spieler, die am Ende ungeschlagen durch den Abend kamen. Bei milden Wetter trafen sich 22 SoielerInnen bei guter Stimmung und der wie üblich guten Verpflegung zum Eisboule.
Am Ende hatte Karl Hahlbohm  trotz dreier Siege das Nachsehen und musste das Podium Ede Kowald (+29), Martin Wege (+24) und Florian Berief (+19) überlassen.
Florian baute seinen Vorsprung in der Tabelle damit auf 5 Siege aus. Allerdings ist er auch einer von 4 Teilnehmern, die bislang an jeder Runde teilgenommen haben und somit ihre für die Gesamtwertung anrechenbaren 8 Ergebnisse zusammen haben.
Weiter heht es wie gewohnt am 16.01. 2020.

 

Bericht und Foto: Oliver Hahlbohm

Tagessieg bei Bodo Dringenberg

7 von 34 bestritten bei lauen Temperaturen die 15.Winterlinge mit maximalem Erfolg. Den Tagessieg erzielte dabei Bodo Dringenberg (+23), gefolgt von Torsten Göllinger (+20), Hans-Dieter Lange (+20), Walter Lang (+16), Azim Nabi (+15) – der seinem Ziel 12 3er immer näher kommt – Torsten Kluge (+13) und Susanne Weisbach (+11). WRL_090120 (Tabellen Susanne Weisbach; Foto Hans-Jürgen Brix)

Winterrunde Nr. 10: Der Abend der doppelten Platzierungen

Mit  40 Spielerinnen und Spielern startete die Winterrunde ins Jahr 2020. Als Besonderheit des Abends gab es gleich mehrere Teams mit punktgleichen Ergbenissen – jeweils zwei punktgleiche 1. Plätze und 4. Plätze führten dieses Mal zu 5 Gewinner-Teams.
Auch erwähnenswert sind die beiden „Fannys“ des Abends. Während die erste „Fanny“ in knapp 15 Minuten entschieden war (der schnellsten Partie des Abends), ließ sich die andere Paarung über eine Stunde Zeit für das Ergebnis 13:0 (das war dann die längste Partie des Abends!). Nächste Woche geht es weiter…..
Platz 1 – Natascha R. / Martina V. / Dieter K. mit 3 Siegen und /+18
Platz 1 – Ingo B. / Hans Dieter L. mit 3 Siegen und /+18
Platz 3 – Michael T. / Sati A. mit 2 Siegen und /+12
Platz 4 – Werner C. / Torsten K. mit 2 Siegen und /+6
Platz 4 – Torsten G. / Susanne W. mit 2 Siegen und /+6
Bericht: S. Sostmann

Rethen: Eisboule Nr. 7: 2020 startet mit einem echten Eisboule

Am ersten Donnertag im neuen Jahr trafen sich 21 bestens gelaunte SpielerInnen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Zum ersten Mal in dieser Runde konnte niemand 3 Siege erringen. Bei tiefgefrorenem Boden waren die meisten Begegnungen sehr ausgeglichen, so dass am Ende 13 SpielerInnen mit 2 Siegen nach Hause gingen. Mit den besten Spielpunkten eroberten Florian Berief (+18), Karin Taubel (+16) und Michael Zickler (+11) das Treppchen.
Die Gesamtwertung wird somit auch im neuen Jahr weiterhin von Florian angeführt.
Weiter geht es am Donnertag den 09.01.’20

02.01.2020 Winterlinge N0 14

Da die Winterlinge N0 13 ausgefallen waren, wurde das neue Jahr mit den Winterlingen N0 14 fortgesetzt. Jeweils einen 3er erzielten Walter Lang (+28), Torsten Göllinger (+26), Dagmar Daues (+22), Moni Kaufmann (+20) und Hans-Dieter Lange (+15). WRL_020120 (Tabellen von Susanne Weisbach und das Foto von Hans-Jürgen Brix)

Seite 3 von 49I<23410>I