TOP-ULF JANIK-TOP

7. Spieltag der Winterlinge beim SV Odin mit 37 Spieler*innen. Nach drei Runden Super Mêlée kassierten einen Dreier Ulf Janik (+31), Bodo Dringenberg (+26), Zarko Jovesic (+26), Robert Heise (+19 und Rudi Klinge (+19). WRL_141119  (Tabellen Susanne Weisbach; Foto Hans-Jürgen Brix)

10.11.2019 Harten im Garten N0 1

Ein wunderschöner sonniger Tag lockte 48 Boulespiele*innen auf den Vorplatz zum Wilhelm-Busch-Museum – einem der schönsten „Bouleplätze“ in Hannover  – um beim Start der Harten im Garten 2019/20 dabei zu sein und wurden durch die Turnierleitung mit Claudia Hesse und Jürgen Winkler herzlich begrüsst. Wie immer waren drei Runden – mit Tête à Tête, Doublette (SM) und Triplette (SM) – zu spielen. Ohne Fehl und Tadel blieben dabei Bodo Dringenberg (+28), Bekam Hammouti (+26), Carsten Jürgens (+25), Edith Grupe (23), Achile Santangelo (+23), Michael Berg (+21), Bekkai Hammouti (+20), Holger Dahne (+14), Ulf Janik (+15) und Werner Kilian. Harten im Garten N01

wieder TOP – Azim Nabi

Kurz und bündig: Winterliche N0 6 beim SV Odin mit 29 Spieler*innen – davon 7 mit drei Siegen – wen wundert es – Azim Nabi (+36), Robert Heise (+27), Rudi Klinge (+18), Siggi König (+16, Thomas Bergmann (+14), Bettina Fischer (+14) und Torsten Kluge (+11). WRL_071119  (Tabellen: Susanne Weisbach)

Winterlinge N05 beim SV Odin

Bei zunehmend frostig werdenden Temperaturen konnten sich von den 34 anwesenden Boulespiele*innen letztendlich Azim Nabi (+31), Thomas Bergmann (+22), Bärbel Kilian (+22), Bettina Fischer (+19), Siggi König (+12) und Dennis Rössler (+10) über drei Siege freuen. WRL_311019  (Quelle: Susanne Weisbach und Hans-Jürgen Brix)

Azim Nabi – TOP mit drei Siegen und 33 Punkten

Die Serie nennt sich zwar Winterlinge, aber das Wetter kümmert sich im Augenblick nicht darum – also ziemlich milde war es. 42 freute es, kamen zum SV Odin, spielten  – wie angesagt – ihre drei Runden Super Mêlée und versuchten, so viele Siege wie möglich zu sammeln. Am besten gelang es Azim Nabi (3/+33), Jan Mügge (3/+23), Arnd Richarz (3/+23), Malik Cumart (3/+11) und Wolfgang Perrey (3/+11). WRL_241019  (Quelle wie immer Susanne Weisbach)

Top – Siggi König – Top

36 vergnügten sich am 17. Oktober auf der Anlage vom SV Odin.  Und hier mal wieder das Ergebnis, aktuell (22:15 Uhr !!) aufbereitet von Susanne Weisbach und fotografisch dokumentiert von Hans-Jürgen Brix: Siggi König (3/29), Michael Berg (3/27), Robert Heise (3/24), Azim Nabi (3/20), Wolfgang Perrey (+15), Bodo Dringenberg (3/12) und Peter Strömert (3/12). WRL_171019

Coupe Tati N0 28 – wie immer auf der Allee

Das Wetter macht ja bekanntlich was es will und das ist auch gut so. Zuerst gab es ein paar fette Tropfen aufs Haupt und erst dann kam so etwas wie goldener Oktober auf. Stolze 32 Solisten konnten Dagmar Fischer und Mann Klein auf der Allee zum Coupe Tati N0 28. begrüssen. Vier Runden Formule X standen auf dem Programm und danach dann das Endspiel mit Dagmar und Claudia Hesse. Spannend war es bis zum Schluss, einschliesslich der Kommentare der zahlreichen Zuschauer. Letztendlich hatte Claudia mit 13 zu 10 die Nase vorn, den wunderschönen Wanderpokal als Zugabe dazu und die Gewissheit, im nächsten Jahr endlich mal die Turnierleitung ausüben zu dürfen, zusammen mit Meret Sarka (Platz 13 und der hat sich so gefreut) – so wurde es vor Ort verkündet. Beim Nachzählen hat sich jedoch eine kleine Ungenauigkeit herausgestellt, mit dem Ergebnis, das Wolfgang Zikownia den begehrten 13 Platz erzielt hat. Der Vorschlag nun: Als Novum in der Geschichte des Coupe Tati richten 2020 Claudia, Meret und Wolfgang dieses Traditionsturnier der Allee aus.

Mehr

10.10.2019 Winterlinge N0 2

Heute kurz und knapp: 30 waren es beim SV Odin – davon erzielten immerhin 6 drei Siegen – Sati Albayrak (+26), Bärbel Kilian (+22), Achile Santangelo (+20), Michael Thol (+16), Azim Nabi (+15) und Siggi König (+11). WRL_101019 (Tabellen Susanne Weisbach; Foto Hans-Jürgen Brix)

03.10.2019 Winterlinge N0 1

Das war ne nasse Angelegenheit, zumal was die Anreise anbetraf. Trotzdem hatten es 18 Boulespiele*innen zum SV Odin geschafft. Während der folgenden drei Runden war es trocken und Hans-Joachim Bock (+25) sowie Arnd Richarz (16) konnten den ersten Dreier verbuchen. WRL_031019WRL_031019 (Quelle: Susanne Weisbach)

Siggi – der König der Sommerlinge 2019

Bei der Verabschiedung der Sommerlinge 2019 standen vier Aufgaben auf dem Programm. 1. Die drei Besten der Serie – Siggi König/Bettina Fischer/Torsten Göllinger – erhielten ihren verdienten Applaus. 2. Walter Sterz überreichte – soweit anwesend – an die besten 12 je einen gut gefüllten Umschlag. 3. Thorsten Göllinger dankte  Sandra Sellmann/Oliver Sellmann-Langer und Susanne Weisbach (die Frau am PC) mit einem kleinen Präsent für ihren erfolgreichen Einsatz. 4. 24 anwesende Boulespiele*innen absolvierten die letzten drei Runden Super Mêlée und davon machten das Achile Santangelo (+26), Bettina Fischer (+19), Azim Nabi (+16) und Oliver von Alten (+13) fehlerfrei. Die kommenden Winterlinge beginnen – trotz Feiertag – am nächsten Donnerstag beim SV Odin.

Boule+Feuerwerk N0 5 auf der Allee

Mit einer gelungenen Abschlussveranstaltung wurde am 21.09.2019 die Serie Boule+Feuerwerk auf der Allee und in den Herrenhäuser Gärten beendet. Jede der fünf Veranstaltungen konnte sich freuen, über  eitlen Sonnenschein – entspannte Boulespiele*innen – über ein Buffet mit den unterschiedlichsten Schnerzelchen/Leckereien – sowie über eine lockere Turnierleitung durch je eine Ligamannschaft der SG Allee Allee. Heute – bei Boule+Feuerwerk N0 5 – konnten  Sandra Sellmann/Oliver Sellmann-Langer/etc (Ligamannschaft AA5) 20 Teams begrüssen und (mit sanftem Zeitdruck) durch 3 Runden führen. Die erfolgreichsten Drei waren diesmal Jürgen Winkler/Achile Santangelo (3/+25), Renate Bäßmann/Barbara Both/Klaus Jöhrens (3/+17) und Michael Berg/Torsten Kluge (3/+13).

Mehr

Letzter Wertungstag der Sommerlinge 2019

Ein wunderschöner Sonnenuntergang begleitete die 37 Boulespieler*innen beim letzten Wertungsgang der Sommerlinge N0 24. Die maximale Anzahl an Siegen kassierten Hermann Brandes (3/+29), gefolgt von Robert Heise (3/+23), Harald Helms (3/+18), Torsten Kluge (3/+16) und Dieter Borchers (3/+15). SRL_19092019  (Quelle: Susanne Weisbach)

Femme Fatale No 19

Super Stimmung bei den 34 anwesenden Teams – super spätsommerliches Wetter – super Turnierleitung durch Dagmar Fischer und Petra Klitschke – super Frühstück am Vormittag – super Schnerzelchen am Nachmittag – so die kurze Zusammenfassung von FEMME FATALE N0 19 auf der Allee. Nach 4 locker gespielten  Runden  standen mit Claudia Hesse/Jürgen Winkler und Rosi Perrey/Matze Helweg die beiden Teams für das Endspiel fest.

Mehr

Tagessieg bei Torsten Göllinger

Eine untergehende Sonne, ein imposanter, ockerfarbiger aufgehender Mond (Das Foto ist hier nicht so recht gelungen), das helle Flutlicht sowie die eine oder andere Flasche Herry begleiteten 42 Boulespiele*innen durch die drei Runden Super Mêlée auf der Anlage vom SV Odin. Tagessieger wurde Torsten Göllinger (3/+32), gefolgt von Manne Klein (3/+27), Adi von Meyenn (3/+20), Claudia Hesse (3/+15), Rudi Klinge (3/+15) und Jürgen Winkler (3/+13). Weiter geht es am 19.09. mit dem letzten Wertungslauf an alter Wirkungsstätte. SRL_12092019 (Quelle: Tabellen Susanne Weisbach)

Boule+Feuerwerk N0 4 auf der Allee

16 Teams (14 Doubletten und 2 Tripletten) wollten beim Turnier Boule+Feuerwerk N0 4 dabei sein. Ungeschlagen blieben Michael Berg und Ulf Janik (3/+15) knappe gefolgt von Ron Hake mit Partner (3/+14). Die Abschlussveranstaltung der Serie Boule+Feuerwerk 2019 findet am 21.09.2019 statt, wieder auf der Allee ab 16:00 Uhr. Alle – aus Nah und Fern –  sind dazu herzlich eingeladen. Boule+Feuerwerk N0 1+2+3+4.

05.09.2019 Sommerlinge N0 22 beim SV Odin

Neu war, das der Herbst ein paar Vorboten vorausschickte – kühl und windig wurde es. Und neu war, das wir dank Flutlichtanlage entspannt auch die letzte Runde spielen konnten. Also insgesamt war es prima und 35 Anwesende versuchten fehlerfrei über die Runden zu kommen. Am besten gelang dies mit drei Siegen Adi von Meyenn (+33), Bettina Fischer (+26), Hans-Dieter Lange (+20), Manne Klein (+16) und Horst Lysk (+16), SRL_05092019  (Quellen: Tabellen Susanne Weisbach; Foto Hans-Jürgen Brix)

29.08.2019 Sommerlinge N0 21

Bei den letzten Sommerlingen der Serie 2019 auf der Allee gab es mit 54 Spieler*innen noch einmal eine volle Hütte. Immerhin 8 davon behielten mit drei Siegen eine reine Weste und zwar waren das Claudia Hesse mit satten 33 Punkten, gefolgt von Monika Gottfried (+24), Christa Dziony (+19). Carsten Jürgens (+18), Siggi König (+14),  Bärbel Kilian (+14), Moni Kaufmann (+11) und Adi von Meyenn (+11). Weiter gehts am nächsten Donnerstag auf der Anlage vom SV Odin. SRL_29082019  (Quelle: Tabellen Susanne Weisbach; Foto Renate Bäßmann)

24.08.2019 Boule + Feuerwerk N0 3

Auch bei Boule + Feuerwerk N0 3 war uns – also der Allee mit Freundinnen und Freunden – die Wettergöttin hold und schickte uns einen Sommerabend vom feinsten. Die Organisatoren mit Adi von Meyenn, Claudi Hesse und Johanna Lattermann konnten daher 16 entspannte  Doubletten/Tripletten auf drei Runden vereinfachtes Schweizer System schicken, oft bestaunt von den vorbei ziehenden Besucherscharen, die das abendliche Feuerwerk nicht vermissen wollten. Wer heute die erfolgreich 5 Teams waren, verkündete Adi dann zum Schluss: Achile Santangelo/Bodo Dringenberg (3/28); Kalle Weiden/Michael Gerlach (3/+15); Elfi Holz/Peter Löding (2/+16); Frank Dill/Jörg Landmann/Carsten Jürgens (2/+12) und Cklaudia Hesse/Johanna Lattermann/Marie Ebermann (2/+11).Boule+Feuerwerk N0 1+2+3

prima Sommerlinge auf der Allee

Super war es mal wieder auf der Allee. Von den 47 anwesenden Spieler*innen freuten sich folgend Vier über drei Siege: Dieter Borchers (+24), Michael Thol (+19), Kalle Weiden (+15) und Hermann Brandes (+7) und insbesondere Bettina Fischer über die Tabellenführung in der Gesamtwertung.  SRL_22082019  (Quelle: Tabelle – korrigierte Fassung – Susanne Weisbach; Foto Bettina Fischer)

Manfred Homann macht den Tagessieg

Immerhin 22 Boulespiele*innen liessen sich bei der Anreise zur Allee (Sommerlinge N0 19) von Blitz, Donner und Platzregen nicht abschrecken, da die Prognose für die drei Runden Super Mêlée nicht schlecht war. Manfred Hofmann war der Glückliche, der drei Siege einfuhr. Alle Anderen hatten mindestens ein Mal das Nachsehen.  Da Achile Santangelo in der letzten Zeit wohl etwas schwächelte, gibt es nun mit Siggi König (mit 27 gewerteten Siegen) einen neuen Spitzenreiter der Gesamtwertung, gefolgt von Achile und Bettina Fischer, ebenfalls jeweils mit 27 gewerteten Siegen. SRL_15082019 (Quelle: Susanne Weisbach, Foto aus dem Archiv)

Seite 1 von 3512310>I