BOULEFÊTE 2022 auf der ALLEE – Starterliste/Spielerbörse

Boulefête im Georgengarten

Die SG Allez-Allee Hannover e.V. veranstaltet am Himmelfahrtstag und dem darauf folgenden Freitag eine zweitägige Boulefête im Georgengarten auf der Herrenhäuser Allee in Höhe des Milchhäuschens.

Spannende Spiele, viel Spaß und gute Laune sowie geselliges Beisammensein bei ein paar leckeren „Häppchen und Tröpfchen“ stehen hier im Vordergrund.

Mehr

Beginn der Sommerlinge 2022

Begleitet vom Sturmtief „Nasim“ leiteten am 07. April 15 Boulespielen*innen die Saison der Sommerlinge 2022 ein. Mit je drei Siegen gelang dies am besten Michael Gerlach und Torsten Göllinger. Weiter geht es jeden Donnerstag ab 18:00Uhr, zuerst im April beim SV Odin, danach auf der Herrenhäuser Allee/Höhe Milchhäuschen und abschliessend im September wieder unter Flutlicht beim SV Odin. Aktuelle Berichte über die Spieltage findet ihr jeweils auf der Homepage der SG Allez Allee Hannover e. V.. (Info’s/Foto von Susanne Weisbach)

Linden gegen Hannover – Hannover schnappt sich den Pott

Angeregt von Erich Braun wurde das Turnier „Linden gegen Hannover“ erstmals 1992 gespielt und zwar auf der Herrenhäuser Allee vor dem Uni-Hauptgebäude. Hannover gewann mit 12 : 4 Siegen gegen Linden und schnappte sich den Wanderpokal, ein von Udo Tennert gestiftetes rotes Banner. Dieses Banner ist dann leiden in den „Wirren der Jahre“ untergetaucht und wurde durch einen schicken Wanderpokal ersetzt, der dann in den Folgejahren mal in Hannover und mal in Linden (zuletzt 2018/2019) seine Heimat fand. 2020 und 2021 machte Corona einen Strich durch die Rechnung. Am 03.04.2022 war es dann aber mal wieder soweit. 9 Lindener*innen und 8 Hannoveraner*innen wollten es wissen. Nach jeweils einer Runden Tête à Tête, Doublette und Triplette stand das Ergebnis fest. Mit nur 2 Niederlagen (jeweils im Tête) verbuchten die Hannoveraner*innen eine grandiosen Sieg und Norbert Weiss – der Chef des Teams – konnte den Pokal nach Hannover entführen und stolz seiner Frau zeigen (O-Ton).

Torsten Göllinger – „König der Winterlinge 2021/22“

Nach 25 Spieltagen, an denen insgesamt 62 Spieler*innen teilnahmen,  standen die 12 Besten dieser Serie fest, wurden beklatscht und konnten den Pott unter sich aufteilen. Mit 33 gewerteten Siegen und 210 Punkten wurde Torsten Göllinger zum „König der Winterlinge 2021/22“ gekürt. Die weiteren 11 Plätze belegten Sati Albayrak, Thomas Bergmann, Robert Heise, Dirk Nitsche, Achile Santangelo, Jentz Kranz, Michael Thol, Michael Gerlach, Sigurd Göbel, Martin Köpp und Hermann Brandes. WRL_20220324

Winterlinge ade – Sommerlinge sie kommen und zwar am kommenden Wochenende – noch bis Ende April bei Odin – dann auf der Herrenhäuser Allee/Höhe Milchhäuschen. Da Sati Albayrak – der euch so vortrefflich durch die Winterlinge geführt hatte – leider den Staffelstab abgibt, wird für die Sommerlinge 2022 noch eine neue Turnierleitung gesucht.

Zum Schluss geht noch ein besonders grosses Dankeschön an die Helferlein vom SV Odin – hier insbesondere an Michael Gerlach – die regelmässig für wohl präparierte/ausgeleuchtete Bahnen sorgten und nicht zu vergessen die ausreichende Versorgung mit einem kühlen Herri. (Quelle: Tabelle/Foto Susanne Weisbach)

Vereinsmeisterschaft 2022 der SG Allez Allee am 20.03.2022

Am Sonntag trafen sich tatsächlich … wie „erwartet „und sehr zur Freude des Vorstandes… ^_^ … also, um es genau zu formulieren… wieder 30 Alleeler*Innen in bzw. vor der Halle in Krähenwinkel, Newbies und Old-School-Spezialisten, um in gemütlicher Atmosphäre und „bunter Mischung“ *** den neuen Vereinsmeister zu küren. Nach 4 Runden „SuperMêlée Speciale“ *** galt es, auch im finalen Tête-à-tête das entscheidende Spiel zu gewinnen…

Mehr

Winterlinge N0 11

Auch heute hatte Sati wieder ein paar Präsente für die „Besten“ dabei und die Turnerleitung mit allem Drum und Dran fest im Griff…

Wer sich wohl den rot bemantelten Kollegen angeln konnte? Bei milden Temperaturen beherrschte von Runde 1 an gemischtes Gelingen die Szenerie um die 17 Spielfreudigen bei Odin und ließ am Ende nur 2 fehlerfrei durchkommen, Peter Trott (3/+22) und Robert Heise (3/+20).

Glückwunsch! Auch am 23.12. und 30.12. finden die Winterlinge wie gewohnt statt, insofern es die behördlichen Bestimmungen weiterhin zulassen.

WRL_20211216 (Fotos/Bericht Susanne Weisbach/Tabellen Torsten Göllinger)

Harten im Garten N0 2 am 12.12.2021

In der Kürze liegt die Würze…

das sagten sich heute am 3. Advent auch 26 spielfreudige Pétanquiers, die sich vor dem Wilhelm-Busch-Museum im Georgengarten trafen.

Bereits die 1. Runde (1:1) war erstaunlicherweise nach 40 Minuten komplett durchgespielt, sodass die 2. (2:2) noch vor dem eigentlich anberaumten Startpfiff beginnen konnte… und fast ebenso überpünktlich endete. Spannende Familienduelle und knappe Ergebnisse, die glücklicherweise dank „modernster Bildtechnik“ ;P entschieden werden konnten, bestimmten das Geschehen…

Mehr

Winterlinge N0 10

….das Maß ist das Maß aller Dinge…

…geht es nun um den angemessenen Abstand zum Nächsten, den auch heute wieder alle vorbildlich einhielten… was bei 16 teilnehmenden Winterlingen auf Odin´s Hof natürlich auch gut zu realisieren war…

 

Mehr

AA1 von der SG Allez Allee gewinnt den NPV-Pokal

Am 04.12.2021 konnte der SV Schüttdorf die 4 Finalisten – SG Letter O5/PC Jever/FC Schüttdorf/SG Allez Allee – begrüssen, um den NPV-Pokalsieger zu küren. Nach den beiden Halbfinalen – Jever/Letter 27:4 und AA1/Schüttorf 21:10 – konnte sich im Endspiel das Team AA1 mit 19:12 gegen das Team von Jever durchsetzen und den NPV-Pott nach Hannover entführen. Einen ausführlichen Bericht gibt es von Susanne Weisbach auf der Homepage der SG Allez Allee unter https://allez-allee.de/spiel-spass-und-spannung-in-schuettorf/

Winterlinge N09

…19 „Zitterlinge“ ( O-Ton T.G. ) trieb es trotz aller Widrigkeiten auf den Odiner Platz……tatsächlich gab es dabei heute unüblicherweise Keinen, der einen 3-er Sieg für sich verbuchen konnte…was das Siegerfoto etwas fade wirken lässt, zumindest zu Beginn…denn dies entstand lediglich daher, das alle „Bestplatzierten“ bereits „die Segel gestrichen“, „das Feld geräumt“ oder schlicht und ergreifend aufgrund der klirrenden Temperaturen abgerauscht waren… ^_^ ; Daher noch Glückwunsch an Wolfgang Arnold zu Platz 1 mit 2 Siegen/ +13, knapp gefolgt von Sigurd Göbel und Achile Santangelo mit +10 ! WRL_20211202  (Quelle: Bericht/Fotos/Tabellen von Susanne Weisbach)

Winterlinge N08

…annähernd frostige Temperaturen trieben wieder 21 Pétanquièrs auf den Platz von Odin.
…und das straffe Reglement von Sati beschleunigte die Runden ebenso erfolgreich…
wie am Ende auch wieder 3 davon erfolgreich waren…

Michael Thol (3/+17), Dirk Nitsche (3/+13) und Siegfried Schröder ( 3/+13). WRL_20211125-1  (Bericht/Fotos/Tabellen von Susanne Weisbach)

Winterlinge N07

21 waren bei den windigen Winterlingen vor Ort, wobei es  Michael Thol (3/+20) und Robert Heise (3/+8) am Ende gelang, „unversehrt“ zu bleiben. (Tabellen und Fotos von Susanne Weisbach)  WRL_2021111

 

Harten im Garten N01

Boule vor dem Wilhelm Busch Museum

Ein guter Auftakt! 54 Pétanquiers tummelten sich heute fröhlich vor dem Wilhelm-Busch-Museum im Georgengarten in Hannover.  3 Runden Super Mêlée im Modus Tête à Tête (1:1) / Doublette (2:2) / Triplette (3:3) galt es im gemeinsamen Wettstreit zu gestalten.

Claudia Hesse und Jürgen Winkler führten souverän durch die Veranstaltung.  Nach 3 zeitbegrenzten Partien gelang es Hans-Dieter Lange mit 3 Siegen (+25) das beste Ergebnis zu erzielen, gefolgt von Karim Kermoud (+17), Stefanie Scheew (+13), Achile Santangelo (+12), Horst Milde (+11), Jürgen Winkler (+9) und Torsten Göllinger (+8).

Mehr

NPV Pokal+++Final Four+++

War Mittags zu Beginn der 1. Partie das Geläuf auf der Allee noch matschig und stumpf, wurde das Terrain von Aufnahme zu Aufnahme immer trockener und anspruchsvoller zu lesen… es folgten hochkonzentrierte, ruhige und sehr angenehm faire Spiele. Nach 5:1 Siegen in der Tète-a-Tète Runde und einem 2:1 Ergebnis nach den Doublette-Begegnungen verzichteten die Gäste auf die letzte Runde, die Begegnungen der Tripletten. Nach 2 Runden und knapp 3 Stunden konnten die Gäste vom TSV Rethen somit noch vor Einbruch der Dunkelheit wieder die Heimreise antreten. Entsprechend große Freude herrschte bei den Gastgebern, die sich nun zu den glücklichen Teilnehmern der Endrunde (zusammen mit Jever PC 1/SG Letter 1/FC Schüttdorf 1) im NPV-Pokal zählen dürfen. (Bericht und Foto von Susanne Weisbach)

Winterlinge N06 am 11.11.21

Am heutigen Abend fanden sich 23 (mehr und/oder auch weniger „närrische“ ^_^) Freundinnen und Freunde des Boulesports zu den Winterlingen auf dem Vereinsgelände des SV Odin ein. Bei angenehmen Witterungsbedingungen gab es interessante und heiß umkämpfte Partien. Wie immer von Sati gut organisiert, gab es an diesem Abend nach der 2. Partie 6 Aspiranten für einen 3er-Sieg, 3 davon nutzten die Gelegenheit: Torsten Göllinger +29, Oliver von Alten +26 und Thomas Bergmann +24. Glückwunsch! WRL_20211111 (Bericht/Foto und Tabellen von Susanne Weisbach)

Im Nachgang die Tabellen von den Winterlingen N04  WRL_20211028 und N05 WRL_20211104

windige Winterlinge N0 3

Den letzten Ausläufern von Sturmtief „Ignatz“ stellten sich heute wildentschlossen 13 ebenso sturmfeste Boulespieler, um 3 lockere und gut konzentrierte Runden so konstruktiv wie möglich zu absolvieren… ab und an flog dafür, – gewollt oder nicht-, auch mal die Sau ins Aus…
Am Besten gelang dies heute wohl wieder Torsten Göllinger. Mit 3 Siegen und +20 Zählern konnte er somit den Vorsprung (9/+59) zum Ranglisten-Zweiten Michael Gerlach, dicht gefolgt von Sigurd Göbel und Wolfgang Fischer, alle jeweils mit +6 Siegen, ausbauen. (Bericht/Fotos/Tabellen Susanne Weisbach) WRL_20211021

Mehr

27 Jahre SG Allez Allee auf der Allee

24 hochmotivierte Teams wurden von der AA2 um Adi von Meyenn auf der Allee am Milchhäuschen, mit allerlei Schnerzelchen und allem was sonst noch dazu gehört, empfangen.

Alles außer gewöhnlich…

  1. Dieses Jubiläum war geprägt von einer ausgewogenen bunten Mischung aus „alter Hasen und Neueinsteigern“
  2. Freunde der Allee aus Bremen gesellten sich in illustrer Runde hinzu…
  3. Diese konnten wir dann alle am Ende auch im Endspiel um den Sieg miterleben…
  4. Wat für ein spannendes Finale sie uns gemeinsam mit unseren beiden Allez-Mitgliedern, Andrea Sinner und Alexander Gruh, boten… für dieses Terrain, großes Kino, aus beiderlei Sicht… überraschende Schüsse und Lege-Duelle vom Feinsten …
Mehr

Winterlinge N0 2 beim SV Odin

Herbstlich grau und trübe wars von oben. Locker und flockig begrüsste Sati die 33 erwartungsfrohen Boulespieler*innen und schickte diese auf drei Runden Super Mêlée. Vielleicht auch mit Glück, aber auf alle Fälle ohne Fehl und Tadel blieben Peter Trott mit drei Siegen und stolzen 28 Punkten, gefolgt von Jens Krantz (+23), Michael Gerlach (+22) und Torsten Göllinger (+18). WRL_20211014  (Quelle: Susanne Weisbach)

Hermann Brandes wurde Winterling N0 1

Die Drei hatten wohl viel zu lachen – worüber wissen wir leider nicht, könnte aber nachgetragen werden. Was klar war, das Hermann Brandes sich über ein kleines Präsent freuen konnte, das er als erster Sieger der Winterlinge 2021/2022 in Empfang nehmen konnte. Ebenfalls drei Siege erzielten Wolfgang Arnold – den es mal wieder nach langer Zeit von Schwalbe nach Odin geführt hatte – Torsten Göllinger und Horst Lysk. Übrigens vergnügten sich 36 Spieler+innen bei einem lauen Herbstabend auf dem Bouleplatz vom SV Odin.

NPV-Ligasaison – Aufstieg von Allez Allee 1 ist geschafft

„Das Team durfte am letzten (ehemals ersten) Spieltag nach Letter reisen um die beiden noch zu spielenden Partien gegen den Tabellennachbarn und direkten Aufstiegskonkurrenten SG Letter 1 und Fanny Pitboule auszutragen.

Die erste Begegnung war auch gleich die für den Aufstieg entscheidende gegen hoch motivierte Gastgeber aus Letter. Es begann mit den beiden Triplette Begegnungen, in denen unser Triplette Mixte nach nur 3 Aufnahmen ein überraschender 13-0 Kantersieg gelang. In der zweiten Partie allerdings musste unser Team nach hoher Führung eine 13-11 Niederlage verdauen. Die Nerven aller Beteiligten waren entsprechend angespannt, als es zu den 3 abschließenden Doublette Begegnungen kam. Kugeln wurden poliert und es ging los….Es kann von wilden Schießereien berichtet werden und die Legeduelle wetzten den Kies der heimischen Plätze. Aus Sicht der SGAA1 kann folgendes gesagt werden: 13-7, 13-4 und 13-9 waren die Endergebnisse der Spiele, womit die mit Spannung und einer riesigen Portion Respekt vor den Gegner gespielte Partie mit 4-1 gewonnen werden konnte.

Ein Meilenstein zum Aufstieg war erreicht. Nun galt es für die noch ausstehende Partie gegen Fanny Pitboule nochmals die richtige Motivation und Konzentration zu finden, um den Aufstieg perfekt zu machen. Eine ordentliche Leistung unserer Gegner verhinderte letztlich aber nicht den Aufstieg der SGAA1 in die Niedersachsenliga.“ (Bericht von Torsten Göllinger)

 

Seite 1 von 3912310>I