Thomas/Mona/Bernd/Michael waren spitze

Die Sommerlinge N0 6 kurz und knapp: Ungewöhnlich kühl fanden es die 46 Anwesenden – drei Siege feierten Thomas Bergmann (+22), Mona Hansen (+20), Bernd Osterhus (+15) und Michael Jördens (+8) – klar, die Anderen zogen mit 2,1 oder 0 Siegen davon – SRL_2018_05.17 (Quelle: Robert Heise)

„Die 6 kleinen Schweinchen“ holen sich erneut den Regionspokal

Der Regionspokal wird nun schon über 10 Jahre auf der Allee ausgetragen – ist also schon ein richtiges Traditionsturnier. Diesen Wettbewerb bestreiten Mannschaften mit je sechs SpielerInnen (dieses Mal ausnahmsweise auch mit 5). Pro Paarung werden zeitgleich je eine Partie Tête à Tête, Doublette und Triplette gespielt. Um diesen schönen Pokal haben sich – wieder bei sonnigem Wetter – diesmal leider nur 6 Teams beworben. Nach zwei Runden vereinfachtes Schweizer System  stand das Endergebnis dann schon fest. Da noch genügend Zeit war, wurde noch eine Runde just for fun drauf gepackt. Die Ergebnisse nach zwei Runden:

Platz 1: „Die 6 kleinen Schweinchen“ mit Hanns-Wilhelm/Tomi/Manne/Jürgen/Bodo (2 Gesamtsiege/5 Einzelsiege/+ 44 Punkte)

Mehr

Nocturne N0 5 auf der Herrenhäuser Allee

2014 zum ersten Mal auf der Herrenhäuser Allee gestartet und schon gleich ein großer Erfolg. 37 bis 60 SpielerInnen waren bisher anwesend und davon viele neue Gesichter, denn alle, die Lust hatten, konnten mitmachen. Diesmal – bei sonnigem Wetter – waren es leider nur 31. Gespielt wurden drei Vorrunden DoubletteTriplette/Super-Mêlée (Wer mit wem spielt, wurde nach jeder Runde neu ausgelost). Danach bestritten die besten 6 aus den Vorrunden – das Team 1 mit Dagmar Fischer, Werner Kilian und Wolfgang Reidt sowie das Team 2 mit Bodo Dringenberg, Norbert Strüwing und Jürgen Winkler – das Endspiel. Zum Schluss hatten Dagmar, Werner und Wolfgang relativ schnell und eindeutig die Nase vorn und beendeten einen erfolgreichen Abend. Nocturne 2018

Mehr

SparkassenCup 2018 auf der Herrenhäuser Allee

Heute – am Himmelfahrtstag – wurde der  SPARKASSENCUP (Quartett-Turnier) ausgetragen, der nun schon seit mehreren Jahren immmer im Frühjahr auf der Herrenhäuser Allee ausgetragen wird – also schon fast ein richtiges Traditionsturnier. Abweichend von der Regel spielen bei diesem Turnier vier SpielerInnen in einem Team zusammen und zwar mit jeweils zwei Kugeln pro Nase. Eine interessante Kombination also, da dies z.T. völlig neue taktische und strategische Überlegungen erfordert, die bekannten Tücken der Allee mal völlig beiseite gelassen. Die Turnierleitung lag beim Siegerteam 2017 „Halb + Halb“ – bei Petra Klitschke und Dagmar Fischer, die 12 Teams – bei schönstem Sonnenschein – begrüssen konnten. Nach vier Runden Formule X – ohne die angekündigten heftigen Regenschauer übrigens – überreichte Petra den Wanderpokal an das Sieger-Team  

„4 weitere“ mit Florian, Helge, Walter und Carsten  (484) und verkündete dann, wie sich die anderen Teams geschlagen haben:

Platz  2: „LUMB“ mit Manuela/Lucki/Uwe/Bodo  (392)

Mehr

Sommerlinge wieder auf der Allee

Die Allee hat sie wieder – die Sommerlinge – und mit 53 BoulespielerInnen in einer schon ganz guten Anzahl. Am besten zurecht – mit dem neuen Pflaster – kamen Bekkai Hammouti (+29), Walter Sterz (+23), Robert Heise (+22), Lea Mitschker (+19), Zarko Jovesic (+18) und Dieter Borchers (+13). SRL_2018_05.03  (Quelle: Robert Heise)

10.05. bis 12.05.2018 SparkassenCup – Zwickel – Nocturne – Regionspokal auf der Herrenhäuser Allee

Etwas spät -.aber nicht zu spät! In Abstimmung mit dem Petanque-Verein Region Hannover führt die SG Allez Allee Hannover e.V.auch 2018 die schon zur Tradition gehörenden Turniere SPARKASSENCUP, NOCTURNE und REGIONSPOKAL  durch.

Mehr

26.04.2018 Sommerlinge N0 4

Diese 3 von 29 trotzten dem Aprilwetter und sicherten sich drei Siege: Torsten Göllinger (+22), Hans-Jürgen Brix (+17) und Achile Santangelo (+12). SRL_2018_04.26  (Quelle: Robert Heise) Nicht vergessen, die nächsten Sommerlinge finden auf der so schönen und ach so geliebten Allee – Höhe Milchhäuschen – statt!!!!.

Tagessieger bei den Sommerlingen N0 3 wurden Horst und Rudi

Über 25 ° war es noch um 18:00 Uhr und damit – metreologisch – ein richtiger Sommerabend. Ohne Zeitbegrenzung spielten 58 anwesende BoulespielerInnen drei Runden Super Mêlée in den lauen Abend hinein. Doppelt besetz war dann letztendlich der Tagessieg mit Horst Lysk und Rudi Klinge (3/+28), gefolgt von Helmut Gottfried (3/+22), Bernd Lalla (3/+22) und Sandra Sellmann (3/+16). SRL_2018_04.19  (Quelle:Robert Heise)

16.04.2018 Linden gegen Hannover

Linden wurde zwar irgendwann von Hannover in einem „unfreundlichen“ Akt eingemeindet, hat aber seine „Selbstständigkeit“ bewahrt. Deshalb forderen die lindener Allee’lerInnen jedes Jahr erneut die hannoversche Bouleszene zum Traditionsturnier  LINDEN GEGEN HANNOVER  heraus. Der Spielmodus ist ganz einfach. Die Mannschaft aus LindenerInnen  und Nahestehende spielen gegen die Mannschaft aus HannoveranerInnen je eine Runde Tâte, Doublette und Triplette und die bessere Mannschaft hat dann den Wanderpokal gewonnen. So war es auch in diesem Jahr:

Mehr

Winterlinge ade – Sommerlinge sie kommen

Nun ist es amtlich. Daniel Rathe wurde Gesamtsieger der Winterlinge 2017/2018 mit 33 gewerteten Siegen bei + 241 Punkten, gefolgt von Torsten Göllinger (32/+176), Bernd Lalla (31/+170), Thomas Bergmann (31/+161), Robert Heise (30/152), Manne Klein (30/+140), Moni Kaufmann (+29/+157), Carsten Jürgens (29/+121), Sati Albayrak (28/+156), Michael Berg (28/+127), Bodo Dringenberg (28/+121) und Wolfgang Perry (27/+145), die sich abschliessend an dem mit 309,00 € gefüllten Pott gütlich taten. WRL_201718_03.22 (Quelle: Robert Heise)

Wie immer zum Schluss die Danksagungen an den Verein SV Odin, der uns ein prima Gastgeber war; an Robert Heise, der akkurat  und pünktlich die Ergebnistabellen erstellte und an die Helferlein vor Ort, insbesondere Wilfried Bast, Ilse Kulf, Walter Sterz und, und, und. Übrigens: drei Runden Super Mêlée wurden auch noch gespielt. Drei Siege erzielten Torsten Göllinger ( 3/ + 27), Anette Lalla  (3/+ 26), Sati Albyrak (3/+19), Horst Milde (3/+18), Michael Berg (3/+16) und Bärbel Kilian (3/+14). (Quelle: Walter Sterz/ Foto von Torsten aus der Klamottenkiste)). Und wie geht es weiter? Ab nächsten Donnerstag seid ihr Alle wieder zu der nächsten Serie der Sommerlinge 2018 eingeladen – im April noch beim SV Odin, dann aber auf der wunderschönen Allee/Höhe Milchhäuschen.

letzte Wertungsrunde bei den Winterlingen

Heute gab es den letzten Wertungslauf, der noch bei der Punktevergabe in der Gesamtwertung Berücksichtigung finden konnte. 37 BoulespielerInnen nutzten diese Chance und davon Michael Berg (+28), Torsten Göllinger (+28), Walter Sterz (+25), Michael Thol (+24), Daniel Rathe (+23), Moni Kaufmann sowie Thomas Bergmann (Je + 22) mit Bravour. Es ist nun kein Geheimnis mehr, das Daniel Rathe diesjähriger „Toursieger“ wurde, obwohl die „Inthronisierung“ erst am nächsten Donnerstag – zum Abschluss der Serie der Winterliche 2017/2018 – erfolgen wird. WRL_201718_03.22 (Quelle:Robert Heise)

 

Tagessieg bei Werner und Hans-Dieter (SV Odin)

Das gab es Heute bei den Winterlingen N0 23: trockener und relativ harter Boden – nichts Feuchtes von Oben, aber bitter kalter Starkwind aus dem Osten – 34 BoulespielerInnen mit unterschiedlichen Ambitionen – zwei Tagessieger mit Hans-Dieter Lange und Walter Kilian (3/+26), gefolgt von Robert Heise und Carsten Jürgens (3/+14). Nächsten Donnerstag laufen die letzten Winterlingen der Serie 2017/2018, an denen noch gepunktet werden kann. WRL_201718_03.15 (Foto: Oliver Sellman-Langer; Tabelle: Robert Heise))

Michael Berg war der „Härteste bei den Harten im Garten 2017/2018“

Zum Teil richtig eng wurde es heute auf einem der schönsten „Bouleplätze“  Hannovers – vor dem Wilhelm-Busch-Museum. Zuerst 39 dann 41 BoulespielerInnen nutzten den Tag bei  frühlingshaften Temperaturen, um ihrem Pläsierchen nachzugehen. Unter der Leitung von Christa Dziony und Ilse Kulf standen die üblichen drei Runden Tête, Doublette (SM) und Triplette (SM) auf dem Programm.

Mehr

Winterlinge N0 22

34 Wasserfeste mussten nur einem heftigen Hagelschauer trotzen, das war es dann auch schon von Oben. Zwei Tagessieger gab es diesmal mit dem „Neuen“ – Ron Hake – und dem „Alten“ – Achile Santangelo – jeweils mit drei Siegen und 18 Punkten. Ebenfalls ungeschlagen blieben Torsten Kluge (+16), Torsten Göllinger (+14) und Wolfgang Fischer (+10). WRL_201718_03.08  (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge N0 21

Letztendlich -7° bei strammen Ostwind waren es bei den 21. Winterlingen beim SV Odin – also arschkalt. Anfangs bei untergehender Sonne, später bei Mondschein spielten 24 Hartgesottene ihre drei Runden. Tagessieger wurde Dieter Borchers (3/+21), gefolgt von Thomas Bergmann (3/+18), Daniel Rathe (3/+18) und Carsten Jürgens (3/+13). WRL_201718_03.01 (Foto von Bettina Fischer mit Beleuchtung durch Ron Hake; Tabelle Robert Heise)

 

Winterlinge N0 20 beim SV Odin

Keine besonderen Vorkommnisse, daher mal wieder kurz und knapp: 34 BoulespielerInnen waren anwesend – drei Runden Super Mêlée wurden gespielt – ohne Fehl und Tadel blieben Walter Sterz (+17), Wolfgang Kaufmann (+14) und Thomas Bergmann (+12). WRL_201718_02.22 (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge N0 19 beim SV Odin

Kurz und knapp: 32 waren anwesend – drei Runden Super Mêlée wurden gespielt – Tagessieger wurde Rudi Klinge (3/+27) – gefolgt von Daniel Rathe (3/+26), Wilfried Bast (3/+25) und Moni Kaufmann (3/+20). WRL_201718_02.15_–02.08 (Quelle: Robert Heise)

Harten im Garten N0 4

25 Spielerinnen liessen es sich nicht nehmen, an den 4 Harten im Garten vor dem Wilhelm-Busch-Museum teilzunehmen. Ohne Fehl und Tadel – also mit je drei Siege – blieben Anita Fabig (+21), Jürgen Winkler (+16), Hans Dieter Lange (+14), Michael Berg (+14), Frank Schrader (+11) und Oliver Sellmann-Langer (+9). Harten im Garten 11.02

Tagessieger wurde Jan Mügge

Ein paar Minustemparaturen bei Abendsonne begrüssten 35 „Winterlinge“ bei den Winterlingen N0 19. Knüppelhart waren die Bahnen gefroren und so manche Kugel kam vom geplanten Wege ab – so ist es halt im „Winter“.  Tagessieger wurde Jan Mügge mit drei Siegen und satten 25 Pluspunkten, gefolgt von Thomas Bergmann (+21), Daniel Rathe (+20), Wolfgang Perrey (+20), Bodo Dringenberg (+19) und Robert Heise (+9).

Tagessieg bei Wolfgang Perrey

39 BoulespielerInnen waren es diesmal, die sich beim SV Odin bei den Winterlingen N018  im „Kugelschmeissen“ übten. Prima gelang dies Wolfgang Perrey (3/+22), Bernd Lalla (3/+15), Horst Lysk (3/+11), Torsten Kluge (3/+10) und Carsten Jürgens (3/+5). WRL201802.01_01.25  (Quelle: Robert Heise)

Seite 1 von 3112310>I