„Die 6 kleinen Schweinchen“ holen sich erneut den Regionspokal

Der Regionspokal wird nun schon über 10 Jahre auf der Allee ausgetragen – ist also schon ein richtiges Traditionsturnier. Diesen Wettbewerb bestreiten Mannschaften mit je sechs SpielerInnen (dieses Mal ausnahmsweise auch mit 5). Pro Paarung werden zeitgleich je eine Partie Tête à Tête, Doublette und Triplette gespielt. Um diesen schönen Pokal haben sich – wieder bei sonnigem Wetter – diesmal leider nur 6 Teams beworben. Nach zwei Runden vereinfachtes Schweizer System  stand das Endergebnis dann schon fest. Da noch genügend Zeit war, wurde noch eine Runde just for fun drauf gepackt. Die Ergebnisse nach zwei Runden:

Platz 1: „Die 6 kleinen Schweinchen“ mit Hanns-Wilhelm/Tomi/Manne/Jürgen/Bodo (2 Gesamtsiege/5 Einzelsiege/+ 44 Punkte)

Mehr

Nocturne N0 5 auf der Herrenhäuser Allee

2014 zum ersten Mal auf der Herrenhäuser Allee gestartet und schon gleich ein großer Erfolg. 37 bis 60 SpielerInnen waren bisher anwesend und davon viele neue Gesichter, denn alle, die Lust hatten, konnten mitmachen. Diesmal – bei sonnigem Wetter – waren es leider nur 31. Gespielt wurden drei Vorrunden DoubletteTriplette/Super-Mêlée (Wer mit wem spielt, wurde nach jeder Runde neu ausgelost). Danach bestritten die besten 6 aus den Vorrunden – das Team 1 mit Dagmar Fischer, Werner Kilian und Wolfgang Reidt sowie das Team 2 mit Bodo Dringenberg, Norbert Strüwing und Jürgen Winkler – das Endspiel. Zum Schluss hatten Dagmar, Werner und Wolfgang relativ schnell und eindeutig die Nase vorn und beendeten einen erfolgreichen Abend. Nocturne 2018

Mehr

SparkassenCup 2018 auf der Herrenhäuser Allee

Heute – am Himmelfahrtstag – wurde der  SPARKASSENCUP (Quartett-Turnier) ausgetragen, der nun schon seit mehreren Jahren immmer im Frühjahr auf der Herrenhäuser Allee ausgetragen wird – also schon fast ein richtiges Traditionsturnier. Abweichend von der Regel spielen bei diesem Turnier vier SpielerInnen in einem Team zusammen und zwar mit jeweils zwei Kugeln pro Nase. Eine interessante Kombination also, da dies z.T. völlig neue taktische und strategische Überlegungen erfordert, die bekannten Tücken der Allee mal völlig beiseite gelassen. Die Turnierleitung lag beim Siegerteam 2017 „Halb + Halb“ – bei Petra Klitschke und Dagmar Fischer, die 12 Teams – bei schönstem Sonnenschein – begrüssen konnten. Nach vier Runden Formule X – ohne die angekündigten heftigen Regenschauer übrigens – überreichte Petra den Wanderpokal an das Sieger-Team  

„4 weitere“ mit Florian, Helge, Walter und Carsten  (484) und verkündete dann, wie sich die anderen Teams geschlagen haben:

Platz  2: „LUMB“ mit Manuela/Lucki/Uwe/Bodo  (392)

Mehr

2. Apfelsinen-„Ersatz“-Turnier beim SV Odin

Boulisten notierten sich diesen Termin sicher schon lange im voraus. 148 von ihnen trafen sich zum 2. Apfelsinen-“Ersatz“-Turnier am 6. Januar in Hannover-Herrenhausen. Zur Freude des SV Odin war dies sicher ein Auftakt nach Maß in das neue Turnierjahr.
Hatten die Odiner allein nicht nur für eine optimale Infrastruktur gesorgt, das Catering war wieder einmal hervorragend, ebenso die Turnierleitung, so glaubten sie ihren Namenspatron an diesem Tag auch als Wettergott auf ihrer Seite zu wissen. Bei kühlem, jedoch sonnigem Wetter freuten sich die Teilnehmer auf 5 Runden nach dem System „Formel X“. Erst unter Flutlicht ging das Turnier zu Ende und mit dem denkbar geringsten Abstand von einem Punkt belegten Max Goergen und Daniel Tscholl den 1. Platz mit 751 Punkten vor Frank Günther und Djamel Cheli (750 Pkt.). Den 3. Platz eroberten Michael Schöttler und Aras Balic (648 Pkt.) vor vor Hanns-Wilhelm und Till Goetzke (632 Pkt.).
Am Ende verließen wohl alle Teams zufrieden und mit einer kleinen Kiste Mandarinen den SV Odin und manch einer wird sich den Termin, so Gott Odin es denn will, für 2019 schon einmal vorgemerkt haben.

Quelle: Wilfried Bast
Foto: Peter Baier ( Dem der Weihnachtsmann in 2018 hoffentlich  ein neues Smartphone mit besserer Kamaraauflösung bringen wird.)

Apfelsinen2017Ergebnisse

2. Boulefête 2017 auf der Herrenhäuser Allee – es kann losgehen

Es spricht sich herum! Die 2. Boulefête 2017 findet unter der Schirmherrschaft des Pétanque-Verband Region Hannover vom 25.05. bis zum 30.05.2017 auf der Herrenhäuser Allee statt. Das Turnierprogramm steht (2. Boulefete 2017 – Programm 2017). Eine Schar von Helferlein konnte gewonnen werden und scharrt nun mit den Füßen, damit es endlich losgehen kann. Für den Grand Prix Hannover und den Ligaspieltag findet Ihr die Turnierleitung am Kopf der Herrenhäuser Allee/Höhe Milchhäuschen. Bei den Veranstaltungen „Schnupper-Boule für Senioren“, „BM-Jugend“, „Nocturne“, „Regionspokal“, „SparkassenCup“, „Boccia mit Handicap“, „Schulmeisterschaft“ und „Zwickel“ findet Ihr die Turnierleitung auf der Herrenhäuser Allee/Höhe Südteil Parkplatz (2. Boulefête 2017 -Spielorte). Unter der Handynummer 0175-9058225 (Petra Klitsche) könnt Ihr am Donnerstag die Turnierleitung erreichen.

Mehr

Himmlische Serie2014/2015 – das Ende

11 Teams haben die letzte Runde der Himmlischen Serie in der Boulehalle von Klack 95 Osnabrück gespielt. Tagessieger wurde das Team Karl Adrion / Aras Balic / Martin Bühre mit 4 Siegen /+22 Punkten vor Marlen Anders / Armin Prützel / Claudia Ziegler mit 3 Siegen / +17. Der in der Gesamtwertung führende Bruno Absalon (BV Ibbenbüren) konnte zwar am letzten Spieltag nicht teilnehmen, war aber mit 12 Siegen / +86 Punkten („Beste 3“) nicht vom ersten Platz zu verdrängen. Bruno Absalon ist daher der Gesamtsieger der Himmlischen 2014 / 2015! Den 2. Platz belegte gemeinsam Aras Balic/ Martin Bühre/ Karl Adrion, dritter wird Florian Börger und auf dem 4. Platz landen gemeinsam Uwe Dreher / Adrienne Gräff / Jürgen Gräff. (Quelle: Karl Adrion)

 

Hamburger Rugby Club – HallenCup – Sieger

In Hamburg wurde am 21.02.2015 die Meisterschaft im HallenCup 2014/2015 entschieden. Neuer Meister wurde der Hamburger Rugby Club 1, gefolgt vom TSV Krähenwinkel-Kaltenweide 1 und dem BV Ibbenbüren. Das B-Turnier – welches in Berlin ausgespielt wurde – gewannen La Boule Rouge Dresden, gefolgt vom CdB Lübeck X und dem TSV Krähenwinkel-Kaltenweide 2 – für die „Krähen“ somit ein erfolgreiches Wochenende. (Quelle Foto: Jürgen Schröder)