Michael Berg war der „Härteste bei den Harten im Garten 2017/2018“

Zum Teil richtig eng wurde es heute auf einem der schönsten „Bouleplätze“  Hannovers – vor dem Wilhelm-Busch-Museum. Zuerst 39 dann 41 BoulespielerInnen nutzten den Tag bei  frühlingshaften Temperaturen, um ihrem Pläsierchen nachzugehen. Unter der Leitung von Christa Dziony und Ilse Kulf standen die üblichen drei Runden Tête, Doublette (SM) und Triplette (SM) auf dem Programm.

Mehr

Winterlinge N0 22

34 Wasserfeste mussten nur einem heftigen Hagelschauer trotzen, das war es dann auch schon von Oben. Zwei Tagessieger gab es diesmal mit dem „Neuen“ – Ron Hake – und dem „Alten“ – Achile Santangelo – jeweils mit drei Siegen und 18 Punkten. Ebenfalls ungeschlagen blieben Torsten Kluge (+16), Torsten Göllinger (+14) und Wolfgang Fischer (+10). WRL_201718_03.08  (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge N0 21

Letztendlich -7° bei strammen Ostwind waren es bei den 21. Winterlingen beim SV Odin – also arschkalt. Anfangs bei untergehender Sonne, später bei Mondschein spielten 24 Hartgesottene ihre drei Runden. Tagessieger wurde Dieter Borchers (3/+21), gefolgt von Thomas Bergmann (3/+18), Daniel Rathe (3/+18) und Carsten Jürgens (3/+13). WRL_201718_03.01 (Foto von Bettina Fischer mit Beleuchtung durch Ron Hake; Tabelle Robert Heise)

 

Winterlinge N0 20 beim SV Odin

Keine besonderen Vorkommnisse, daher mal wieder kurz und knapp: 34 BoulespielerInnen waren anwesend – drei Runden Super Mêlée wurden gespielt – ohne Fehl und Tadel blieben Walter Sterz (+17), Wolfgang Kaufmann (+14) und Thomas Bergmann (+12). WRL_201718_02.22 (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge N0 19 beim SV Odin

Kurz und knapp: 32 waren anwesend – drei Runden Super Mêlée wurden gespielt – Tagessieger wurde Rudi Klinge (3/+27) – gefolgt von Daniel Rathe (3/+26), Wilfried Bast (3/+25) und Moni Kaufmann (3/+20). WRL_201718_02.15_–02.08 (Quelle: Robert Heise)

Harten im Garten N0 4

25 Spielerinnen liessen es sich nicht nehmen, an den 4 Harten im Garten vor dem Wilhelm-Busch-Museum teilzunehmen. Ohne Fehl und Tadel – also mit je drei Siege – blieben Anita Fabig (+21), Jürgen Winkler (+16), Hans Dieter Lange (+14), Michael Berg (+14), Frank Schrader (+11) und Oliver Sellmann-Langer (+9). Harten im Garten 11.02

Tagessieger wurde Jan Mügge

Ein paar Minustemparaturen bei Abendsonne begrüssten 35 „Winterlinge“ bei den Winterlingen N0 19. Knüppelhart waren die Bahnen gefroren und so manche Kugel kam vom geplanten Wege ab – so ist es halt im „Winter“.  Tagessieger wurde Jan Mügge mit drei Siegen und satten 25 Pluspunkten, gefolgt von Thomas Bergmann (+21), Daniel Rathe (+20), Wolfgang Perrey (+20), Bodo Dringenberg (+19) und Robert Heise (+9).

Tagessieg bei Wolfgang Perrey

39 BoulespielerInnen waren es diesmal, die sich beim SV Odin bei den Winterlingen N018  im „Kugelschmeissen“ übten. Prima gelang dies Wolfgang Perrey (3/+22), Bernd Lalla (3/+15), Horst Lysk (3/+11), Torsten Kluge (3/+10) und Carsten Jürgens (3/+5). WRL201802.01_01.25  (Quelle: Robert Heise)

Tagessieg bei Olli Sellmann-Langer

Nachdem das Orkantief Friederike die Winterlinge N0 16  weggefegt hatte, fanden die Winterlinge N0 17 mit immerhin  42 BoulespielerInnen statt. Tagessieger – mit drei Siegen natürlich – wurde Olli Sellmann-Langer (+21), gefolgt von Robert Heise (+19), Torsten Kluge (+19), Torsten Göllinger (+15), Hermann Brandes (+13), Ulli Meyer Limberrg (+13), Heide Beußer (+12) und Hans-Dieter Lange (+10). WRL_201718_01.25  (Quelle: Robert Heise)

Harten im Garten N0 3 vor dem Wilhelm-Busch Museum

Was konnte die Turnierleitung mit Karin und Wilfried Sell mehr erwarten? Schönster Sonnenschein bei fast winterlichen Temperaturen, 40 eifrige BoulespielerInnen mit fast durchgängig guter Laune, drei flotte Runden und zum Schluss 7 zufriedene Ungeschlagene, nämlich Frank Schrader (+31), Tobias Langer (+23), Carsten Jürgens (+20), Horst Milde (+16), Alexander Gruh (+11), Oliver Sellmann-Langer (+10 – der damit die Führung in der Gesamtwertung übernahm) und Hans-Dieter Lange (+9). Der nächste Aufgalopp der Harten findet am 11.02.2017 statt – mit der Turnierleitung Dagmar Fischer und Petra Klitschke. Harten im Garten 14.01.2018

Winterlinge N0 15 beim SV Odin

39 SpielerInnen haben sich heute um die besten Plätze gerangelt und 6 davon waren mit je drei Siegen am erfolgreichsten und zwar waren das: Moni Kaufmann (+27), Daniel Rathe (+26), Torsten Göllinger (+24), Werner Kilian (+23), Manne Klein (+19) und Wolfgang Perrey (+16). WRL_201718_01.11 (Quelle: Robert Heise)

Bernd-Sati-Torsten-Hans Joachim bei den Winterlingen N0 14

Das neue Jahr begann für den SV Odin mit einer erfreulich hohen Besucherzahl von 40 „Winterlingen“ und mit je drei Siegen verbuchten Bernd Lalla (+17), Sati Albayrak (+16), Torsten Göllinger (+16) und Hans Joachim Bock (+11) den optimalsten Start ins neue Jahr. WRL_201718_01.04 (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge verabschiedeten 2017

Der SV Odin verabschiedete am 29.12. die Winterlinge für 2017. Immerhin 39 BoulespielerInnen liessen sich diese Gelegenheit nicht nehmen und spielten – wie immer – drei Runden Super Mêlée,  4 davon mit dem optimalen Ergebnis mit drei Siegen. Namentlich waren das Sandra Sellmann (+21), Moni Kaufmann (+19), Manne Klein (+18) und Anita Fabig (+17). WRL_201718_12.28 (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge N0 12 beim SV Odin

41 waren bei der  „inoffiziellen Herbstmeisterschaft der Winterlinge 2017/2018“ am 21.12. anwesend und 8 davon zogen diesmal mit 3 Siegen heimwärts und zwar: Bernd Lala (3/+22), Thomas Bergmann (3/+20), Daniel Rathe (3/+19), Torsten Göllinger (3/+17, Horst Milde (3/+17), Wolfgang Zikownia (3/+17), Robert Heise (3/+16) und Hans Joachim Bock (3/+13). Übrigens, Herbstmeister wurde Manne Klein (24/+96) gefolgt von Bernd Lalla (22/+87) und Torsten Göllinger (22/+74), alle 3 übrigens vom SV Odin. WRL_201718_12.21 (Quelle: Robert Heise)

gemeinsamer Tagessieg bei Olli und Hans Joachim am 14.12.2017

32 „Winterlinge“ waren diesmal bei den Winterlingen N0 11 erschienen und so konnte es diesmal locker ohne Tripletten über die Bühne gehen. Viel entscheidender war, das es diesmal mit Hans Joachim Bock und Olli Sellmann-Langer (3/+16) zwei Tagessieger gab, gefolgt von Azim Nabi (3/+13), Manne Klein (3/+13), Alexander Gruh (2/+9) und Michael Berg (3/+4), der schon wieder ohne einen gewonnenen € nach Hause gehen musste, da nur die ersten 5 (mit 5,50€, 5,50€, 4,00€, 3,00€ und 2,00€) die Gelder kassieren konnten. WRL_201718_12.14 (Quelle: Robert Heise)

Harten im Garten N0 2

Kurz vor dem einsetzenden Schneegestöber – so gegen 15:00 Uhr – hatten alle 27 anwesenden BoulespielerInnen ihre Kugeln verstaut. Alleiniger Tagessieger mit drei Siegen wurde Michael Berg (+16), denn alle Anderen mussten mehr oder weniger viele Federn lassen. Harten im Garten 10.12.2017

Tagessieg bei Walter Sterz

Was ging eigentlichen in den Köpfen von jenen 37 Menschen vor, die trotz beschissener Wetterprognose wieder zum SV Odin zu den Winterlingen N0 10 pilgerten. Wie immer konnte diese oft gestellte Frage nicht schlüssig beantwortet werden. Macht ja auch nichts – die Hauptsache ist, es macht Spass. Den hatten auch jene vier Spieler, die mit einem Dreier heimwärts zogen und zwar waren das Walter Sterz (+21), Bernd Lalla (+13), Wolfgang Perry (+13) sowie Horst Milde (+10). WRL_201718_12.07 (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge N0 9

34 „Winterlinge“ hatten sich schon mal etwas wärmer eingemümmelt, um die drei Runden Super Mêlée bei leichten Minus-Temperaturen zu überstehen. Mit Thomas Bergmann und Sati Albayrak (je 3/+23) verabschiedeten sich diesmal zwei Tagessieger vom Geläuf, gefolgt von Daniel Rathe (3/+21), Bodo Dringenberg (3/+17) und Hans-Dieter Lange (+3/11). WRL_201718_11.30 (Quelle:Robert Heise)

Tagessieg bei Horst Milde

Kurz und knapp von den Winterlingen N0 8 beim SV Odin am 23.11.2017: Die ersten Runde noch nicht ganz zu Ende und dann gab es ordentlich was von Oben – aber nur ne halbe Runde lang – immerhin waren 45 Boulespielerinnen gekommen, um ihrem Abendvergnügen zu frönen – 8 davon machten das am erfolgreichsten – und zwar – Horst Milde (+28) – Walter Sterz (+27) – Jochen Grethe (+26) – Daniel Rathe (+24) – Michael Thol (+22) – Michael Berg (+17) – Bernd Lalla (+14 – Robert Heise (+14). WRL_201718_11.23 (Quelle:Robert Heise)

Harten im Garten N0 1

Trotz mieser Wetterprognose waren immerhin 35 BoulespielerInnen zum Vorplatz beim Wilhelm-Busch-Museum gekommen, um bei etwas Sonne die erste Tête à Tête-Runde, danach bei leichtem Nieseln die zweite Doublette-Runde und schon bei etwas mehr Nässe die abschliessenden Tiplette-Runde zu spielen. Das bessere Händchen und wohl auch die besseren MitspielerInnen hatten Monika Gottfried (+22), Carsten Jürgens (+22), Hans Dieter Lange (+19), Oliver Sellmann-Langer (+17),  Michael Berg (+16) und Hellmut Gottfried (+15) mit je 3 gewonnenen Spielen. Weiter gehts am 10.11.2017 – unter der fachkundigen Aufsicht von Bodo Dringenberg. – zur zweiten Runde der Harten im Garten – Beginn wie immer 12:00 Uhr. Harten im Garten 12.11 (Foto: Bettina Fischer/Tabelle: CJ)

Seite 3 von 32I<23410>I