Linden gegen Hannover – Hannover schnappt sich den Pott

Angeregt von Erich Braun wurde das Turnier „Linden gegen Hannover“ erstmals 1992 gespielt und zwar auf der Herrenhäuser Allee vor dem Uni-Hauptgebäude. Hannover gewann mit 12 : 4 Siegen gegen Linden und schnappte sich den Wanderpokal, ein von Udo Tennert gestiftetes rotes Banner. Dieses Banner ist dann leiden in den „Wirren der Jahre“ untergetaucht und wurde durch einen schicken Wanderpokal ersetzt, der dann in den Folgejahren mal in Hannover und mal in Linden (zuletzt 2018/2019) seine Heimat fand. 2020 und 2021 machte Corona einen Strich durch die Rechnung. Am 03.04.2022 war es dann aber mal wieder soweit. 9 Lindener*innen und 8 Hannoveraner*innen wollten es wissen. Nach jeweils einer Runden Tête à Tête, Doublette und Triplette stand das Ergebnis fest. Mit nur 2 Niederlagen (jeweils im Tête) verbuchten die Hannoveraner*innen eine grandiosen Sieg und Norbert Weiss – der Chef des Teams – konnte den Pokal nach Hannover entführen und stolz seiner Frau zeigen (O-Ton).

1 Kommentar

  1. Michael Gerlach

    Hallo, wer hat den schon einmal erlebt, dass man beim Petanque 12:4 gewinnt. Ich habe mir schon gedacht, dass es sich um eine Fake News handelt, denn wie sollte sonst Hannover gegen Linden gewinnen können.

    Ein Lindener

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code