3. Gleidinger Eisboule: 6 aus 34

Nach 2 x 29 spielten diesmal 34 hoch motivierte BoulerInnen um den Tagessieg. Sechs von ihnen kamen dabei auf drei Siege. Der Beste von allen und damit Tagessieger war Oliver Hahlbohm mit /+30, gefolgt von Dirk Prätorius /+ 24. Auf den 3. Platz schob sich Florian Berief /+ 22, noch deutlich vor Werner Twesten /+ 14. Ihm folgte nur denkbar knapp Wilfried Lippmann /+13. Den Abschluß der Erfolgreichen machte Uwe Ahrens /+ 2.

Gesamttabelle: https://petanque-gleidingen.jimdo.com/eisboule-2018-19-gesamt/

Quelle und Foto: Hubert Meereis

 

Winterlinge N0 8

Ein trüber nasskalter Novemberabend lockte 36 Boulespieler+innen zum SV Odin. Den Tagessieg holte sich Wolfgang Perrey (3/+21) gefolgt von Sati Albayrak (3/+19), Horst Lysk (3/+17), Ron Hake (3/+16), Torsten Kluge (+13) und Azim Nabi (3/+11). WRL_2018_11.22  /Quelle: Tabelle Robert Heise/Foto Hans-Jürgens Brix)

Winterrunde Krähenwinkel: 1. Ladies Night

Im Rahmen der Krähenwinkler Winterrunde startet am 4.12.2018 um 18: 00 Uhr die 1. Krähenwinkler Ladies Night in der Halle am Sportplatzweg.
Es wird die Besonderheit dieses Abends sein, dass sich auf alle 16 Team-Startplätze ausschließlich Frauen bewerben können. Diese sind herzlich eingeladen, sich für den Abend ihr eigenes Team zusammenzustellen. Gespielt wird möglichst Triplette und nach den altbekannten Regeln der Winterrunde. Natürlich sind in den Teams auch Männer zugelassen, aber eben nur auf Einladung der 16 Frauen mit festem Startplatz. Die Turnierleitung vergibt für diesen Abend darüberhinaus keine Einzelstartplätze, weder an Mann noch Frau. 
Das Rennen ist eröffnet. Also, liebe Boulistinnen: Meldet Euch. Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf einen sportlich interessanten Abend.


P.S.: Liebe Männerriege, solltet ihr für diesem Abend keine Einladung abbekommen, seid nicht traurig, für den 11. Dezember können sich wieder alle Freundinnen und Freunde der Winterrunde im Windhundverfahren unter der euch bekannten Email- Adresse ab dem 5. 12. anmelden. Bis dahin eine schöne Zeit. Gruß, Jutta.

2. Gleidinger Eisboule: Vier waren nicht zu stoppen

Wiederum 29 SpielerInnen trafen sich am Freitag zum 2. Durchgang der Eisbouleserie beim BSV. Nach der 2. Runde konnten sich noch 8 SpielerInnen mit 2 Siegen Hoffnung auf die Spitzenplätze machen. Schließlich schaffte es Maria Prätorius mit 3 Siegen /+24 auf den 1. Platz, gefolgt von Oliver Hahlbohm 3 Siegen /+ 22. Wiederum mit 2 Pkt. Abstand kam Bernd Osterhus auf den 3. Platz 3 Siege /+ 20 vor Margit Ihsen-Lucas 3 Siegen /+ 14.
Die Gesamtwertung  führt jetzt O. Hahlbohm an.

Rangliste: http://petanque-gleidingen.jimdo.com

Quelle und Foto: Hubert Meereis

WED: Tagessieg bleibt in Wülfel

Mit einem kleinen, aber feinen Teilnehmerfeld startete die 2. Runde der Eisdays. Den Tagessieg holte sich Norbert Strüwing mit 3 Siegen /+ 11 Kugeln! Den zweiten Platz sicherte sich  Karin Taubel mit 3 Siegen /+ 9 Kugeln, ihr folgte auf dem 3. Platz Dierk Hass mit 2 Siegen /+ 9 Kugeln! Er konnte seinen Tagessieg aus der Vorrunde zwar nicht verteidigen, führt jedoch die Gesamttabelle deutlich an.

Quelle: Oliver Claus

Winterrunde Nr.: 6 Alle Startplätze sind vergeben.

Zur nächste Winterrunde am 20.11. sind alle 48 Startplätze vergeben. Bitte seid nicht enttäuscht.
Wir haben zum Trost schon einmal für Euch die Meldeliste für den 27.11. (WR-Nr.:7) geöffnet. Bei Interesse meldet Euch bitte an unter: winterrunde-2018@web.de .
Bitte teilt diese Information mit anderen Interessierten und helft mit unnötige Anfahrten zu vermeiden. Bis demnächst in Krähenwinkel.

Foto: Ben White on Unsplash

Was war mit der Flutlichtanlage los?

48 Boulespieler+innen pilgerten mal wieder zu den Winterlingen auf die Flutlichtbahn vom SV Odin, um ihre 3 Runden Super Mêlée zu spielen. Doch dann – so gegen 20:10 Uhr – fiel ein Teil der Flutlichtanlage aus und es breitete sich eine „Teilfinsternis“ aus, d.h. ein paar Bahnen konnten nicht vernünftig genutzt werden. Nach kurzer Beratung wurde entschieden, dass nach der zweiten gespielten Runde Schluss ist, da nicht mehr genügend Bahnen zur Verfügung standen und ein paar Spieler unter diesen Bedingungen auch nicht spielen wollten. Extra benannt werden sollen noch die beiden Tagessieger Robert Heise und Hans-Dieter Lange, die zwei Siege und 17 Punkte verbuchen konnten. WRL_2018_11.15  (Quelle: Robert Heise)

Winterrunde Nr. 5: Es war noch Platz vor der Tür …

48 Spieler faßt die Halle in Krähenwinkel. Schon am Montag waren alle 48 Plätze ausgebucht. Am Ende reisten 50 Spieler an und wollten spielen. Die Lösung: zwei Tripletten wurden „geplündert“ und drei Begegnungen vor der Halle ausgetragen. Der milde November machte es möglich. Alle waren zufrieden und die Turnierleitung konnte durchatmen und dankt allen, die an dieser Lösung beteiligt waren für Flexibilität und Entgegenkommen.
Kurz nach halb neun war die 2. Runde beendet und fünf Teams konnten sich Hoffnung auf den Tagessieg machen. Sati und Jaro hatten mit einem hochgelosten Gegner die vermeintlich beste Aussicht, hatten sie nach zwei Begegnungen schon /+11 und führten damit zwischenzeitlich. Doch das letzte Spiel ging verloren und so reichte es nur zu Platz 6. Ihre Gegner Robert und Hans-Dieter sicherten sich Rang 5. In der Partie zwischen dem Team von Natascha, Martina und Dieter gegen die Triplette aus Conny, Georg und Tomi-Xaver stand es nach Abpfiff 9:11. Damit rutschte Team Natascha noch auf Platz 9 ab. Die Entscheidung um den Tagessieg fiel nun in der Partie zwischen den Krähen Usch, Jürgen und Stefan gegen Jutta, Cord und EA. Hier setzte sich das Team Jutta klar mit +10 durch und sicherte sich mit 3 Siegen und /+22 den Tagessieg vor Team Conny, Georg und Tomi-Xaver mit 3 Siegen /+11. Platz 3 ging an Roland und Daniel, die nach ihrem knapp verlorenen 1. Spiel die nächsten deutlich für sich entschieden ( 2/+18) . Den vierten Platz mit 2 /+11 belegten Susanne, Ingo und Torsten G..
Nach fünf gespielten Runden liegt Daniel mit 13 Siegen vor den beiden Ingos (B.+K) mit 10 Siegen in Front. Derzeit haben schon 75 Teilnehmer die Abende in Krähenwinkel besucht.
Alle „Team“-Startplätze für den 20.11. sind heute schon vergeben, es können sich nur noch Einzelspieler anmelden.
Fotos: Smartphone

Calenberger Herbstlinge: Ein feminines Finale

Am 9. und damit letzten Spieltag siegten zum Abschlufl noch einmal wieder die Frauen in Empelde! Mit jeweils drei Siegen gewann Herma Rönna vor Rita Wegener und Anita Scharwenka.
In der Abschlusstabelle des gesamten Turniers war Rita Wegener vom TUS Empelde nicht mehr einzuholen. Sie gewann die Calenberger Herbstlinge vor Herma Rönna (TUS Empelde) und Anita Scharwenka (TSV Egestorf). Im Siegerfoto von rechts nach links Rita Wegener, Ernst Kulisch (4.), Herma Rönna und Wilfried Grigo (5.). Es fehlt im Bild Anita Scharwenka.

Gesamtergebnis_9

Bericht und Foto: Uwe Sommerfeld

Gleidingen: Eisboule Nr. 1

Zum 1. Durchgang  traten 29 SpielerInnen beim BSV Gleidingen an. Bevor es los ging, überraschte  Birgit Sommerfeld mit einem leckeren, selbst gebackenen Kuchen die versammlte Runde. Dazu im Angebot der erste Glühwein, auf welchen sich die TeilnehmerInnen der Turnierserie auch künftig freuen können. Boule wurde schließlich auch gespielt. Als erster Tagessieger setzte sich Peter Zipperling mit 3 Siegen /+22 durch. Er verwies Dirk Prätorius 3 Siege /+19 auf den 2. und Siggi Pfaffe 3 Siege /+17 auf den 3. Platz.
Tabelle unter: http://petanque-gleidingen.jimdo.com
Quelle: Hubert Meereis
Seite 2 von 7912310>I