Wilfried, Steven und Bodo siegten beim Frühlingsturnier in Goltern

Bericht von Bodo Dringenberg

Wilfried, Steven und Bodo siegten beim Frühlingsturnier!
– SG Letter 05 holte Spitzenplätze beim Triplette-Turnier in Goltern am 10. April 2022 –

Bei kühler Witterung traten 29 Teams, darunter einige niedersächsische Spitzenspielerinnen und -spieler, auf den Feinschotter-Plätzen in Goltern an. Erfreulicherweise bot die zum Teil umbaute Boule-Anlage einen gewissen Schutz gegen den stetigen kalten Westwind. Nur ein sehr kurzer Hagelschauer aus den manchmal die schon wärmende Sonne verdunkelnden Wolken sorgte für eine nicht ganz willkommene Erfrischung.

Gespielt wurden vier Runden Schweizer System, nach deren Ergebnissen eine Tabelle mit Siegen und Differenzpunkten die Platzierungen ergab.

Insgesamt ging es im Turnierverlauf sehr freundlich, ruhig und fair zu. Die vorzüglich strukturierende Turnierleitung, das reichliche, abwechslungsreiche und preiswerte Buffet-Angebot halfen zudem, sich ganz auf das Kugelspiel zu konzentrieren.

Wir, das spätere Siegerteam, gewannen die erste Partie 13:6 gegen Anja, Hans-Peter, Stephan (TuS Hermannsburg). Dann setzten wir uns mit 13:4 gegen Honoré, Christa, Leon (Les Petangeules) durch. Noch klarer war unser 13:1 gegen Gerd, Frank, Dirk (Allez Allee).
Wilfried legte fast durchweg sehr gut vor, Steven traf alles, was unbedingt entfernt werden musste, und Bodo in der Mittelposition konnte mal schießend, mal platzierend unsere Siege komplettieren.

Taktische Differenzen gab es unter uns kaum, und wenn einer von uns mal patzte, konnte es meistens ein anderer ausgleichen – ein Triplette-Team, wie es sein soll!
Parallel zu unseren ersten drei Partien hatten Olli und Jan-Phillip (Letter 05), zusammen mit Daniel Rathe (Krähenwinkel-Kaltenweide) ebenfalls drei Siegen mit der etwas besseren Punktdifferenz als wir erspielt. Somit waren wir Gegner „unserer“ jüngeren Letteraner im Quasi-Endspiel, waren entsprechend gespannt und motiviert.

Es wurde oft hochklassig gespielt, aber es gab in einigen Aufnahmen auch verblüffende Aussetzer. Schließlich gewannen wir mit einer genial gelegten Kugel unseres Tireurs Steven haarscharf mit 13:12!

Zweite der Gesamtwertung wegen einer geringeren Punktzahl als wir wurden Robert, Sati, Niklas (Allez Allee). Der dritte Platz aber ging an unseren nicht nur technisch starken Endspielgegner mit 1/3 KK und 2/3 Letter 05.

Nicht so gut lief es leider beim dritten Team von L 05. Alina, Zarko und Wolfgang, deren Begegnungen wir natürlich nicht beobachten konnten. Sie erreichten mit einem Sieg den 22. Platz, dürften aber auch das erste größere Turnier des Jahres genossen haben.

1. Platz 3. Platz

Quelle: per E-Mail von Gisela Meßmann, Bericht Bodo Dringenberg, Fotos Karin Sell

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code