Demnächst Boule am Kantplatz?

Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld regt die Verwaltung an, einen Teil einer Rasenfläche am Kantplatz / Kirchröder Straße in eine Bouleanlage umzuwandeln. Anwohner , Anwohnerinnen und umliegende Geschäfte sollen zuvor befragt werden, ob auch ebenda der Lieblingssport der Franzosen von hannöverschen Freizeitsportlern und -sportlerinnen betrieben werden darf. Die Umwandlung stellt nach Ansicht der Antragstellenden kein „ökologisches“ Problem dar. Vielleicht sollte der Verwaltung noch der Hinweis gegeben werden, dass im Hochsommer Schatten spendende Bäume sehr zur Freude der Boulisten beitragen. Der Oesterleyplatz in der Südstadt könnte da vielleicht als Vorbild dienen. Man darf gespannt sein, ob demnächst mit den Bauarbeiten begonnen wird. Freundliche Nachfragen bei Bezirksräten und -rätinnen könnten vielleicht hilfreich sein. ( https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Politik/Politische-Gremien/Landeshauptstadt-Hannover/Bezirksr%C3%A4te/Stadtbezirk-4-Buchholz-Kleefeld )

Hannover, Mai 2021

1 Kommentar

  1. Jürgen Garlichs

    Leider wurde das Projekt von der Landeshauptstadt abgelehnt, obwohl der Bezirksrat zugestimmt hat. Zur Begründung waren Denkmalschutz und umherfliegende Stahlkugeln ausschlaggebend. Eine weitere Versiegelung des Bodens will die Behörde verhindern.
    Alles in allem sind das nicht immer nachvollziehbare Gründe. Statt dessen ist dort eine ungenutzte Rasenfläche und viele Parkplätze. Auch schön….

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code