NPV-Liga 2016

Der NPV-Ligabeauftragte hat die Staffeleinteilung und Spielpläne an die Vereine verteilt. Insgesamt wurden aus 84 Vereinen für die Saison 149 Mannschaften angemeldet. Folglich bleibt es bei einer vierstufigen Liga mit jeweils 12 Teams in der Niedersachsenliga und 10 Teams in der Regionalliga. Die Bezirksoberliga gliedert sich in 6 Staffeln mit jeweils 7 Teams und in der  Bezirksliga sind in 7 Staffeln je 5 Teams und 5 Staffeln mit  6 Teams zugewiesen.

Ligaeinteilung
Ligen Staffeln Stärke Mannschaften
Niedersachsenliga NL 1 12 12
Regionalliga RL 3 10 30
Bezirksoberliga BOL 6 7 42
Bezirksliga BL 5 6 30
7 5 35
NPV-Liga Mannschaften 149

Die Auf- und Absteiger in 2016 verteilen sich wie folgt:

Auf- und Absteiger in 2016
NL RL BOL BL
Anzahl der Staffeln 1 3 6 12
Teams/Staffel 12 10 7 5 bzw. 6
mögl. Aufsteiger 1 3 6 12
Absteiger 3 6 12

Es steigen jeweils die Staffelgruppensieger auf bzw. der Landessieger qualifiziert sich für die DPB-Aufstiegsrunde.

Aus der NL steigen 3 Mannschaften ab, aus der RL 3 x 2 Mannschaften und aus der BOL 6 x 2 Mannschaften.

Die Vereine SV Hattendorf, FSB Hildesheim, MTV Borstel und der TSV Kemnade haben erstmalig ein Team für die Liga gemeldet. Aus den Vereinen BffL Volkersheim und TV Badenstedt wurde für 2016 keine Mannschaft zur Liga angemeldet. Die SG Allez Allee Hannover tritt mit 6 Mannschaften an und die BF Bad Nenndorf wieder mit 5 Mannschaften.
In der Niedersachsenliga ist die SGF Bremen mit 2 Mannschaften vertreten. Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ist in der NL mit der 2. Mannschaft vertreten, da die 1. Mannschaft in der Deutschen Petanque-Bundesliga spielt.

Die Spielpläne können zur Zeit noch nicht auf der NPV-Seite eingesehen werden, aber den Mannschaftsführern wurden sie bereits zur Verfügung gestellt.

(Quelle: NPV)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code