Zum Tod von Erich Braun

 

Am 12.09.2018 starb 80-jährig Erich Braun.

Erich Braun gehörte zu den Pionieren des Pétanque-Spiels in Hannover und gestaltete den Weg dieses Sports vom frankophilen Vergnügen zum ernsthaften Freizeit-Sport wesentlich mit. Gerade in Hannover und hier auf der Herrenhäuser Allee war die Entwicklung von einem größeren offenen Kreis liebenswerter und überzeugter Individualisten hin zu einem organisierten Verein mit Satzung aber ohne Tradition besonders schwierig. Die langwierigen Diskussionen verliefen nicht ohne z.T. bleibende Verletzungen. Ausschlaggebend war schließlich, dass der Erwerb von Spielerlizenzen und damit die Teilnahme am Ligaspielbetrieb und an Meisterschaften nur über einen Verein möglich waren. Die langjährigen Erfahrungen als aktiver Fußballspieler kamen Erich bei den Diskussionen zugute. Erich wurde bei Vereinsgründung 1994 2.Vorsitzender der „SG Allez Allee“.

Aber was ist bei einer jungen Sportart ein einzelner Verein? Mit Carl-Heinz Engelke vom SV Eintracht Hannover betrieb er die Gründung des damals so genannten Kreisverbandes Pétanque, des Zusammenschlusses der Pétanque spielenden Vereine im damaligen Großraum Hannover, um auch öffentliche Fördermittel für den Pétanquesport zu erschließen. Später wurde er Nachfolger von Carl-Heinz Engelke als Vorsitzender des Kreisverbandes, dem heutigen Pétanque-Verband Region Hannover sind 37 Vereine angeschlossen.

Erich Braun war Lehrer und lange Jahre Rektor einer Grund- und Förderschule. Es war ihm ein Herzensanliegen, Schüler und Jugendliche für den Pétanquesport zu begeistern. Er begründete über den Kreisverband Schüler- und Jugendmeisterschaften, die er über Arbeitsgemeinschaften an den Schulen bzw. Patenschaften mit Vereinen der Region und/oder Freiwillige des Kreisverbandes vorbereiten und trainieren ließ.
Mehr als 10 Jahre lang fand auf der Herrenhäuser Allee das Hannoversche Boulefestival statt, dass von Jürgen Piquart, den ehemaligen Gastronom des früheren Restaurant La Provence, veranstaltet wurde. Ein z.T. mehr als eine Woche dauerndes Bouleevent mit, Essen, Trinken, Kunst und Musik Die Freundschaft von Erich mit Jürgen war die Grundfeste des gesamten Programms. Hier wurden auch die jährlichen Pétanque- Schul- und Jugendmeisterschaften durchgeführt. Sie waren nicht nur für die Schüler und Lehrer, ihre Angehörigen und FreundInnen sondern auch für Gäste und die Presse Anziehungspunkte.

Erich Braun hat sich mit seinem leidenschaftlichen Einsatz für den Pétanquesport in und um Hannover und darüber hinaus in besonderer Weise verdient gemacht. „Er liebte das Pétanque-Spiel und wurde nicht müde, diese Leidenschaft an andere weiterzugeben.“

Hanns-Jörg Dahl, 24.09.2018

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code