Rinteln: 4. Dreambouler-Indoor-Cup: Hannoveraner spielen oben mit.

Auch dieses Jahr strahlte das vom Dreamboulern Krankenhagen ausgerichtete Turnier, limitiert auf 32 Teams, bis in die Region Hannover hinein. Neben den amtierenden Landesmeistern Triplette Steven Panther, Felix Lemke (Göttingen) und Matthias Helweg waren noch weitere Teams aus der Region Hannover in der Rintelner Reithalle am Start.
Lud die frisch präparierte Halle zu Beginn noch mit puderzuckerartigen Bodenverhältnissen zu ansehnlichen Plombées ein, änderte sich der Boden mit jeder gespielten Kugel, jedem Donneé und jedem Schritt so, dass es bis zur letzten Aufnahme des Tages spannend blieb. Wer hier, Spuren lesenden Indianern gleich, seinen Pfad suchte, Präzisionsschüsse „au fer“ ablieferte und wurftechnisch flexibel aufgestellt war, hatte gute Chancen diese 5 Runden gut zu überstehen.
Am Ende konnte der Krankenhagener Lokalmatador Arnd Richarz mit Stefan Eisenhut und Drago Radonjic, er sprang kurzfristig für den verhinderten Frank Günther ein, seinen Titel aus dem Vorjahr wiederholen. Gratulation von dieser Stelle!
Erfreulich aus hannoverscher Sicht, das Abschneiden von Max Koch und Max Stuchlik (beide TSV Krähenwinkel/Kaltenweide) im Team mit J. Schüler auf Rang 2 und den Teams Weisbach/Göllinger/Gruh (SG Allez Allee) Rang 5, Fischer/Klitschke/Hanebuth (SG Allez Allee / SGF Bremen) Rang 6 und Hansen/Klein/von Pless (SV Odin Hannover) Rang 7, alle mit 4 Siegen im Schlussklassement.
Das Organisationsteam aus Frank Schikore, Tino Doerfert und Soeren Voigt führte routiniert durch das Turnier. Besonderer Dank gilt allen helfenden Händen für eine tolle Betreuung. Hannoveraner freuen sich schon auf den  5. Dreambouler-Indoor-Cup nächstes Jahr.

Schlusstabelle: dreambouler indoor cup_2019

Fotos: TSV Krankenhagen, Sparte Boule

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code