Krähenwinkler Winterrunde Nr.8: Ladies Night

Das Bild der Winterrunde wurde gestern von 25 bestens gelaunten Ladies beherrscht. Durch eine kleine Modifikation in der Anmeldung, es konnten sich auf die 16 „Team“-Startplätze nur Frauen melden und diese stellten sich dann ihre „eigene“ Frauschaft zusammen, wurde die Runde weiblicher. Diesen „Klimawandel“ genossen selbst teilnehmende Herren, wie einigen Kommentaren zu entnehmen war. Erfreulich ist auch wie gut die Winterrundengemeinde in der Zwischenzeit vernetzt ist, kein Spieler kam gestern vergeblich nach Krähenwinkel, die Ladies Night hatte sich gut herumgesprochen.


Es gehört wohl auch zu den Besonderheiten der Winterrunde, dass in dieser noch kurzen Saison schon 91 Besucher den Weg nach Krähenwinkel fanden, allein gestern konnten 12 neue Gesichter in der Halle begrüßt werden.

1. Krähenwinkler Ladies Night

Dennoch stand auch an diesem Abend der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund. Nach der ersten Runde setzten die Wiedensahler Renate und Bernd mit dem Odiner Robert mit einem klaren Sieg über das eingespielte Duo Daniela und Holger ein deutliches Zeichen. Auch Tanja, zusammen mit dem derzeitigen NPV Landesmeister im Triplette Steven, waren kurz davor eine Fanny zu verteilen. Das knappste Ergebnis nach einer Stunde Spielzeit fuhren Bärbel mit Ulf und Werner ein, sie gewannen mit 7:6 gegen die sonst so erfolgsgewohnte Susanne mit dem „doppelten“ Torsten. Nach Ende der zweiten Runde lagen vier Teams vorn. Zu dem Team von Renate mit + 17 gesellten sich Karin, Renate und Willi mit +13, Martina, Natascha und Dieter mit +15 sowie das Triplette der Esseler Marita und Patricia mit dem Düshorner Gerald ( +5). In den beiden folgenden Spielen um den Tagessieg konnte das Team um Renate seine gute Ausgangslage trotz eines Sieges gegen das Team von Marita nicht nutzen und wurde mit 3 Siegen /+22 Zweiter der Tageswertung. In dem anderen Duell konnte sich mit einem deutlichen Sieg das Team um Karin gegen das Team Martina, das erstaunlicherweise nach zwei gut geführten Partien plötzlich Nerven zeigte, durchsetzen und am Ende mit 3 Siegen /+24 Tagessieger wurde. Den dritten Platz belegten Susanne mit Torsten und Torsten, 2 Siege /+6, knapp vor den Esselern Hella, Elly und Roland (2/+4).
Erstaunlich zeitig konnte die Runde beendet werden, man munkelt es fehlten an diesem Abend einige ins Messen verliebte Herren. Die Turnierleitung dankt allen Spendern süßer Leckereien, die das bereitgestellte Knabberzeug so prima ergänzten, den Losfeen Elly und Patricia, die guten Wünsche, die Anregungen und verspricht in dieser Saison noch eine weitere Ladies Night folgen zu lassen.


Boule 2.0 : Gestern das erste Mal in  Deutschland

Mit einer kleinen Sensation aus dem Bereich der digitalen Welt wartete gestern eine Spielerin der Ladies Night auf. Mittels zweier Transponder in den Schuhen( siehe Bild) , die einerseits die Bodenoberfläche und die Lage der Sau scannen und anderseits mit einem kryptokinetischen Leitstrahl die Flugbahn der Boulekugel beeinflussen, ist einem französisch-chinesichem Forscherteam ein Durchbruch bei der Optimierung des Boulespiels gelungen. Über die Serienreife und den voraussichtlichen Kaufpreis wollte sie jedoch keine Auskunft geben. Wir werden Euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Boule 2.0 – Model Renate

1 Kommentar

  1. Wolfgang Fischer

    Tolle Berichterstattung ==>> spannend zu lesen, wenn man schon nicht dabei war, kann man sich in Kenntnis der Personen, ein Bild vom Geschehen machen 👍👍👍 = 3 x Daumen hoch

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code