Nachlese LM Mixte bei VfL Eintracht

Petanque-Verband Region Hannover

Spieler aus Mitgliedsvereinen des PVRH waren bei der LM Mixte in Hannover erfolgreich, den vierten Platz belegten Dagmar Fischer und Alexander Gruh von der SG Allez Allee, Platz 8 ging an Moni Kaufmann und Sati Albayrak vom SV Odin, nur knapp dahinter platzierten sich Patricia Stehr mit Leon Jentsch ( beide Krähenwinkel). Neben ihnen werden noch Jan-Philipp Krug ( Krähenwinkel ), Martina und Kai Loerwald ( Schwalbe ), Silke Bansemer und Florian Berief ( beide SG Allez Allee ) den NPV bei den Deutschen Meisterschaften in Tromm am 20./21. Juli vertreten. An dieser Stelle sei ihnen und allen anderen NPV Startern viel Erfolg gewünscht.
Ein großer Dank des PVRH gilt auch dem VfL Eintracht und hier besonders Karin Truelsen, für die Bereitschaft diese LM Mixte in Hannover sowohl mit einem Vorturnier als auch die Endrunde auszurichten.
Es ist ein offenes Geheimnis, dass es in den Vereinen unseres Verbandes immer schwieriger wird, große Turniere auszurichten. Nur Dank des großen Enthusiasmus Einzelner und ihrer Fähigkeit auch noch die letzten Reserven in ihren Sparten zu mobilisieren, gelingt es noch ein wechselndes Angebot an Spielstätten für den NPV bereitzustellen.
Die Verantwortlichen gehen mit Ihren „Bewerbungen“ an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. Das betrifft Fläche und Personal gleichermaßen. Wohl wissend, dass für alle Teilnehmenden auf den ständigen Bouleplätzen nicht genug Platz bereitstehen wird und deshalb arbeitsintensiv weitere Plätze, auch auf ungeliebter Rotasche, abgesteckt werden müssen. Ebenso fehlt es an ausreichend vielen erfahrenen Kräften in der (Vor-)Turnierleitung, jeder Einzelne ist bis ans Limit gefordert. Auch wenn nicht immer alles nach Plan abläuft, am Ende bleiben die sportlichen Wettkämpfe davon unberührt. Wenn schon alle Sportler abgereist sind, dann geht die Arbeit für den Ausrichter noch weiter: Müll entsorgen, Plätze zurück bauen, Schäden aufnehmen und den vielen Helfern und dem Vereinswirt danken, dass sie alle am Gelingen der Veranstaltung mitgeholfen haben. Bedauerlich, wenn Einzelne vor diesem Hintergrund wegen kleinerer Missgeschicke ihren Unmut über den Ausrichter ungehemmt freien Lauf lassen. Der wird sich nach der harschen Kritik gründlich überlegen, ob er jemals wieder eine Landesmeisterschaft für den NPV ausrichtet.

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code