Deutschland gewinnt den Nordsee-Cup in Travemünde

Neben dem Sieg in der Gesamtwertung stellt das Deutsche Team das beste Espoirs und Jugend Team. Das Jungendteam erzielt sogar die beste Teamwertung des Turniers.

Die Gesamtwertung

Einzelergebnisse und weitere Infos findet ihr u.a. auf der DPV Webseie.

38. Grand Prix International de Zurich 2007

Vom 17.-19. August findet der 38. Grand Prix International de Zurich statt. Es erwarten uns drei wunderbare Pétanque Tage mit einer Vielzahl von Turnieren. Einmal mehr präsentiert sich das Hauptturnier farbig und international hochklassig besetzt. Bereits zwei Monate vor dem Turnier sind definitiv gemeldet …………

Mehr

17é Internationales Turnier in Nismes

Samstag 25/08/2007
__________________
Triplettes Herrn , Dames und Mixtet
Eintragung : 08.00 – 08.45 hrs
1é boule : 09.00 hrs
Poule – A,B,C –
Jedes Jahr +/- 300 triplettes
———————————
Sonntag 26/08/2007
_________________
1) 8é , 4é , 1/2 und Finale

2) International Open de Nismes
Doublettes Herrn , Dames und Mixtet
Eintragung : 08..0-09.30 hrs
1é Boule 10.00 hrs
Poule A,B,C

————————–
Parc de Nismes , Château de Nismes
5670 Nismes / Namur / Belgïen
0032/82.611.627
la.nismoise.2007@tvcablenet.be

Marc de Bouvignes
La fanny Nismoise
PC de Nismes

Europapokal – Viernheim empfängt Monaco


Auslosung des EuroCups. v.l. Flemming Jensin (DK); Mike Pegg (GB); Klaus Eschbach (D); Bruno Fernandez (SK); Stepane Pintus (MC).
Bild und Pressemitteilung: DPV

Klaus Eschbach, Präsident des Deutschen Pétanque Verbandes hatte ein glückliches Händchen. Auf dem Spring-Meeting der Confédération Européenne de Pétanque (CEP) griff er für den 1. PC Viernheim, dem Deutschen Vertreter im EuroCup, in den Lostopf und zog als Gegner Club Bouliste Monegasque und das Heimrecht für die Hessen. Anders als z. B. in den Champignons League der Fußballer, werden die EuroCup-Begegnungen der Boule-Sportart Pétanque ohne Rückspiel ausgetragen.

Mehr

Hallenturnier in Rouen


Fotos und Bericht von Martin Kuball, per E-Mail am 14. Februar

Am 11. und 12. Februar fand in Rouen das weltweit größte Hallenturnier und das insgesamt drittgrößte Turnier Frankreichs statt. Es starteten am sonnigen Samstag Morgen ca. 1150 Triplette im Pool-System. Der Turnierbeginn war für 9.00 h angesetzt, trotz der hohen Teilnehmerzahl konnte kurz nach 9 h gestartet werden. Gespielt wurde in insgesamt 6 Hallen und auf ca. 100 Außenplätzen. Für Deutsche Verhältnisse sprengte dieses Turnier sämtliche Vorstellungskraft. Es war wirklich beeindruckend. Natürlich waren auch viele Französische Top Spieler anwesend, neben Philip Quitains, Sylvian Dubreuil, Stephan Dath, Kevin Malbec, Sebastien Rousseau, Saulnier, Sylvian Pilewski, Andre Poiret und viele weitere.

Mehr

EuroCup 2006 Finalteilnehmer

Austragungsort des EuroCup Finales ist nach Rastatt 2004 und Nizza 2005 dieses Jahr der französische Ort Lons-le-Saunier. Folgende Mannschaften haben sich für die Endrunde am 16. und 17. Dezember 2006 qualifiziert:

– Star Masters Barbizon de Paris (franz. Titelverteidiger)
– D.U.C. de Nice (Frankreich)
– Jolie Bois Bruxelles (Belgien)
– SD Partizan Dolsko Hribovci (Slowenien)

Unter anderem werden folgende Weltklassespieler dabei sein: Michel Loy, Philippe Quintais, Henri Lacroix, Philippe Suchaud, Claudy Weibel, Eric Sirot, Khaled Lakhal, André Lozano, Didier Choupay, Michel Vancampenhout, Rene Vanderbiest und Jeremy Pardoen.

Die Ergebnisse der Viertelfinalrunde:

BK Strand Hjo (S) vs. Joli-Bois Bruxelles (B) : 1-6
A.S.D. Bocciofila Casellese (I) vs. D.U.C. de Nice (F) : 0-5
Nykøbing Falster (DK) vs. SD Partizan Dolsko, Hribovci (SLO) : 3-4
Star Masters Barbizon (F) vs. CdC Helsinki (SF) : 5-0

Mit einem Taxi nach Paris ….

Am Mittwoch dem 01.11.2006 fand in Plaisir (Frankreich), einer kleine Stadt in der Nähe von Paris, der GrandPrix Doublette de Plaisir statt. Die malerische Kulisse und das traumhafte Wetter zog in diesem Jahr gut 400 Doublettes an. Neben vielen französichen Top Spielern wie Philippe Quintais, Michel Loy, Stephan Dath, Farid Bekrar,J.P. Lelons, Sylvain Dubreuil, Sèbastian Russeau und Thierry Figueres, war auch ich in diesem Jahr dort.

Die Titelverteidiger der letzten zwei Jahre sind das Doublette Loy/Quintais. Ich als einziger Deutscher habe mit meinem Vereinskollegen Yvon LeKervern gespielt. …

Mehr

Frankreich und Thailand Weltmeister


Foto: www.boulistenaute.com

Erstmals fanden die Senioren-WM, die Tireur-WM Herren (aus 59 Nationen), die Damen-WM und Tireur-WM Damen (aus 48 Nationen) parallel statt. Das französische Herrenteam mit den Spielern Michel Loy, Didier Chagneau, Pascal Millei und Sylvain Dubreul hat das Finale gegen Tunesian mit 15:3 Punkten gewonnen.

In den Halbfinals ausgeschieden und damit auf dem 3. Platz gelandet sind Italien und Thailand. Im Viertelfinale verloren Algerien, Deutschland, Frankreich 2 und die Schweiz. Im Bouleforum könnt ihr dank Christoph die Spiele der Deutschen gegen Italien und Madagaskar Kugel für Kugel nachlesen. Einen Fernsehbericht wird es wohl leider wieder nur auf einem verschlüsselten französischen Sender geben.

Mehr

La Marseillaise


Foto: www.mondial-lamarseillaise.com

Das größte Bouleturnier der Welt, die Marseillaise, fand vom 2. bis 6. Juli zum 45ten Mal statt und erreicht mit 4112 Mannschaften und 12 336 Teilnehmern eine Größenordnung, die man sich in Deutschland nur schwer vorstellen kann. Die Teilnehmer kamen aus insgesamt 19 verschiedenen Nationen wie beispielsweise China, Taiwan oder Ägypten. Dazu kommen nochmal 60 000 Zuschauer. Hierzulande gibt es derzeit insgesamt gerade einmal 14 000 Boulespieler, die sich in Vereinen organisiert haben und Turniere mit mehr als 500 Teilnehmern sind seltene Ausnahmen…

Mehr

Düsseldorf sur place unterliegt zu Hause dem schwedischen Meister

Ca. 100 Zuschauer verfolgten am Samstag im neuen Boulodrome in Düsseldorf an der Pariser Straße die spannenden Achtelfinalbegegnungen im Europapokal zwischen Düsseldorf sur place als Vertreter Deutschtands und BK Strand Hjo als Vertreter Schwedens.

Nach dem 1:1 in der ersten Runde sah es noch so aus, als ob die Düsseldorfer eine gute Chance auf vier Siege hätten, die zum Einzug ins Viertelfinale notwendig waren…

Mehr

Deutschland vor Schweden

Bild vergrößern
Offizielles Mannschaftsfoto des DPV Kaders beim Nordseecup 2006

Was beim Fussball noch unter Beweis gestellt werden muss, ist beim Pétanque im Rahmen des Nordseecups in Norwegen bereits erwiesen. Deutschland ist uneinholbar und noch vor der letzten Runde (gegen Holland) Nordseecupsieger 2006! Nach diesem dritten Erfolg in Folge bleibt der Pokal endgültig in deutscher Hand! Schon jetzt herzliche Gratulation an das gesamte Team!

Mehr

27. Internationaler Nordseecup

Von heute bis Sonntag findet in Frederikstad (Norwegen) der 27. Internationale Nordseecup statt. Die deutsche Auswahl ist bereits gestern angereist und macht sich Hoffnung auf den 3. Sieg in Folge. Auf der Webseite des DPV schreibt Alexander Bauer ein paar Zeilen zu dem internationalen Highlight aus Sicht des DPV.

Auf der offiziellen Webseite des Nordseecups findet ihr Infos zum Programm und Ergebnisse.

WM Tickets

Interessierten Boulespielern, die Karten für die 42. Weltmeisterschaft Pétanque der Männer und Frauen am 20. – 24. September 2006 in Grenoble ergattern möchten, habe ich folgende Information zusammengestellt.

Austragungsort: Palais des Sports in Grenoble

Kartenkategorien:
1. Niveau Ost und West ( Längsseiten unten)
2. Niveau Ost und West (Längsseiten Mitte)
3. Niveau Ost und West (Längsseiten oben)
4. Tribüne Belledonne (Stirnseite) …

Mehr

Bericht zum Europapokal Endspiel

Einen ausführlichen Bericht aus erster Hand und Feder des DPV Präsident Klaus Eschbach zum Europapokal-Endspiel in Nizza gibt es auf der Webseite des Deutschen Pétanque Verbandes zu lesen. Ebenfalls in der Boulehalle anwesend: Ihr Namensgeber, der 85-jährige Ehrenpräsident der F.I.P.J.P. Henri Bernard, der alle Spiele mit angesehen hat.

Außerdem ist auf der Webseite zu lesen, dass Interessenten gesucht werden, die im DPV-Finanzausschuss mitwirken wollen.

Paris gewinnt Europapokal

Die Bezwinger des SV Odin Hannovers gewinnen den Europapokal. Die Star Masters Barbizon Paris (das Team um Michel Loy, Didier Choupay, Eric Sirot und Claudy Weibel) setzt sich im Finale knapp gegen den Vorjahressieger DUC Nice mit Rekordweltmeister Philippe Quintais durch! Die EuroCup-Ergebnisse aus Nizza:

S.M. Barbizon Paris – La Génevoise Genf [5:0]
D.U.C. Nice – Joli Bois Brüssel [4:2]
S.M. Barbizon Paris – D.U.C. Nice [4:0]
Joli Bois Brüssel – La Génevoise Genf [4:2]
D.U.C. Nice – Joli Bois Brüssel [4:2]
Finale: Stars Masters Barbizon de Paris 4:3 D.U.C. de Nice

Europapokal Endspiel in Nizza

Leider ohne deutsche Beteiligung findet das Endspiel der besten vier Mannschaften im Europapokal vom 25. – 27. November beim Vorjahressieger im Boulodrome Henri Bernard in Nizza (Frankreich) statt. Qualifiziert haben sich:

GENEVOISE – Schweiz
JOLI-BOIS – Belgien
DUC DE NICE – Frankreich
STARS MASTERS – Frankreich

Weitere Infos zu der Veranstaltung hier.

Im letzten Jahr konnten die deutschen Fans diese hochkarätige Veranstaltung in Rastatt erleben. Damals noch mit dem ehemaligen deutschen Vereinsmeister, dem SV Odin Hannover, dessen 1. Mannschaft sich jüngsten Gerüchten zufolge auflösen wird. So soll der deutsche Meister tête à tête, Sascha von Pless, zusammen mit seiner Freundin Laura Makowski im nächsten Jahr für Düsseldorf spielen. Mannschaftskapitän Jan Garner wollte die Gerüchte nicht kommentieren.

Hannover verliert gegen Paris im Europapokal


Spitzen-Pétanque in Hannover
Foto: Nils Allwardt

Tolle Atmosphäre auf dem Vereinsgelände des SV Odin Hannover, der heute in der 2. Runde des Europapokals gegen die Star Masters de Barbizon Paris antreten durfte. Dabei wurden die Spieler des mehrfachen deutschen Vereinsmeisters aus der niedersächsischen Landeshauptstadt von mindestens 200 Zuschauern mit viel Applaus unterstützt. Nach einer kurzen Ansprache des DPV Vizepräsidenten Sport Christoph Roderig ging es pünktlich um 14:00 Uhr los. Es wurden 3 Runden in den Formationen
1. Triplette / Triplette mixte
2. Doublette / Doublette / Doublette mixte
3. Triplette / Triplette mixte gespielt.

Mehr

Bildimpressionen von der WM

Vielen Dank an Thomas Hucke für diese Eindrücke von der WM 2005 in Uccle / Belgien.

Mehr

Frankreich verteidigt seinen Weltmeistertitel


Philippe Suchaud, Henri Lacroix, Simon Cortes und Julien Lamour sind Weltmeister!
Foto: FIPJP

Frankreich ist erneut Weltmeister! Philippe Suchaud, Henri Lacroix, Simon Cortes und Julien Lamour unter dem Trainer Philippe Quintais setzten sich heute im Finale gegen den Vizemeister und Gastgeber Belgien, besetzt mit den Spielern Hemon – Lozano – van Campenhout und Weibel, mit 15:6 durch und holen den Weltmeistertitel zum 32. Mal in das Mutterland des Pétanque.

Deutschland schied in der 2. Runde der Weltmeisterschaft mit knappen Niederlagen gegen Mauretanien und Andorra aus und belegt den 17. Platz. Im Coupe des Nations spielten sich die Nationalspieler ins Viertelfinale, in dem sie gegen Schweden mit 6:13 verloren und den 5. Platz belegen. Ebensoweit kam Sascha Koch im Tireurwettbewerb, bei dem er im Viertelfinale gegen den Senegalesen François N’Diaye mit 23 : 35 ausschied.

Mehr

41. Weltmeisterschaft in Belgien

Informationen zur 41. Weltmeisterschaft der Senioren in Uccle, Belgien findet Ihr unter www.fipjp.com. Danach hat Deutschland die erste Runde in Gruppe G hinter dem Gastgeber als Gruppenzweiter überstanden. Laut einem Forumsbeitrag von Jochen hat die Nationalmannschaft dann leider gegen Andorra mit 10:13 verloren und sich somit in das B-Turnier gespielt. Der Französische Sender „France 3“ sendet am Sonntag, den 2. Oktober 2005 eine Zusammenfassung von 15:10 Uhr bis 16:30 Uhr.

Seite 3 von 5I<234>I