EM Frauen

Frankreich ist Europameister. Deutschland belegt den 3. Platz.

Der übermächtig erscheinende Halbfinalgegner Frankreich beendete eine sehr gute Vorstellung des deutschen Teams mit einer Fanny, das somit den 3. Platz belegt. Im Finale setzte sich Frankreich dann auch mit 13:5 gegen Dänemark durch und holt sich den Europameistertitel.

Zuvor konnte sich das DPV-Team mit einem 13:7 über Italien für das Halbfinale qualifizieren. Dieser Erfolg hatte in der vorhergehenden Poule-Runde am seidenen Faden gehangen. Erst in der Barrage und mit einem 13:12-Zittersieg über Finnland hatten sich Carolin Birkmeyer (Münster), Susi Fleckenstein (Sandhofen), Muriel Hess (Horb) und Indra Waldbüßer (Stuttgart) fürs Vierteilfinale qualifiziert.

Beim parallelen Tireur-Wettkampf setzte sich die Französin Angélique Papon durch. Im Finale gegen Sivan Siri (Israel) erreichte sie 42 Punkte.

Quellen: CEP, DPV, ptank

Europa-Meisterschaften der Frauen in Ljubljana

Deutsches Team nach 2 Siegen und 1 Niederlage weiter.

Freitag um 13.00 Uhr begannen die Gruppen-Spiele der Europameisterschaften der Frauen in der Boule-Sportart Pétanque.

Das deutsche Team besteht aus
– Susanne Fleckenstein (BC Mannheim-Sandhofen)
– Muriel Hess (PC Burggarten Horb)
– Indra Waldbüßer BC Stuttgart
– Carolin Birkmeyer (KfK Münster)

Die Begegnungen in der deutschen Gruppe
Unkraine : Norwegen 6:13
Deutschland : Frankreich 5:13
Ukraine : Deutschland 8:13
Norwegen : Frankreich 0:13
Ukraine : Frankreich 2:13
Norwegen : Deutschland 8:13

Ausführliche Berichte über die Begegnungen: www.petanque-dpv.de

22. Hedebo Open


Das Carree d’Honneur beim 22. Hedebo Open
Foto: POUL HOLDRUP, http://sydkysten.dk

Hammer Wetter, Hammer Leute, Hammer Party, Hammer Turnier.
Das ist die Kurzbeschreibung zu dem in diesem Jahr zum 22. Mal veranstalteten Hedebo Open in Karlslunde, kurz vor Kopenhagen.

Freitag ging es mit dem Triplette-mixte um 18.30 Uhr los. Samstag dann das Triplette-Turnier; natürlich wieder mit Star-Besetzung aus Paris und Teilnehmern aus Spanien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Schweden, Norwegen … Danach live Musik im Festzelt. Zwischendurch Energie auftanken mit Pølser, Ochseburger, Mergeze und viel „øl“. Abschließend am Sonntag das Doublette. Ein geiles Wochenende ist leider schon wieder vorbei. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

Mehr

Neues vom internationalen Spielfeld

Bei ihrer Tagung am 4./5. April in Paris haben Europäischer Dachverband (CEP) und der Weltverband FIPJP einige interessante Beschlüsse gefasst:

EuroCup.
Für den Pokalwettbewerb 2009 der Landesmeister sind 18 Clubs gemeldet, die zunächst in Dreier-Gruppen gegeneinander spielen. Der Deutsche Meister, BC Saarwellingen, erhielt bei der Auslosung in Paris Heimrecht und empfängt neben dem schwedischen Meister auch „Les Marais Montluçon“, also den französischen Vize-Meister um Christian Fazzino. Frankreichs Meister Duc de Nice ist als EuroCup-Titelverteidiger zusätzlich am Start.

Weltmeisterschaften.
Die nur noch alle zwei Jahre stattfindenden Welt-Titelkämpfe der Senioren werden künftig auf 48 Teams limitiert. Auf Europa entfallen 24 Plätze, Afrika erhält mit zehn Vertretern das zweitgrößte Kontingent. Europameisterschaften zählen ab sofort als WM-Qualifikationsturnier. 2009 findet die EM in Nizza statt. Dabei ist das WM-Startrecht immer an den nationalen Verband und nicht an die Spieler gebunden, die sich bei der EM qualifiziert haben. Die WM der Frauen 2009 findet dieses Jahr vom 26. bis 29.11. im thailändischen Suphan Buri statt, die Jugend-WM 2010 wurde nach Vietnam vergeben, und die nächste Senioren-WM wird voraussichtlich ebenfalls in Asien stattfinden, nämlich in Taipeh (Taiwan).

(Quellen: www.ptank.de, DPV, 12.04.)

Mannheim verliert im Achtelfinale des EuroCups

Vor über 300 Zuschauern musste sich gestern Mannheim-Sandhofen im EuroCup Achtelfinale gegen das weltmeisterliche Team D.U.C. Nice mit 0 zu 7 geschlagen geben.

1. Runde (Triplette)
13:1 / 13:1

2. Runde (Doublette)
13:4 / 13:4 / 13:6

3. Runde (Triplette)
13:1 / 13:12

Holstentorturnier in Travemünde


Bei der Begrüßung am Samstag versammeln sich die zahlreichen Akteure

Ein geniales Boulefest ist leider wieder einmal zu Ende: Das Holstentorturnier in Lübeck-Travemünde. Und wieder einmal haben es Organisator Reinhard Schwertfeger und seine zahlreichen Helfer geschafft, es noch besser als im Vorjahr zu machen. Völlig zu Recht erhielt Reinhard als Anerkennung seiner langjährigen Leistungen vom Deutschen Pétanque-Verband die DPV-Ehrennadel verliehen.

Daneben haben das tolle Wetter, insgesamt 1644 Teilnehmer aus zehn Nationen (887 Doublette- und 756 Triplette-Starter), die Stadtverwaltung und zahlreiche Sponsoren zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Dabei waren Dänemark, Schweden, erstmals Norwegen, erstmals Nationalspieler aus Holland, erstmals das Nationalteam Kroatiens, natürlich das Topteam Frankreich, zwei Mannschaften aus der Partnerstadt Lübecks, La Rochelle, erstmals ein Team aus der Ukraine, Madagaskar um den amtierenden Weltmeister im Tir de précision, Carlos Rakatoarivelo herum, Tunesien mit dem fünffachen tunesischen Vizeweltmeister Mohamed „Momo“ Feijani und Deutschland.

Mehr

Ergebnisse Hedebo Open

Ergebnisse vom 20. Hedebo Open vom 5. – 8. Juni 2008, Karlslunde, Dänemark

Mehr

BC Sandhofen e.V. Mannheim in Schottland erfolgreich

Sandhofen steht im Achtelfinale des Europa-Cups der Vereine

Ellen Krieger, Detlev Krieger, Michel Lauer, Jannik Schaake, Gerrit Halbach, Wilfried Klein, David Bourdoux und Philipp Geis haben den schottischen Meister P. C. Fochabers mit 6:1 besiegt.

Sollte D.U.C. de Nice wie erwartet in Bursa (Türkei) gewinnen haben die Mannheimer in der nächsten Runde den französischen Meister zu Gast
Im Team der Südfranzosen stehen unter anderen die Pétanque-Größen Philippe Quintais, Henri Lacroix und Philippe Suchaud. Lacroix und Suchaud sind nicht nur amtierende sondern wie Quintais mehrfache Weltmeister. Von 2001 bis 2003 standen alle drei gemeinsam ganz oben auf dem WM-Treppchen.

Mit freundlichen Grüßen
Lutz-Rüdiger Busse

WM Thailand: Frankreich wird Weltmeister

Frankreich gewinnt das Finale zur WM deutlich mit 13:5. Henri Lacroix, Philippe Suchaud, Bruno Leboursicaud und Thierry Grandet werden Weltmeister.

Der Spielverlauf:
0-2/2-2/3-2/3-3/3-4/6-4/8-4/8-5/10-5/13-5

Planetboule gratuliert!

Henri Lacroix, Philippe Suchaud, Bruno Leboursicaud und Thierry Grandet

Henri Lacroix, Philippe Suchaud, Bruno Leboursicaud und Thierry Grandet (von links nach rechts)

WM Thailand: Frankreich 1 und Madagaskar im Finale

Nach deutlichen Siegen in den Halbfinalspielen stehen Frankreich 1 (Grandet, Leboursicaud, Suchaud und Lacroix) und Madagaskar (Andrianiaina, Rakotoarivelo, Dinmamod und Maminiarina) im Finale (11 Uhr MESZ) der diesjährigen Weltmeisterschaft.

Das französische Team setzte sich mit 13:3 gegen Italien durch, die Madegassen bezwangen mit dem gleichen Resultat Tunesien.

Da Madagaskar in den Runden zuvor schon beide französischen Teams klar besiegen konnte, müssen die Abonnement-Weltmeister aus Frankreich schon eine deutliche Leistungssteigerung zeigen um den Titel wieder ins Mutterland des Boule mitzunehmen.

Team Frankreich 1

Grandet, Leboursicaud, Suchaud und Lacroix

Team Madagaskar

Andrianiaina, Rakotoarivelo, Dinmamod und Maminiarina

WM Thailand: Madegasse gewinnt Tir de Précision

Der neue Weltmeister im Tir de Précision ist Sylvain Carlos Rakotoarivelo aus Madagaskar. Er bezwang im Finale den Franzosen Pascal Milei mit 52 zu 41.

In den Halbfinalbegegnungen hatten sich Milei mit 35 zu 20 gegen Yann Nauta (Tahiti) und der spätere Weltmeister mit 36 zu 18 gegen den Marokaner Abdessamad Menkari durchgesetzt.

WM Thailand: Deutschland verliert im Viertelfinale

Deutschland verliert sein Viertelfinale leider recht deutlich gegen Tunesien, den amtierenden Vize-Weltmeister, mit 3:13. Somit beendet die Equipe des DPV das Turnier wie im Vorjahr auf dem 5. Platz – Gratulation!

Ebenfalls aus dem Turnier ist Titelverteidiger Frankreich 2, das von Madagaskar mit der Höchststrafe 13:0 aus dem Rennen geworfen wurde.

Alle Viertelfinalspiele im Überblick:

Italien : Tahiti 13:0
Frankreich 1 : Marokko 13:1
Tunesien : Deutschland 13:3
Madagaskar : Frankreich 2 13:0

Am morgigen Sonntag folgen dann Halbfinale und Finale.

WM Thailand: Deutschland im Viertelfinale!

Deutschland erreicht überzeugend das Viertelfinale in Pattaya.

Die DPV-Auswahl spielt in seinen Poule-Spielen groß auf und gewinnt 13:1 gegen die Elfenbeinküste und im folgenden Siegerspiel wird Finnland mit 13:6 in die Schranken gewiesen.

Damit wiederholt Jan Garner, Martin Kuball, Jannik Schaake und Patrick Abdelhak den Vorjahreserfolg und stehen unter den besten acht Mannschaften der Welt. Ebenso bereits im Viertelfinale stehen Madagaskar, Frankreich 2 und Tahiti.

Ausstehende Barragespiele: Spanien gegen Frankreich 1; Thailand 2 gegen Italien; Tunesien gegen Kanada und Marokko gegen Finnland.

Die Viertelfinalspiele finden noch heute statt.

WM Thailand: Deutschland im 1/8-Finale!

Deutschland erreicht bei der WM die nächste Runde und steht somit im Achtelfinale.

Im ersten Poule-Spiel besiegte die DPV-Auswahl um Jan Garner Neuseeland mit 13:4. Im Gewinnerspiel ging es dann gegen Titelverteidiger Frankreich 2. Hier gab es mit 1:13 eine deutliche Niederlage und es musste die Barrage gespielt werden. Da Neuseeland im Verliererspiel mit 13:11 gegen die Sychellen die Oberhand behalten hat, kam es zur Neuauflage des ersten Poule-Spieles.

Die deutsche Mannschaft ließ nichts anbrennen und besiegte Neuseeland erneut deutlich – 13:6 hieß es am Ende.

Ausgeschieden dagegen Kroatien. Beide Poulespiele gingen verloren (9:13 gegen Belgien, im Verliererspiel gab es ein 1:13 gegen Spanien).

Desweiteren für das Achtelfinale qualifiziert:

Mehr

WM Thailand: 2. Poulerunde ausgelost

Deutschland trifft in Poule V auf Frankreich 2, Neuseeland und die Sychellen. Auch die mit in Deutschland bekannten Spielern antretenden Kroaten haben sich für die nächste Runde qualifiziert. Sie haben in Poule Y mit Spanien, Belgien und Tahiti zu tun.

Alle Poules der zweiten Runde im Überblick:

Mehr

WM Thailand: Deutschland qualifiziert sich für 2. Poulerunde

Die deutsche Mannschaft hat die erste Poulerunde überstanden und sich für das 16el Finale qualifiziert.

Nach Siegen gegen China und Kroatien (beide 13:7), Niederlagen gegen Vietnam und Frankreich 1 (2:13 bzw. 1:13) wurden in den beiden letzten Vorrundenspielen Slowenien und Bulgarien mit jeweils 13:7 bezwungen.

Planetboule gratuliert und wünscht weiter viel Erfolg!

WM Thailand: Jannik Schaake ausgeschieden

Nachdem Jannik Schaake gestern im Tir de Précision mit 44 Punkten in der Vorrunde einen tollen vierten Platz erzielte, musste er sich leider heute im Viertelfinale gegen den französischen Tireur Pascal Milei mit 35 zu 44 geschlagen geben.

Gratulation an den 18jährigen Jannik Schaake, der erst seit 3 Jahren Pétanque spielt, zum 5. Platz bei der Weltmeisterschaft!

Alle Viertelfinals im Überblick:

Mehr

Gruppenauslosung der WM

Heute wurden die Vorrundengruppen bei der WM ausgelost. Deutschland trifft in der Gruppe C auf
Bulgarien, Kroatien (tritt u.a mit Tino Capin an, der 1996 mit Deutschland WM Fünfter war!), Vietnam, Slowenien, VR China und Frankreich 1 (mit Grandet, Lacroix, Suchaud und Leboursicaud).

Final nehmen nur 52 Teams aus 50 Ländern teil. Nationen wie Israel (Jom Kippur Fest), Argentinien, Luxemburg, Irland, Andorra, San Marino, Kamerun, Guinea, Algerien, Mauretanien, Mali, Kongo, Komoren, Tuerkei, Ukraine fehlen.

Die weiteren Gruppen im Überblick:

Mehr

Pétanque-WM in Pattaya, Thailand

Am morgigen Mittwoch beginnt die diesjährige Weltmeisterschaft in Thailand. 74 Teams aus 72 Nationen (Titelverteiger Frankreich und Gastgeber Thailand gehen mit jeweils zwei Teams an den Start) kämpfen um den Titel im Triplette und Tir de Précision.

Der deutsche Kader besteht dieses Jahr aus den Spielern Patrick Abdelhak, Jan Garner, Martin Kuball und Jannik Schaake. Es bleibt abzuwarten, ob es diesem jungen Team gelingt den 5. Platz des Vorjahres zu verteidigen. Schließlich verfügt nur Jan Garner über WM-Erfahrung. Planetboule drückt natürlich kräftig die Daumen.

Weitere Informationen zur WM gibt es unter den folgenden Links:

Mehr

Le mondial La Marseillaise à pétanque 2007

Über 12.000 Boulespieler aus aller Welt waren bei der Marseillaise 2007 dabei.

Auf der Internetseite des Senders FR3 gibt es jede Menge Videos mit den Finalspielen, die kostenlos angesehen werden können.

Vielen Dank an David für den Tipp.

Webseite FR3

Seite 2 von 5123>I