In Freundschaft TSV Langreder und TSV Kirchdorf

Das diesjährige Freundschaftstreffen zwischen dem TSV Langreder und TSV Kirchdorf stand unter einem ganz besonderen Stern. Diese beiden noch jungen Sparten (3-4 Jahre) pflegen Boule noch etwas anders als viele andere Vereine. Hier zielt Boule nicht vorrangig auf Leistung, obwohl einige schon an öffentlichen Turnieren teilnehmen, sondern hier wird Freundschaft, gute Nachbarschaft, Spaß und Genuss gelebt. Das nun auch am Wochenende beim TSV Langreder. Von feinen Spezialitäten, selbstgebackenen Kuchen bis hin zum zeitgemäßen Zwiebelkuchen, angereichert mit den entsprechenden Getränken, hatten beide Vereine einen schönen, sonnigen Tag. Das kleine Turnier wurde von Birgit Winzek (TSV Kirchdorf) vor Eitel-H.Neumann und Gerhard Kopenhagen gewonnen.

Gerd Wegener vom TuS Empelde gewinnt 2.Runde

Wenn die Harmonie nicht so hervorragend wäre, könnte man von einer „Hitzeschlacht“ im Kirchdorfer Sportzentrum sprechen. Über 30 Grad beanspruchten von allen Teilnehmern der 2.Herbstlinge viel Kraft und Durchstehvermögen. Wieder waren die Kapazitäten der Kirchdorfer Bouleanlage voll ausgeschöpft. 2 1/2 Stunden brauchten die 30 Teilnehmer, um den Gewinner des 2.Spielabend herauszufiltern. Gerd Wegener (TuS Empelde) machte das Rennen vor seinem Team-Kollegen Erich Wolf (TuS Empelde). Der 3.Platz ging an den Kirchdorfer Günter Wendorff. Die Siegerehrung wurde kurz vor der endgültigen Dunkelheit vorgenommen und mit einem nährhaften Nudelpaket gekürt. Die 3. Runde wird am 28.September beim TuS Empelde gespielt. Beginn ist 18.00 Uhr.

Calenberger Ei geht an Michael Thol/Azim Nabi

Am Sonntag gab es den letzten großen Auftritt im Deistervorland. Der TSV Egestorf hatte zum Pokal des „Calenberger Ei“ eingeladen. 42 Teilnehmer, teilweise hochkarätige Boulisten, folgten dem Ruf nach Egestorf (am Deister). Nach fünf Spielrunden setzten sich Michael Thol/Azim Nabi (Allee/Bad Nenndorf)(+5) vor Ingo Schürmann/Klaus Hübner (BC Hameln) (+4) und Claudia Hesse/Achille Santangelo (Allee) (+4) durch. Platz 4 belegten Robert Heise/Manfred Klein (Altenhagen/Odin)(+4) vor Matthias Rößler/Andreas Pöhls (TSV Egestorf)(+4) und Uwe Sommerfeld/Wilfried Sell (Allee/SG Letter).

Thomas und Daniela Volpini mit 3er Pack

Die 8. Runde beim Baba´s  Turnier in Bad Nenndorf beendeten Vater und Tochter mit je drei gewonnenen Spielen. Das bedeutete Platz 1 u. 2 vor Horst Albrecht und Iris Langhorst mit jeweils zwei gewonnenen Partien. Am 21.9. geht es in die vorletzte Runde. (Das Foto ist nicht gelungen)

Herbstlinge im Calenberger Land

30 Teilnehmern hat der Start beim TSV Kirchdorf gefallen. Von Herbst keine Spur, dafür Sonne satt. Bouletime war nun angesagt: Drei Runden wurden gespielt und endeten kurz vor Einbruch der Dunkelheit. Fünf Teilnehmer blieben ohne Niederlage. Die besseren Punktdifferenzen hatte Anke Lenz (TuS Empelde) vor Wolfgang Gerber (TSV Langreder) und vor Lorenzo Quirce (TV GW  Goltern).

44 Amazonen starteten beim Grün-Weiß Goltern

Dieses Event-Turnier bekommt eine immer größere Zustimmung. Die Golterner haben es verstanden, aus einem simplen Bouleturnier mehr zu machen. Diesmal war das reine Damenturnier mit 44 Teilnehmern aus Bremen, Alfeld, Kleinenbremen, Bad Nenndorf, Hannover und dem engen Umfeld aus Barsinghausen besetzt. Hier in Goltern gilt „Boule,Essen,Trinken und Erlebnis“. Die Anlage mit ihren 16 Bahnen und das Angebot „Essen+Trinken“ lassen das Turnier zu einem Tageserlebnis werden. Alle haben es genossen, natürlich auch das Turnier. Gewonnen haben Sigrid Garner/Heidrun Groth (Bremen) vor Elina Schomburg/Walburger Schumacher (Alfeld) und Susi Rennekamp/Ulla Weiss (Kleinenbremen). Beste Barsinghäuserin Gerda Baumann (TSV Egestorf) auf Platz 8.

Bernd Lalla dominiert

Beim BABA´S – Traditionsturnier in Bad Nenndorf trafen 24 teilweise hochkarätige Boulisten zum 7.Mal aufeinander. Diese Super-Melee-Serienrunde wird vom Inhaber des Apparthotels, Emin Ayyildiz, veranstaltet. Emin baute schon vor einigen Jahren eine eigene Bouleanlage und bietet den Boulefreunden aus Bad Nenndorf und Umgebung eine zusätzliche Trainingsanlage zur bestehenden Kurgartenanlage. Zur Tradition wurde das Babas-Turnier, das 11 x in der Sommersaison ausgespielt wird. Am 7. Spieltag dominierte Bernd Lalla vor Walter Lang, Sati Albayrak, Holger Dahne, Dieter Papke und Rainer Gärtner.

Seite 3 von 3123