Ergebnis Münsterland Ouvert 2005

Hallo Boulefreunde,
am 17.04.05 fand in Warendorf-Freckenhorst das 11. Münsterland Ouvert statt. 48 Doublettes spielten bei morgens kühlen Temperaturen und nachmittags bei Sonnenschein um die Siegerpokale.

Und nachfolgend die besten Teams in Reihenfolge:
1. Sascha van Pleß, Laura Makowski – Odin Hannover
2. William Riga, Cedric Roequet – Capri
3. Jan Garner, Martin Kuball – Odin Hannover
4. Jimmi Berisha, Hermann Streise – Ibbenbüren
5. R. Meuwissen, T. Clonen – Capri
6. Madjid Khoufache, Oliver Vogt – KFK Münster

Herzlichen Glückwunsch an Laura und Sascha!

11. Göttinger Gänselieselturnier

Sieger A-Turnier:
Lea Kleinspehn (Odin), Dagmar Wucherpfennig (Krähenwinkel), Jan Garner (Odin)
13: 4 gegen
May Marc (Odin), Stein Jürgen (Schwalbe), Matthias Hellweg (Krähenwinkel)

Dritte Plätze A-Turnier
Christa Balie (MB BS), Rainer Freudenberg (PC Goe) Honoré Balie (MB BS)
10:13 gegen Kleinspehn-Wucherpfennig-Garner

Ewald Klama, Hilda Oppermann, David Freudenberg (alle PC Goe)
xx: 13 gegen May-Stein-Hellwig

Mehr

St. Patrick’s Bowl in Berlin


Nach 2001 und 2003 gewinnt Dominique Tsuroupa dieses Turnier zum dritten Mal.

Datum: Samstag 19. März 2005
Formation: Triplettes choisies
Modus: Poule A/B – K.O., keine Lizenzpflicht
Teilnehmer: 28 Mannschaften
Ausschüttung: 100 % Cash (420 ¤)
Turnierleitung: Burkhard Klein

Noch eine Woche vorher blickte man bei frostigen Temperaturen auf schnee- und eisbedeckte Boulebahnen im Boulodrom „Jean-René Montel“ des Club Bouliste de Berlin und man fragte sich – gab es je ein St. Patrick’s Bowl im Schnee ? Nein – die Freiluftsaison in Berlin war eröffnet !

Mehr

Salatgartenturnier in Berlin – Bericht und Ergebnisse


Berliner Multi-Kulti-Team gewinnt Kreuzberger Salatgartenturnier 2005 –
Foto: Martin

Die Berliner Abendschau berichtete

Mit einer Überraschung endete am Ostersonntag das diesjährige Kreuzberger Salatgartenturnier. Nicht das von der Papierform her favorisierte Team um die bundesdeutschen Spitzenspieler Hannes Bloch (Berlin) und Nico Kirchhof (Hannover), die sich mit „Boule-Altmeister“ Wolfgang Sporrer (Berlin) verstärkten, gewannen das Triplette-Finale. Chaaban Ramadan (Libanon), Kader Tahar Mansour (Algerien) und Luigi Marinelli (Italien) verließen als Sieger das Kreuzberger Boulodrome und setzten sich in der einseitigen Partie vor rund 150 Zuschauern klar mit 13:5 durch.
44 Dreierteams hatten am Morgen den Wettkampf aufgenommen. Aber auch Nico Kirchhof und Hannes Bloch konnten am Ende gut lachen: Sie gewannen nämlich einen Tag zuvor das Doublette-Finale ihrerseits gegen Chaaban Ramadan und Cengiz Öksoy. Das Starterfeld umfasste hier 71 Mannschaften.

Mehr

Saisoneröffnungsturnier des TUS Kleefeld


Foto: Nils

Zum Saisoneröffnungsturnier des TUS Kleefeld fanden trotz Rotascheplatz wieder 82 Doubletten den Weg nach Hannover. Mit insgesamt 10 Gegenpunkten in allen Spielen setzten sich Martin Kuball und Jan Garner (SV Odin Hannover) klar durch. Den 2. Platz holte sich das „Spontan-Team“ mit Norbert Asseier (WHV) und Jens Riesebieter (TSV KK).

Mehr

Häfler Sieg beim Bouleturnier


v.l.n.r.: Patrick Abdelhak, Susi Fleckenstein, Uwe Luck und Jacques Grimaldi
Foto: Eberhard Meßmer, BC Friedrichshafen

Vor Wochenfrist war man noch drauf und dran das Eröffnungsturnier des Boule-Clubs Friedrichshafen abzusagen – war doch das Boulodrome noch vollständig mit einer 20 cm dicken zähen Schneeschicht bedeckt. Doch aktive Mitglieder schippten das gesamte Terrain frei und so kamen die Turnierspieler in den Genuss von abgetrockneten Plätzen, die ideal zu bespielen waren.
Trotzdem, dass drei weitere Turniere am selben Tag in Baden-Württemberg stattfanden, kamen ca. 130 Turnierspieler nach Friedrichshafen, davon starteten 57 Doublette-Paarungen allein im Hauptturnier.

Mehr

Friesland Hallenturnier 2005


Frieslandhallenturnier im Jahre 1997

Das 12. Friesland Hallenturnier konnte am Samstag den 12.03.05 pünktlich um 10:00 Uhr von dem Präsidenten des Jever Pétanque Club, Hubert Vähning, eröffnet werden. Nach 4 Vorrundenspielen hatten sich die 96 Teams für die 3 Endturniere qualifiziert. Die besten 32 der Vorrunde trafen dann im A-Turnier aufeinander. Die Plätze 33-64 der Abschlusstabelle der Vorrunde hatten es im B-Turnier miteinander zu tun. Für die „schlechtesten“ 32 Teams blieb dann noch das C-Turnier.

1. Niels Ortlieb / Volker Görschen HRC Hamburg / PCN Kiel
2. Gitta Mügge / Jürgen Mügge CPI Essen
3. Jan Garner / Sascha von Pless SV Odin Hannover
3. Sven Mildahn / Gösta Kirchner ABC Hamburg

Mehr

Fête de la Pétanque – 24 Stunden von Berlin

spielen – spielen – spielen … perfekte Turnierleitung … beste Verpflegung, – ein voller Erfolg

Datum: 12.02.2005, 13.00 Uhr – 13.02.2005, 13.00 Uhr
Formation: 4 Spieler pro Mannschaft
Modus: Jeder gegen jeden – Doublette, Triplette, Quadrette, keine Lizenzpflicht
Teilnehmer: 15 Mannschaften
Ausschüttung: 1 Platz = 1.000 ¤, 2 Platz = 500 ¤, 3 Platz = 350 ¤, 4 Platz = 310 ¤
Turnierleitung: Boris Tsuroupa

Erstmalig durchgeführt und gleich ein voller Erfolg. Perfekte Turnierleitung mit schnellem Ausdruck der Spielergebnisse nach den einzelnen Runden und Platzierung der einzelnen Mannschaften, ausgezeichnete Verpflegung, richtiges Timing der Spielrunden, kurz gesagt, besser geht es kaum.

Die 15 angereisten Teams, auch wenn sie aus Paris oder Nürnberg kamen, haben es nicht bereut, bei diesem Sauwetter in das beheizte Boulodom des Club Bouliste de Berlin e.V. gekommen zu sein. Erfreulich auch, dass alle Spieler bis zum Schluss durchhielten und mit bester Laune diszipliniert diese Anstrengung meisterten.

(Bericht und Ergebnisse: B. Klein)

Mehr

Ricard Open in Osnabrück

Das hochklassig besetzte und auf 13 (ursprünglich 12) Teams limitierte Turnier kam bei allen Teilnehmern sehr gut an. Gespielt wurden in der Osnabrücker Petanque-Halle 5 Runden Schweizer System und die Endauswertung erfolgte nach Siegen, Buchholzpunkten und Punkten.

Neben den Geldpreisen wurde viele gesponserte Sachpreise vergeben!

Ergebnisse:
1. Matthias Helweg, Marcel Franke, Dirk Holz / Hannover
2.Robin Morrison, Gerd Mussenbrock, Detlev Mittendorf /GM-Hütte
3. Wilhelm Friedrichs, Robert Haag, Karim / Münster
4. Nico Siebe, Oliver Schlüter, Rüdiger Kaiser / Münster
5. Sven Lübke, Thomas Martens, Christoph Steinbrecher /Bremen

10. Essener Boulau-Turnier in der „Stadtgarten-Allee“


Foto: Rolf Schütt

Auch in diesem Jahr fanden sich am Rosenmontag, bei strahlendem Sonnenschein, wieder zahlreiche Boulejecken im Essener Stadtgarten ein, um bei der nunmehr zehnten Auflage des Essener Boulau-Turniers Spaß zu haben.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Rolf Schütt begannen um 11.11Uhr die 37 teilnehmenden Spieler/innen, viele davon in Verkleidung, die erste Runde im Supermêlée.

Mehr

Golden Boule Prag

Die Ergebnisse vom 22.01.2005

1. Jean Mari (Korsika), LukᨠValenz, Miroslav Mu¸ík (VARAN Karlovy Vary)
2. Tuuka Ylonen, Veiko Pruus, Iivo Paaso – Finsko (Finland)
3. Milan Ha¨ek, Romana Vokrouhlíková, Pavel Hnilica (SLOPE BRNO, POP PRAHA, PCBD)
4. Milan st. Lapihuska, Robert Lapihuska, Milan ml. Lapihuska (HEJ RUP Roudnice)

Mehr

Ergebnisse Scheunendoublette

Erneuter Hannoveraner Sieg in der Boulescheune

1. Thomas Hucke / Marcel Franke, Hannover
2. Martina Atzmüller / Thomas Martens, Bremen
3. Ursel Skuppin / Afif Zekiri, Varel und Oldenburg
4. Klaus Roth / Christof Steinbrecher, Bremen

Mehr

Scheunentriplette in Erlte


Hannoveraner Sieg beim Scheunentriplette am 21. Jan. 2005

1. Lutz Richard, Oliver Lichtenberg, Hendrik Baum aus Hannover und Oldenburg
2. Klaus Meyer, Lutz Poltrock, Benjamin Ippach aus Bremen

Mehr

14. Apfelsinenturnier des SV Odin Hannover


75 Teilnehmer beim SV Odin

Schönstes Wetter mit Frühlingstemperaturen lockte heute 75 Doubletten nach Hannover. Der SV Odin lud zum 14. Mal zum Apfelsinenturnier ein. Insgesamt wurden ca. 3600 Apfelsinen, 25 Kisten Clementinen und 18 Ananas „ausgeschüttet“. Jeder bekam etwas. Am meisten natürlich Bernd Hoffmann (Odin) und Wolgang Arnold (Schwalbe), die mit 13 : 10 im Finale gegen Dirk Hildebrandt (TSV KK) und Horst Peters (Magni Bouler Braunschweig) gewinnen konnten.

Mehr

16. Jahreinboule in Ahlen


Der Bürgermeister der Stadt Ahlen Benedikt Ruhmöller und der Vorsitzenden des Pètanqueclubs „la Diffèrence“ Ahlen e.V bei der Begrüßung

95 TeilnehmerInnen konnten am frühen Sonntagmorgen die Verantwortlichen des PC „la difference“ Ahlen e.V bei frühlingshaften Temperaturen zu Ihrem traditionellem 16. Jahreinboule begrüßen. Dabei waren SpielerInnen von Hannover bis zum Saarland vertreten. …

Mehr

„Wir warten aufs Christkind“-Pokal in OHZ

Wie in den letzten sechs Jahren traf sich auch dieses Weihnachten wieder eine kleine gemütliche Runde am Heiligabend um 13:00 Uhr auf dem Boulodrôme beim Rumpelstilzchen in Osterholz-Scharmbeck zum Boule spielen. Weihnachtliche Musik, Glühwein und Gebäck durften natürlich nicht fehlen. Nach drei Runden verkehrtem Schweizer System (immer ein Gewinner mit einem Verlierer) standen die vier Finalisten fest: Detlef Trippner, Filip Wätjen, Pia Weidenhöfer (alle boule compagnie ohz) und Martin Kuball (SV Odin Hannover). …

Mehr

Neuer NRW Hallen-Meister Tête-à-tête

Herzlichen Glückwunsch FLORIAN KORSCH

Den 2. Platz belegt Nico Beucker
Den 3. Platz Christopher Czarnetta und Tilmann Gottwald

In der Boulehalle Krefeld fand am 12.12.04 die Endrunde statt. 32 Spielerinnen und Spieler nahem an der Endrunde teil.

Mehr

Krähenwinkler Glühweinturnier


47 Triplettes beim Glühweinturnier des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide
Foto: Nils Allwardt

A-Turnier
1. Garner, May, Seedorf
2. Ramon, Hellmann, Lahrichi
3. Meyer, Riesebieter, Degen
3. Ruthmann, Jüch, Tront
5. Bahri, Jundt, Lörsch
5. Husmann, Husmann, Lünstedt
5. Tessmann, Tessmann, Zill
5. Stein, Hellweg, Allwardt

Mehr

Emder Sieg im Scheunen-Triplette

Timo Keller, Stephan Eilers. aus Emden haben zusammen mit Ali Sandvoß aus Oldenburg das Triplette-Turnier in der Boule-Scheune in Erlte gewonnen.

Bericht von Theo

Mehr

Fête de la Pétanque – Beaujolais-Cup 2004 Berlin

Datum: Samstag 20. November 2004
Formation: Doublettes choisies
Modus: A/B/C/D- K.O, keine Lizenzpflicht
Teilnehmer: 70 Mannschaften
Ausschüttung: 100 % Cash (700 ¤)
Turnierleitung: Bettina Namysl

Es war mal wieder soweit, wie jedes Jahr im November wurde der erste Wein des Jahres, der Beaujolais Primeur ausgeschenkt. Dieser Wein wird traditionell bereits am dritten Donnerstag im November durch Sondergenehmigung zum Verkauf freigegeben, da nach dem französichen Weingesetz A.C.- Qualitätsweine nicht vor Jahresende ausgeschenkt werden dürfen. …

Mehr
Seite 21 von 24I<10202122>I