Winterlinge ade – Sommerlinge sie kommen

Nun ist es amtlich. Daniel Rathe wurde Gesamtsieger der Winterlinge 2017/2018 mit 33 gewerteten Siegen bei + 241 Punkten, gefolgt von Torsten Göllinger (32/+176), Bernd Lalla (31/+170), Thomas Bergmann (31/+161), Robert Heise (30/152), Manne Klein (30/+140), Moni Kaufmann (+29/+157), Carsten Jürgens (29/+121), Sati Albayrak (28/+156), Michael Berg (28/+127), Bodo Dringenberg (28/+121) und Wolfgang Perry (27/+145), die sich abschliessend an dem mit 309,00 € gefüllten Pott gütlich taten. WRL_201718_03.22 (Quelle: Robert Heise)

Wie immer zum Schluss die Danksagungen an den Verein SV Odin, der uns ein prima Gastgeber war; an Robert Heise, der akkurat  und pünktlich die Ergebnistabellen erstellte und an die Helferlein vor Ort, insbesondere Wilfried Bast, Ilse Kulf, Walter Sterz und, und, und. Übrigens: drei Runden Super Mêlée wurden auch noch gespielt. Drei Siege erzielten Torsten Göllinger ( 3/ + 27), Anette Lalla  (3/+ 26), Sati Albyrak (3/+19), Horst Milde (3/+18), Michael Berg (3/+16) und Bärbel Kilian (3/+14). (Quelle: Walter Sterz/ Foto von Torsten aus der Klamottenkiste)). Und wie geht es weiter? Ab nächsten Donnerstag seid ihr Alle wieder zu der nächsten Serie der Sommerlinge 2018 eingeladen – im April noch beim SV Odin, dann aber auf der wunderschönen Allee/Höhe Milchhäuschen.

Fisch und Boule

Die Barsinghäuser Indoor – Boulisten halten an der Tradition fest, die Sommersaison mit Boule und Fisch zu eröffnen. Die Reise ging wieder an das Steinhuder Meer. Beim größten Fisch-Feinkost Großhandel in Hagenburg wurde zunächst köstlich gespeist und anschließend im Scheunen-Viertel von Steinhude die ersten Eisenkugeln geworfen. Nach drei Runden Melee standen die Sieger fest. Alle haben gewonnen: Spaß und Harmonie und der Wettergott hat mitgeholfen.

Krähenwinkler Winterrunde Nr.: 20

Mit der Krähenwinkler Winterrunde ging gestern die diesjährig erfolgreichste Winterturnierserie in der Region Hannover zu Ende.
Am letzten Tag konnte die Turnierleitung noch den 100. Teilnehmer der Saison begrüßen. Patricia Krings aus Essel war die Überraschte, denn sie erhielt als „Belohnung“ für ihren Besuch eine Magnumflasche Prosecco.

Stellvertretend steht Patricia auch für zwei andere Besonderheiten dieser Runde. Denn nicht wenige Teilnehmer nahmen eine weite Anfahrt in Kauf, selbst Hameln war nicht zu entfernt, um in Krähenwinkel „Formée“ zu spielen.

Mehr

20. Runde Eisboule in Rethen…

Dank Sommerzeit konnten die 24 Teilnehmer bereits wieder 2 Runden ohne Flutlicht absolvieren. Den letzten Tagessieg der diesjährigen Serie holte sich Sven Hasberg (3/+18) vor Gabi Haar (3/+16) und Werner Twesten (2/+16).

In der Gesamtwertung konnte Ralf Schirmacher mit 26 Siegen bei 17 Starts seinen Spitzenplatz verteidigen und wurde damit „Iceman 2017/18“. Platz 2 mit 25 Siegen bei 20 Starts ging an Dirk Prätorius gefolgt von Bernd Osterhus mit 24 Siegen  bei 16 Starts. Von insgesamt 53 Teilnehmern haben sogar 3 Spieler alle 20 Wertungsläufe absolviert.

Eine vorgezogene Osterüberraschung gab es dann noch für die TOP 12 der Gesamtwertung. Von Spielleiter Wolfgang Schumann erhielt jeder ein bunt bemaltes Porzellan-Ei mit „markigem“ Inhalt.

Tageswertung und Rangliste auf www.tsv-rethen.de .
Quelle: Wolfgang Schumann; Foto: Peter Zipperling

Primeln in Ahlem

Am Montag lockte gutes Boulewetter 70 Spieler nach Ahlem auf die Sportanlage an der PetitCouronne-Straße zum diesjährigen Primelturnier. Damit wurde die Besucherzahl des Vorjahres noch einmal deutlich übertroffen. Es hat sich herumgesprochen, ob Nikolaus- oder Primelturnier, die Ahlemer sind gute Gastgeber und dort erleben die Besucher in angenehmer Atmosphäre ein schönes Turnier.
Mit jeweils 3 Siegen konnten einen Gewinn mit nach Hause nehmen:
Manfred Klein, Edith Gruppe, Tarko Josevic, Hartmut Anders, Bekkai Hammouti und Oliver Langer-Sellmann.

Das Dach brennt

Petanque-Verband Region Hannover

Es geht Euch alle an!

Mitgliederversammlung des Pétanque-Verbandes Region Hannover am 17.04.2018

Allen aktiven und passiven (Boule-)Pyromanen in und um Hannover sei gesagt: Ihr habt mit Erfolg die Lunte an den Pétanque-Verband Region Hannover gelegt. So wie es Euch schon gelungen ist, die BOULEFETE 2018 auf der Herrenhäuser Allee einzuäschern, so wird es nicht mehr lange dauern, auch den Pétanque-Verband bis auf die Grundmauern abzubrennen.

Bei den Vorstandswahlen stehen D R E I Posten zur Neuwahl an und offensichtlich interessiert sich die Mehrzahl von Euch nicht dafür. Wenn nicht am 17. April 2018 ab 18:30 Uhr auf der Mitgliederversammlung die Löschkette geschlossen wird, dann brennt das ganze Haus nieder.

Mehr

Boule – Spaß auch mal anders

Im Deistervorland, ganz speziell in Barsinghausen, wurde der Osterhase gejagt. Die Indoors hatten diese Idee und unterstützt wurde diese Jagd von einem großen Süßwaren – Hersteller. Im Sporting Center Barsinghausen wurden drei Runden gespielt. Dieter Papke behauptete sich mit drei Erfolgen und sicherte sich einen von den drei ausgespielten Osterhasen. Da es nicht nur um Erfolg und Plätze ging, wurden zwei weitere Hasen unter den Teilnehmern verlost. Das Losglück hatten Jutta Gerber und Angelika Kopenhagen.

letzte Wertungsrunde bei den Winterlingen

Heute gab es den letzten Wertungslauf, der noch bei der Punktevergabe in der Gesamtwertung Berücksichtigung finden konnte. 37 BoulespielerInnen nutzten diese Chance und davon Michael Berg (+28), Torsten Göllinger (+28), Walter Sterz (+25), Michael Thol (+24), Daniel Rathe (+23), Moni Kaufmann sowie Thomas Bergmann (Je + 22) mit Bravour. Es ist nun kein Geheimnis mehr, das Daniel Rathe diesjähriger „Toursieger“ wurde, obwohl die „Inthronisierung“ erst am nächsten Donnerstag – zum Abschluss der Serie der Winterliche 2017/2018 – erfolgen wird. WRL_201718_03.22 (Quelle:Robert Heise)

 

Krähenwinkler Winterrunde Nr.: 19

Tagessieger wurde das Team Max und Frank Stuchlik mit 3 Siegen /+ 26, den 2. Platz belegte das Doublette Horst Milde und Cord Schulz ( 3 Siege / +7). Als Dritter kamen Ingo Korczowski und Werner Carnecki mit 2 Siegen  /+19 ins Ziel.

Anmeldungen für die letzte Runde am 27. März sind auch wieder möglich unter winterrunde-2018@web.de oder aber am Spieltag in der Halle bis 17:45 Uhr.

Fotos. Archiv

19. Runde Eisboule in Rethen…

Der Frühlingsanfang mit strahlendem Sonnenschein lockte nochmals 24 Teilnehmer zur vorletzten Runde nach Rethen.
Nach 3 Runden blieben insgesamt 4 Spieler (alle aus den TOP 12) unbesiegt.
Tagessieger wurde Jochen Grethe (3/+30) vor Ralf Schirmacher (3/+24) gefolgt von Werner Groß (3/+20) und Florian Berief (3/+18).
In der Gesamtwertung kam es einem Führungswechsel. Ralf Schirmacher hat mit 26 Siegen Dirk Prätorius vom Platz an der Sonne verdrängt. Da auch Spieltag 20 in die Gesamtwertung einfließt ist weiterhin für Spannung gesorgt.
Tageswertung und Rangliste auf www.tsv-rethen.de .
Quelle und Foto: Wolfgang Schumann

schon 160 Teilnehmer gemeldet

Der TVG bricht beim Startturnier alle bisherigen Rekorde. Über 160 Meldungen gibt es schon vier Wochen vor dem Start. Die Boule-Anlage und die Organisation ist gut vorbereitet. Die 16-Feldanlage wird planerisch von Woche zu Woche erweitert. Der TV Grün-Weiß Goltern ist das Mekka für Boulisten im Deistervorland. Am 15. April trifft sich die Elite bis hin zu mutigen Freizeitspielern in der Boule – Arena des Sportzentrums Großgoltern. Weitere Meldungen sind über die Homepage: www.tennis-goltern.de , möglich.

Essel: Start in die SM-Saison mit Top-Beteiligung

Robby

Da musste sich der erste Organisator um 18.00 Uhr die Augen reiben. Sage und schreibe 36 Boulisten auf dem Boulodrome in Essel. Da blieb noch nicht mal die Zeit um alle persönlich zu begrüßen. Viele Stammgäste aus Düshorn, die Hermannsburger mit „Trainer“ Charles Theyssen, die Buchholzer und natürlich die Esseler konnten es anscheinend gar nicht abwarten endlich wieder Kugeln in der Natur an die Sau zu platzieren.

Mehr

Tagessieg bei Werner und Hans-Dieter (SV Odin)

Das gab es Heute bei den Winterlingen N0 23: trockener und relativ harter Boden – nichts Feuchtes von Oben, aber bitter kalter Starkwind aus dem Osten – 34 BoulespielerInnen mit unterschiedlichen Ambitionen – zwei Tagessieger mit Hans-Dieter Lange und Walter Kilian (3/+26), gefolgt von Robert Heise und Carsten Jürgens (3/+14). Nächsten Donnerstag laufen die letzten Winterlingen der Serie 2017/2018, an denen noch gepunktet werden kann. WRL_201718_03.15 (Foto: Oliver Sellman-Langer; Tabelle: Robert Heise))

Krähenwinkler Winterrunde Nr.: 18

35 Boulisten erprobten an diesem regnerischen Abend in der schützenden Halle der Krähen ihre Talente. 13 Doubletten und 3 Tripletten traten gegen einander an. Wieder einmal erfreulich an diesem Abend war, daß die 8 anwesenden Frauen den über die gesamte Turnierzeit hohen Frauenanteil von über 20 % weiter stabil hielten. Kompliment. Pünktlich um 18 Uhr konnten die drei Runden angepfiffen werden.

Mehr

Sportlerehrung in Garbsen …..

Was haben der Fußballtrainer Volker Finke und der Pétanquesportler Daniel Rathe gemeinsam?
Eine Frage, die viele von uns nur schwerlich beantworten könnten. Selbst mit viel Phantasie fiele eine Antwort schwer. Besucher der diesjährigen Garbsener Sportlerehrung hingegen wären um eine Antwort nicht verlegen.
Volker Finke startete von Garbsen seine Karriere als erfolgreicher Fußballtrainer, die ihn dann vom TSV Havelse über den SC Freiburg bis in den Kamerun führte. So wie er einen Preis für seine Verdienste als Trainer erhielt, konnte auch Daniel eine Auszeichnung für seine schon sehr erfolgreiche Sportlaufbahn aus der Hand des Bürgermeisters entgegen nehmen.
Auch wenn man über Daniels künftigen Weg nur spekulieren kann, muß man kein Hellseher sein, daß ihm ebenso wie Volker Finke Garbsen einmal „sportlich“ zu eng werden wird. Es wird sicher Spaß machen Daniels sportliche Laufbahn weiter zu beobachten. Vielleicht titelt dann nicht nur die Lokalausgabe der Hannoverschen Zeitung in Anlehnung an die Werbung einer Spedition: „In Garbsen zuhause, in der Welt unterwegs für den Pétanque Sport.“
Glückwunsch Daniel! Weiter viel Erfolg!

 

Foto: Manfred Grupe

18. Runde Eisboule in Rethen…

An diesem Abend, der alles andere als trocken war, maßen immerhin noch 22 Spieler auf dem Boulodrôme ihre Talente. Wie in einer „Freiluft-Wintersaison“ nicht anders zu erwarten, stellten die schwierigen Platzverhältnisse die Teilnehmer, wie auch schon an den letzten Abenden,  auf eine harte Probe. Den Tagessieg  holte sich Bernd Osterhus (3/+24) vor Gisela Dresler (3/+22) gefolgt von Siggi Pfaffe (3/+10) und Wolfgang Schumann (3/+6).

In der Gesamtwertung führt weiterhin Dirk Prätorius mit 25 Siegen, aber einige Spieler aus den Top 12 konnten den Abstand verkürzen.

Tageswertung und Rangliste auf   www.tsv-rethen.de  .
Quelle: Wolfgang Schumann Foto: N.N.

Michael Berg war der „Härteste bei den Harten im Garten 2017/2018“

Zum Teil richtig eng wurde es heute auf einem der schönsten „Bouleplätze“  Hannovers – vor dem Wilhelm-Busch-Museum. Zuerst 39 dann 41 BoulespielerInnen nutzten den Tag bei  frühlingshaften Temperaturen, um ihrem Pläsierchen nachzugehen. Unter der Leitung von Christa Dziony und Ilse Kulf standen die üblichen drei Runden Tête, Doublette (SM) und Triplette (SM) auf dem Programm.

Mehr

Winterlinge N0 22

34 Wasserfeste mussten nur einem heftigen Hagelschauer trotzen, das war es dann auch schon von Oben. Zwei Tagessieger gab es diesmal mit dem „Neuen“ – Ron Hake – und dem „Alten“ – Achile Santangelo – jeweils mit drei Siegen und 18 Punkten. Ebenfalls ungeschlagen blieben Torsten Kluge (+16), Torsten Göllinger (+14) und Wolfgang Fischer (+10). WRL_201718_03.08  (Quelle: Robert Heise)

Krähenwinkler Winterrunde Nr.: 17 (von 20)

Trotz gestiegener Temperaturen fanden nur 35 Besucher, davon wieder einmal 10 Frauen, den Weg zur gestrigen 17. Winterrunde. Mit 16 Teams, 12 Doubletten und 4 Tripletten ging es in die drei abendlichen Runden.
 In die erste Runde starteten gleich drei Teams mit beachtlichen Kugeldifferenzen: +9, +8 und +7, in eine doch eher ausgeglichenen Runde mit knappen Ergebnissen.

Mehr

17. Runde Eisboule in Rethen…

Steigende Temperaturen = steigende Teilnehmerzahl. Mit 26 Startern kam man gestern wieder in gewohnte Größenordnungen. Auf gut bespielbarem Terrain kamen 3 Spieler ungeschlagen über die Runden.

Tagessieger wurde Ralf Schirmacher (3/+24), gefolgt von Werner Twesten und Dirk Prätorius, die beide mit (3/+15) sich Platz 2 teilen.

Weiterhin alleiniger Spitzenreiter in der Gesamtwertung bleibt Dirk Prätorius.

Tageswertung und Rangliste auf   www.tsv-rethen.de  .

Quelle und Foto: Wolfgang Schumann

Seite 4 von 119I<34510>I