Winterrunde Nr. 8: Keine „Fanny“ und 5 eng beieinander liegende Sieger-Teams

In den 24 gespielten Partien des Abends gab es diesmal nicht eine einzige „Fanny“ zu verteilen, das ist besonders. Auch lagen die 5 Gewinner-Teams diesmal sehr dicht zusammen mit /+17, /+16, /+14 und /+12 Punkten Differenz. Am Ende setzte sich das Team um Margot T., Peter T. und Dieter E. durch und schnappte sich den ersten Platz.
Nächste Woche ist dann schon der letzte Spieltermin für dieses Jahr. Weiter geht es dann am 07.01.2020.
Platz 1 – Margot T. / Peter T. / Dieter Engelking mit 3 Siegen und /+17
Platz 2 – Alexander G. / Michael T. / Anita F. mit 3 Siegen und /+16
Platz 3 – Martin D. / Detlef K. / Horst M. mit 2 Siegen und /+14
Platz 4.1 / 4.2 – Frank S. / Kai S. / Daniel R. & Ernst-August K. / Hans A. mit je 2 Siegen und /+12
Foto und Bericht: Stefan Sostmann

Alle Jahre wieder …

… kommt nicht nur der Weihnachtsmann ,
sondern auch das NIKOLAUS TURNIER beim SV Ahlem ( bei Hannover ).
Bei einigen Lesern dieser Plattform ist dieses Turnier gehässigerweise als reines „Rentnerturnier“ verschrien, (obwohl jenige Meckerköppe entweder nur einmal, oder garnienicht teilgenommen haben …), was daran liegen mag, dass das Turnier stets auf einen Montag fällt und zwar immer zeitnah zum Nikolaustag, sei es kurz vor früher, oder kurz nach später…dieses Jahr eben am 09.12.2019.

Mehr

Glühweinturnier in Krähenwinkel

Gluehweinturnier B-Sieger: Hermann Brandes, Victor Friesen und Wolfgang Zikownia

Bei regnerischem Wetter haben sich 36 Teams auf den Weg nach Krähenwinkel gemacht um beim Glühweinturnier mitzumachen. Nach zwei Vorrunden-Spielen in der Formation Triplette und anschließender Cadrage konnte in jedem Turnier das Viertelfinale gespielt werden. In den Spielpausen konnten sich alle Teilnehmer oben im Aufenthaltsraum bei warmen Chilli con Carne und leckerem Glühwein und Kaffee aufwärmen. Gegen 19:00 Uhr waren alle Partien beendet und die Sieger der jeweiligen Turniere stand fest.

Das Foto zeigt die Sieger im BN-Turnier: Hermann Brandes, Victor Friesen und Wolfgang Zikownia:

Mehr

08.12.2019 Harten im Garten N0 2

Immerhin waren es an diesem grauen Dezembertag noch 29 Boulespieler+innen, die den Weg zum Wilhelm-Busch-Museum fanden. Nur Bodo Dringenberg (+17) und Jürgen Winkler (+14) konnten jeweils drei gewonnene Runden verbuchen. Weiter geht es mit dieser Serie im Neuen Jahr am 12.01.2020. Harten im Garten N0 1+2

 

Rethen: Eisboule Nr. 4: Florian festigt Führung

Die 16 Teilnehmer wurden allen von den leicht gefrorenen Spielfelden, die es nicht leicht machten die Kugeln an die Sau zu legen, überrascht. Dies schlägt sich auch im Endergebnis wieder. So waren Florian Berief (+18) der einzige Ungeschlagene. Neben Sven Hasberg (+17) schafft es zum ersten Mal Monika Wege (+9) auf das Siegertreppchen.

Mehr

Winterlinge N0 10 beim SV Odin

Frostige Temperaturen  und ein angefrorener Boden – also teilweise knüppelhart – war dieses Mal die Begleitmusik für 35 Spieler*innen beim SV Odin und schon während der ersten Runde grummelte so Mancher vor sich her: „Das ist, das wird heute Abend nicht mein Tag“: Unbeeinflusst davon blieb Horst Lysk – der Kassenwart der Allee – der den grössten Batzen aus der Kasse einstrich. 3 Siege mit 26 Punkten war der Lohn seiner Bemühungen. In der Tageswertung folgten danach Azim Nabi (3/+21), Werner Kilian (3/+17) und Ulf Janik (3/+13). WRL_051219 (Tabellen Susanne Weisbach)

Winterrunde Nr. 7: Am Ende wollten alle (zu) schnell nach Hause

Schön war es, aber auch recht kalt. Und so kam es, dass am Ende des Spieltages alle schnell nach Hause wollten. So schnell, dass es versäumt wurde, aus einer Partie das Ergebnis zu melden. Deshalb konnten erst mit Verspätung die Plätze 3 und 4 des Abends final geklärt werden. Das Rennen um Platz 1 und 2 war aber direkt vor Ort entschieden. Max, Frank und Daniel setzten sich mit 3 Siegen  /+25 vor Matthias und Steven durch (ebenfalls 3 Siege  /+20 Punkte).
Auch bei der Anmeldung für die nächste Woche gibt es einen neuen Rekord. Diesmal war die Teilnehmerliste bereits 3 (!) Minuten nach Öffnung der Anmeldefrist wieder voll. Mal schauen wie das weitergeht. Auf ein neues am kommenden Dienstag!
Platz 1 – Max S. / Frank S. / Daniel R. mit 3 Siegen und /+25
Platz 2 – Matthias H. / Steven P. mit 3 Siegen und /+20
Platz 3 – Christian M. / Bernd O. / Dieter E. mit 2 Siegen und /+17
Platz 4 – Bärbel K. / Werner K. / Roland K. mit 2 Siegen und /+10

Rethen: Eisboule Nr. 3

Obwohl der Tag von viel Regen geprägt war, konnten die 13 tapferen Teilnehmer am Donnerstag Abend bei weitgehend guten Bedingungen spielen und auch ein kurzer Schauer konnte die gute Stimmung auch dank der wieder hervorragenden Verpflegung nicht trüben.
Nach 3 Runden setzte sich Karl Hahlbohm /+26 vor seinem Sohn Oliver /+21 und Olaf Battig /+15 durch. Die Gesamtwertung übernahm Florian Berief mit nun 7 Siegen aus 3 Spieltagen.
Der nächste Termin ist der 5.12.

Azim Nabi – Top – keine Überraschung!

Von 26 etwas härter Gesottenen schafften nur Azim Nabi (+29) und Wolfgang Zikownia (+20) den begehrten Dreier. Damit schraubt Azim seine bisherige Erfolgsbilanz auf 25 Siege (bei 9 Einsätzen). Mit großem Abstand folgen Siggi König und Bodo Dringenberg mit je 17 Siegen (bei 8 bzw. 9 Einsätzen).  WRL_281119  (Tabellen Susanne Weisbach; Foto Hans Jürgen Brix)

Winterrunde Nr. 6:

An mangelndem Interesse fehlt es der Winterrunde definitiv nicht. War die Anmeldeliste zum 6. Spieltag der Winterrunde bereits 6 Stunden nach Öffnung des Anmeldefensters voll, ist bei der Anmeldung zum 7. Spieltag schon nach 3 Stunden Schluss. Man muss also schnell sein, um einen Startplatz zu bekommen.
Es waren  Spielerinnen und Spieler, die sich in der Halle in Krähenwinkel über drei Spielrunden gemessen haben. Siegreich war die Triplette um Werner C., Ulli M.L. und Torsten K., die sich mit 3 Siegen  /+23 Punkten souverän den ersten Platz geholt haben.
Mehr
Seite 3 von 272I<23410>I