Gleidinger Eisboule Nr.: 17

Beim Eisboule am Freitag, mit 22 SpielerInnen, gab es einen Tagessieger und eine große Gewinnerin. Erklärung zum Tagesieger: Den holte sich Sven Hasberg mit 3 S +23 Pkt, vor Norbert Strüwing +21 und Helmut Schrödter + 17. Der 4. Platz ging an Siggi Pfaffe +14 vor der 5. Maria Prätorius + 11. Durch diese 3 Siege machte Maria in der Gesamtwertung einen Riesensprung vom 9. auf den 3. Platz. Gratulation. Nebenbei klärte sie damit am vorletzten Durchgang auch die Rangfolge im Hause Prätorius. Tabellen : http://petanque-gleidingen.jimdo.com

07.03.2019 Winterlinge N0 23

32 widerstandsfähige Boulespieler*innen fanden sich zu den Winterlingen N0 23 beim SV Odin ein. Den Tagessieg – natürlich mit 3 Siegen – erzielte Jürgen Winkler (+28), gefolgt von Walter Sterz (+27), Hans Ufermark (+22), Frank Metzner (+17) und Werner Kilian (+17). WRL_2019_03.07  (Quelle: Robert Heise)

Krähenwinkler Winterrunde Nr. 19: 2. Ladies Night

Eigentlich war die Halle zur 2. Ladies Night komplett ausgebucht, wenn da nicht in letzter Sekunde eine Lady geschwächelt hätte. Ganz anders dagegen ein „Supporter“ aus der Herrenfraktion. Trotz Zahn-OP war er mit an Bord, auch wenn er an diesem Abend nicht mehr alle Zähne zusammenbeißen konnte.

Mehr

Sudwiesenturnier in Gleidingen

Liebe Boulegemeinde, am 29. März starten wir am Jahnweg wieder unser „Sudwiesenturnier“. Inzwischen schon zum 9. Mal seit 2011.

Näheres unter: petanque-gleidingen.jimdo.com/einladung-swt-2019/

Eisboule in Gleidingen

Von den 20 Beteiligten erspielten sich gerademal zwei davon drei Siege. Nämlich Ingrid Schweiger mit + 17 und Uwe Ahrens + 15 Punkten. Auf dem 3. Platz folgte Florian Berief mit 2 S + 15, dadurch kann er nicht mehr mit dem ersten, Oliver, gleich ziehen. Unter den besten 10 der Gesamttabelle tauschte nur Siggi Pfaffe (9.) mit Maria Prätorius (7.) die Plätze.  Zur Erinnerung: 22.03. entfällt. Tabellen:  http://petanque-gleidingen.jimdo.com 

Winterlinge N0 22

Mit drei Siegen und 27 Punkten holte sich „unser Mann der schnellen Tabellen“ – Robert Heise – den Tagessieg, gefolgt von Hans-Dieter Lange (3/+26) und Wilfried Bast (3/+17). Die restlichen 38 mussten mindestens eine Niederlage wegstecken. WRL_2019_02.28  (Quelle: Robert Heise) Übrigens N0 1: Für die Sommerlinge 2019 suchen wir „eine neue Frau/einen neuen Mann der schnellen Tabellen“, da Robert diesen Job am Computer weiterreichen möchte. Übrigens N0 2: Die festgehaltenen Erscheinungen auf dem Foto sind leider keine Ufos, sondern nur die Regentropfen, die uns verabschiedet haben.

Rinteln: 4. Dreambouler-Indoor-Cup: Hannoveraner spielen oben mit.

Auch dieses Jahr strahlte das vom Dreamboulern Krankenhagen ausgerichtete Turnier, limitiert auf 32 Teams, bis in die Region Hannover hinein. Neben den amtierenden Landesmeistern Triplette Steven Panther, Felix Lemke (Göttingen) und Matthias Helweg waren noch weitere Teams aus der Region Hannover in der Rintelner Reithalle am Start.

Mehr

Gleidinger Eisboule Nr.: 15

Am letzten Freitag erzielte Oliver Hahlbohm mit seinem 8. Dreier, die höchstmögliche Zahl von 24 Siegen bei 8 Wertungen.

Dafür brauchte er nur 10 Teilnahmen und hat den Gesamtsieg zu fast 100 % in der Tasche. Denn Florian Berief als Zweiter, kann zwar auch noch die volle Siegzahl schaffen hat aber bis jetzt 54 Pkt. Rückstand.  Und Oliver kann zumindest seine Punkte noch erhöhen. Am Freitag erspielten sich sechs SpielerInnen 3 Siege. 1. Oliver +26 Pkt vor Gabi Haar + Giesela Dresler jeweils 21 Pkt. 4. Platz Maria Prätorius + 20 vor den ebenfalls punktgleichen Peter Zipperling + Florian Berief mit + 19. Tabellen: http://petanque-gleidingen.jimdo.com  Achtung eine Änderung: Der Durchgang am 22.03 entfällt, die dafür vorgesehene Siegerehrung der Serie findet am letzten Wertungsdurchgang dem 15.03. statt.

Info zum Ligabetrieb im NPV

Kalender

verfasst vom NPV Vizepräsident Sport an 24. Februar 2019

Auf Basis der betroffenen Beschlüsse der OMV vom 2.2.2019 fließen folgende Änderungen in den Ligabetrieb des NPV ein.

Ab 2020:
Die Anzahl der Spieltage in der Regionalliga wird fix auf vier festgelegt. Diese Regelung wird erst in der Spielzeit 2020 umgesetzt, da die Vorbereitungen des Ligaspielbetriebes für 2019 schon so weit fortgeschritten waren, dass eine Umstellung für diese Saison nicht mehr sinnvoll möglich war. In 2019 bleibt es also bei den schon aus der Vergangenheit bekannten drei Spieltagen.

Ab sofort gilt:
Spieltage mit drei Begegnungen beginnen um 9.30 Uhr, Spieltage mit zwei Begegnungen beginnen um 11:00 Uhr. Diese Anfangszeiten gelten für die Sanktionen, die das Internationale Reglement für verspätet eintreffende Mannschaften und Spieler vorsieht. Nachfolgende Begegnungen sollen jeweils höchstens drei Stunden später beginnen. Nach Ende einer Begegnung steht den beteiligten Teams eine Pause von höchstens 15 Minuten zu.

Ab der 2. Runde eines Spieltags wird die feste Spielfeld-Zuordnung aufgegeben. Zwei für die nächste Runde gepaarte und spielbereite Teams nutzen jeweils eines der schon freien Bahnen-Tripel. Die beteiligten Teams einigen sich, evtl. per Münzentscheid, wo sie spielen.

Die Änderungen in den Ordnungen und die Ligaspielpläne werden voraussichtlich Anfang März veröffentlicht werden.

3. Derby Braunschweig – Hannover: Oker-Leine-Pokal bleibt in Hannover

Wenn man beim letzten Oker-Leine-Derby im Oktober auf das Wetter von diesem Wochenende gewettet hätte, ein jeder hätte seinen Einsatz mit Sicherheit verloren. Bei strahlendem Sonnenschein und stetig steigenden frühlingshaften Temperaturen trafen sich beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide wieder einmal je zwei (Stadt-)Mannschaften aus Braunschweig und Hannover zum 3. Oker-Leine-Derby. In 4. Runden sollte geklärt werden, ob der Pokal weiter in Hannover bleibt oder nach Braunschweig für die nächsten Monate geht.

Mehr
Seite 2 von 25612310>I