118 Doubletten beim FC Schwalbe

118 Doubletten beim FC Schwalbe

Der FC Schwalbe feierte gestern mit dem Schwalbe-Turnier das 25-jährige Bestehen der Pétanque-Abteilung.

Mit dabei waren die Stargäste Philippe Quintais und Alban Gambert sowie insgesamt 118 Doubletten. Eine rundum gelungene Veranstaltung. Nicht zuletzt, weil es gelungen war den 12-fachen Weltmeister nach Hannover zu holen.

Glückliche Gesichter - trotz Fanny

Glückliche Gesichter – trotz Fanny

Margot Trott aus Burgwedel hatte das Glück gegen die Franzosen spielen zu dürfen und schreibt:
Wir mussten/durften völlig unerwartet gegen Philip Quantais und seinen Partner spielen. Schock!!! Wir waren total aufgeregt und haben, wie nicht anders zu erwarten, eine Fanny gemacht. Hat trotzdem Spaß gemacht und unseren Pétanque-Horizont erweitert.

Alle, die nicht gegen Quintais gelost wurden, hatten die Möglichkeit den beiden Gästen zuzusehen. Insbesondere ab dem Halbfinale hatten sie es gar nicht so leicht, wie man hätte erwarten können. Jan Garner und Martin Kuball holten im Halbfinale 11 Punkte, Hanns-Wilhelm und Till Götzke im Finale sogar 12. Das war knapp. Ebenfalls im Halbfinale standen Khalid Lahrichi und Honoré Balié. Im B-Turnier gewinnen Peter und Erik Zipperling.

Danke an den FC Schwalbe für ein tolles Turnier. Wer nicht dabei war hat echt was verpasst.

Weitere Fotos hier

Sieben mit einem Dreier

Sieben mit einem Dreier

Gestern wurden die Kugeln in diesem Jahr erstmalig ohne Flutlicht geworfen – der Frühling ist also da und der Sommer kommt gewiss. Und was noch wichtig ist: Ab den nächsten Donnerstagen wird wieder auf der doch so geliebten Herrenhäuser Allee – Höhe Milchhäuschen – gespielt. 43 SpielerInnen nahmen somit erst einmal Abschied vom Gastgeber SV Odin und folgende 7 taten dies mit einem Dreier: Michael Berg (+28), Hans Joachim Bock (+20), Thomas Bergmann (+19), Robert Heise (+19), Hans-Dieter Lange (+19), Torsten Göllinger (+16) und Horst Lysk (+7). SRL02_2017.04.27 (Quelle. Robert Heise)

21.04.2017: 3. Spieltag Sudwiesenturnier in Gleidingen.

21.04.2017: 3. Spieltag Sudwiesenturnier in Gleidingen.

Tagesieger wurde mit 3 Siegen und +20 Wolfgang Schumann.
Weitere vier Spieler/in behielten ebenfalls eine weiße Weste mit 3 Siegen:
Horst Riesch + 14, Michael Zickler +14, Gabriele Windus +10 und Bernd Osterhus +10.
In der Gesamtwertung führt Ralf Schirmacher mit 7 Siegen +33 vor Horst Riesch 7/ +24
und Gabriele Windus 6/ +29. PDF SWT_21.04

Sommerlinge N0 3 beim SV Odin am 21.04.2017

Sommerlinge N0 3 beim SV Odin am 21.04.2017

Auch Daniel Rathe (+13) – der Jüngste unter den 45 anwesenden BoulespielerInnen – konnte neben Horst Lysk (+13), Winfried Bäcker (+17), Rudi Klinge (+19), Torsten Göllinger (+19) und Dirk Nitsche (+22) drei Siege auf dem Konto der Gesamtwertung verbuchen. Mit je 7 Siegen wird diese von Michael Berg, Torsten Göllinger und jetzt auch Daniel Rathe angeführt. SRL02_2017.04.20 (Quelle: Robert Heise)

Saisoneröffnung in Hannover Kleefeld

Saisoneröffnung in Hannover Kleefeld

Am Ostersamstag waren 43 wetterfeste Doubletten beim Saisoneröffnungsturnier des TuS Kleefeld am Start. Würstchen vom Grill und die Übertragung des Fußballspiels von Hannover 96 gegen Braunschweig in der angrenzenden Kneipe waren willkommene Gelegenheiten sich aufzuwärmen. Am Ende standen die Favoriten Jan und Martin mal wieder ganz oben auf dem Treppchen. Schon bemerkenswert, mit welcher Konstanz die beiden Ihre Siege unabhängig von Wetter und Platzverhältnissen einfahren. Gratulation.

A Tunier:
1. Jan Garner / Martin Kuball  – VFPS OHZ
2. Arnd Richarz / Sören Kaiser – Luhden / Ahlen
3. Hans Joachim Bock / Dieter Loske – SC Langenhagen
4. Martina Vogt / Dieter Kramer – Escher

Mehr

Tagessieg bei Manne Klein vom SV Odin

Tagessieg bei Manne Klein vom SV Odin

Nur 3 von 40 blieben am Donnerstag bei den Sommerlingen N0 2 fehlerfrei und zwar waren das: Manne Klein (+21), Michael Berg und Alexander Gruh (je +16). SRL02_2017.04.13 (Quelle. Horst Milde; ein Foto kann schon mal aus dem Zusammenhang gerissen werden – mir gefällt es immer wieder)

Seite 1 von 35112310>I