„Panther, Lemke, Helweg“ Gewinner der LM Triplette 2018

Das Turnier begann gegen 10.00 Uhr auf der Anlage des FC Schwalbe in Hannover.  Die 5 Hauptrunden dauerten durchschnittlich 2 Stunden. Danach kam es zu zwei weiteren Runden. Die LM endete gegen 22.30 Uhr.

In der 1. Halbfinalbegegnung standen sich Hanns-Wilhelm Goetzke, Honoré Balié und Daniel Rathe (Tura Braunschweig / Petangueueles / SV Frielingen) und Herbert Kluge, Manfred Hespen und Dietmar Averbeck (Jadeboule Varel / PC Oldenburg / PC Oldenburg) gegenüber. Sie endete mit 13:4 für das Team Goetzke.
In der 2. Halbfinalbegegnung standen sich Steven Panther, Felix Lemke und Matthias Helweg (SG Letter 05 / 1. Göttinger PC / TSV Krähenwinkel) gegen Angelika Menke, Peter Menke, Matthias Steep (B-Team Rettmer) gegenüber. Diese Partie endete 13:8 für das Team Panther.
Im  anschließenden Finale bezwang das Team Panther das Team Goetzke mit 13:6. Damit sind Steven Panther, Felix Lemke und Matthias Helweg die neuen NPV – Landesmeister 2018 in der Formation Triplette.
Zunächst ging das Team Goetzke in drei Aufnahmen mit 0:6 in Führung, da es Hanns- Wilhelm Goetzke gelang seine erste Kugel dicht an die Zielkugel zu platzieren und das andere Team nach Fehlschüssen von Panther und verlegten Kugeln von Helweg dem nichts entgegensetzen konnte. Daniel Rathe schoss in den ersten drei Aufnahmen alle gegnerischen Kugeln mit fast chirugischer Präzision weg, sobald sie dichter als 50 cm an der Zielkugel lagen. Daraufhin tauschten im Team Panther Felix Lemke und Matthias Helweg ihre Spielpositionen. Jetzt kam schon die erste Kugel des Teams Panther dicht an das Cochonnet und setzte das Team Goetzke massiv unter Druck. Lemke setzte eine Kugel direkt ans Cochonnet, Rathe schoß und das Cochonnet lief mit der geschossenen Kugel mit, als sei es mit unsichtbarem Band verbunden, bis kurz vor das Spielfeldende. Dies war wohl die Spiel entscheidende Wende. Die Zuschauer konnten nur ahnen was sich im Kopf des jungen Rathe abspielte. Die Aufnahme ging an das Team Panther mit 4 Kugeln. Nun zeigte der bis dahin souverän schießende Rathe Nerven. Lemkes Kugeln zogen und eine weitere Aunahme mit 4 Kugeln konnte von Team Panther gewonnen werden. Nach diesem 8:6 war das Spiel gedreht. Der nun sichtlich nervöse Daniel Rathe wechselte mit Honoré Balié die Position. Doch trotz dieses Positionswechsels konnten sie dem stärker werdenden Team Panther nichts mehr entgegensetzen und die Zielkugel blieb in den restlichen drei Aufnahmen bei den späteren Niedersachsenmeistern im Triplette 2018. Mit einem sehenswerten Eisentreffer beendete Panther die Partie. Glückwunsch an die Sieger.

Bericht und Foto: Carsten Fitschen

Das Ergebnis findet ihr hier: NPV_LM-3v3_2018_final_LM-Tabelle

Starter / Nachrücker DM: NPV_LM-3v3_2018_final_DM-Starter

NPV Homepage steht z.Zt. nicht zur Verfügung

Der PVRH ist gebeten worden, die folgende Stellungnahme von Wilfried Falke zum Thema Virenbefall auf der NPV Homepage zu veröffentlichen.

 

zInfo NPV Homepage steht wegen Reparatur nicht zur Verfügung

Starterliste / LM Triplette / 2. Juni 2018 / Hannover / Schwalbe

Petanque-Verband Region Hannover

Der PVRH informiert:

Liebe Sportfreunde.
Leider sind die  NPV –  Internetseiten seit Wochen von einem Virus befallen. Deshalb wird zu eurer Information die Starterliste für die LM Triplette 2018  hier auf der Internetseite von planetboule veröffentlicht. Die Gefährdung durch die NPV Seite dauert an, es wird davon abgeraten, die NPV – Seiten aufzurufen.

Mit sportlichen Grüßen,

i.V. EA König

Geschäftsstelle
c/o Carsten Fitschen
Stöckener Straße 34c • 30926 Seelze

 

NPV_LM-3v3_2018_V0

montaxxbouler in Bordenau

„Er kam, warf und siegte“. Nach langer Abstinenz schaute Cherif O’Cherif mal wieder bei den montaxxboulern vorbei und sprang gleich aufs Siegertreppchen. Von 5 Teilnehmern mit 3 Siegen hatte Cherif mit +23 die beste Kugeldifferenz. Nur knapp dahinter folgte (Super-)Horst Milde (/+22) auf dem 2. Platz. 3. wurde Bärbel Kilian (/+16),vor  Manfred Grupe (/+15) und Peter Bloch (/+12). Insgesamt waren 25 Bouler/Boulerinnen am Start und hielten es über 4 1/2 Stunden in der Hitze aus.

Am Montag dem 04. Juni gehen die montaxxbouler in Frielingen weiter.

Bericht und Foto: Heinz-Dieter Luft

Rangliste: Rangliste 28_5_2018

Tageswertung: Tageswertung_28_05_2018

 

Bissenborfer FAB nach Pfingsten

Bei strahlender Sonne und schon sommerlichen Temperaturen konnten die Biss’Bouler 21 „Kugelwerfer“, darunter 5 Gäste, zu ihrem wöchentlichen Supermêlée Turnier am Mühlenberg begrüßen.

Mehr

BM Jugend: Ein rabenschwarzer Tag in Gleidingen

Am 25. Mai hat der BSV Gleidingen die Bezirksmeisterschaft Jugend auf seinem Boulodrôme ausgerichtet, doch mangels Teilnehmer wurde die Veranstaltung nach einer angemessenen Wartezeit von Erich Wolf abgebrochen. Der PVRH dankt dem BSV Gleidingen und besonders Hubert Meereis und Ede Kowald für ihren Einsatz bei der Vorbereitung der BM.

Mehr

Vorsicht – NPV – Website

Beim Aufrufen der NPV-Homepage mit verschiedenen Browsern unter den Betriebssystemen „WINDOWS“ und „MAC OS X“ ( zu „LINUX“ gibt es z.Zt. keine Informationen ) gefährdet MALWARE ( Schadprogramme) das eigne System. Es liegen verschiedene Sicherheitswarnungen vor.

Zwickelabend in Krähenwinkel

Gestern bei den Krähen rieb sich manch einer die Augen. Verblüfftes Erstaunen, es krachte richtig! Einen solch klaren Tagessieger wird es in der langen Zwickeltradition wohl noch nicht so oft gegeben haben. Daniel Rathe mit seinem Spielpartner Hans-Dieter Lange gewannen 3 Partien mit überragenden +37. In ihrem letzten Spiel verpaßten sie dem bis dahin ungeschlagen „Krähenteam“ Roswitha Perrey, Helge Haseloff und Leon Jentsch ihre 2. Fanny. Auch ohne hellseherische Fähigkeiten zu haben, läßt sich vermuten, daß sich dieses Tagesergebnis wohl nur noch sehr schwer steigern läßt. Glückwunsch an die Sieger!
Weitere Ergebnissse unter: https://www.zwickel-hannover.de/rangliste/

Foto: Smartphone ( Liebe Ursula, lieber Peter, wie ihr hier sehen könnt, mein Smartphone kann noch dunkler ;-))

5. Sudwiesenturnier Gleidingen

31 SpielerInnen kamen letzten Freitag zum 5. Durchgang des Gleidinger SWT. Nur 2 davon behielten mit 3 Siegen eine weiße Weste.

Mehr

Schulmeisterschaft 2018 bei Eintracht Hannover

Am 18. Mai fanden sich 11 Mannschaften von 4 Schulen aus dem Stadtgebiet und der Region Hannover bei Eintracht Hannover in der Hildesheimerstraße ein, um in 3 Runden den Schulmeister 2018 des PVRH zu ermitteln.

Mehr

Bissendorfer FAB, der 5. Spieltag

18 Boulespieler trafen sich am letzten Freitag zu einer neuen Runde des FAB in Bissendorf. 2 Gäste konnten die Biss’n Bouler dieses Mal begrüßen. Den Sieger jedoch spielten sie einmal mehr unter sich aus. Platz 1 belegte Manfred Kreutz 3 Siege/+17 vor Werner Bosse 3 Siege/+16. Der 3. Platz mit 2 Siegen /+14 ging an Udo Bitterkleit.
Die nächste Runde findet am 11.05. statt, Beginn wie immer 17:oo Uhr.

 

FAB 2018.05.04

Quelle: Eggert Osterloh

montaxxbouler

Tagessieger beim TSV Horst wurde Daniel R. mit 3 Siegen /+23 vor Peter B. mit 3 Siegen/ +19. Den 3. Platz eroberte Hans-Dieter L. mit 2 Siegen / +14.

montaxxbouler_07_05_18

Nächste Woche treffen sich die montaxxbouler in Mecklenhorst und am Pfingstmontag in Stelingen.

Quelle: Hans-Dieter Luft, Foto: N.N.

PVRH – BM Doublette 2018 Rethen

Am Sonntag, den 29. April führte der Pétanque Verband Region Hannover (PVRH) seine Bezirksmeisterschaft Doublette auf der Anlage des TSV Rethen durch. 50 Teams waren bei sonnigem Wetter dort erschienen. Gespielt wurden pünktlich ab 10 Uhr 5 Runden nach Formule X, jedoch ohne Zeitbegrenzung. Nach nur 11 Minuten beendete das Team Radonjic/ Schomburg nach 3 Aufnahmen die 1. Runde mit einer Fanny. In der 4. Runde brauchten sie für ihre zweite Fanny nur unwesentlich länger – 13 Minuten. Beim Fanny verteilen war das Tagesrekord! Am Ende des Tages konnte die Turnierleitung dem Team Hucke/Goetzke zum 1. Platz, dem Team Mitschker/Gollinger zum 2. Platz und dem Team Hanebuth/Helweg zum 3. Platz gratulieren. Ebenfalls ins Geld kamen das Duo Halbohm, sie wurden Vierter. Wurde dieses Ergebnis mehr oder weniger von Vielen so oder ähnlich schon erwartet, sorgte hingegen der 8. Platz von Hannelore Malecha und Monika Seidel vom BSV Gleidingen für eine unerwartete Überraschung. Für manchen Besucher war das Team damit der Sieger der Herzen.

Mehr

montaxxbouler vom 30.04.

Tagessieger  in Frielingen wurde Daniel Rathe (3/+22) vor Gerd Ross (3/+14). Den dritten Platz belegte Michael Patschkowski (3/+12) knapp vor Eberhard Schwengler (3/+11).

Die Serie wird am nächsten Montag beim TSV Horst fortgesetzt.

Quelle + Foto: Hans-Dieter Luft

Bissendorfer Feierabendboule, die 4.

Zum 4. Termin des „Feierabendboule“ in Bissendorf fanden sich 18 Spieler bei trockenem Wetter auf dem Boulodrôme „Am Mühlenberg“ ein. Nach der 2. Runde schien es, als ob der in der Gesamtwertung führende Eckard Kobbe auch an diesem Abend nichts anbrennen lassen würde. Ebenfalls gute Aussichten auf drei Siege hatten vor der letzten Runde die Sieger aus der Doublette Horst Milde gegen Balu Spielhoff und der Triplette Werner Bosse gegen Udo Bitterkleit / Jochen Hippe. Doch es kam völlig unerwartet: Eckard Kobbe verlor mit seinem Partner „Sir“ Dirk Nitsche krachend mit einer Fanny gegen Sigmar Joch und Dorothea Schmidt, die mit 2 Siegen /+12 am Ende den 3. Platz belegte. Den 2. Platz mit 3 Siegen /+10 sicherte sich „Super“-Horst Milde, der sich in seinem letzten Spiel mit Jutta Miede gegen Balu und Heidi Pape nach zähem Ringen knapp durchsetzen konnte. Der Tagessieg ging an Werner Bosse mit 3 Siegen /+22. Er verbesserte sich damit nach Dorothea Schmidt auf den 4. Platz der (Gesamt-)Rangliste. Weiter unangefochten mit 11 Siegen /+51 aus 4 Wertungen bleibt dort auf Platz 1 Eckard Kobbe.

Am 4.5. wird die Serie fortgesetzt, Beginn 17:00 Uhr

Foto: Smartphone

Zwischenruf: Nach der Wahl ist vor der Wahl oder Die Zukunft des PVRH

Petanque-Verband Region Hannover

Das Aufatmen aller Beteiligten in der Mitgliederversammlung des PVRH ging unter in dem Beifall nach Erich Wolfs erlösender Ankündigung, er stünde für den Posten des 2. Vorsitzenden zur Verfügung. Hanns-Jörg Dahl fasste es nach Schluss der Versammlung in die Worte: „ Mit Erichs Bereitschaft, den 2. Vorsitzenden zu übernehmen, sind hier heute nicht die Lichter ausgegangen.“
Drastischer hätte man es nicht formulieren können. Dank Erichs Entscheidung konnte Carsten Fitschen noch einmal zu einer letzten Verlängerung im Amt des 1. Vorsitzenden bewogen werden.
Doch bei aller Erleichterung über Erichs Entscheidung, bei der nächsten Vorstandswahl beginnt die Suche nach einem Kandidaten für den Vorstand erneut. Auch stehen die z.Zt. beiden unbesetzten Posten der Beauftragten für Jugend und Sport weiter auf der Tagesordnung.
Darum schon jetzt der Aufruf: Prüft euch, ob ihr nicht als Kandidat zur Verfügung steht.
Denn diese letzte Wahl kann nicht über ein sehr viel tieferliegendes Problem hinweg täuschen:
Es sind zu wenige in unserer Mitte, die bereit sind, um verantwortlich Aufgaben im PVRH zu übernehmen.
Daß eine solche Aufgabe nicht nur etwas Beschwerliches hat, davon sprach Renate Bäßmann, die scheidende Beauftragte Jugend. Renate beschrieb sehr emotional die Freude und den Spaß, die sie während ihrer Arbeit mit Schülern und Jugendlichen empfand. So verwunderte es nicht, daß Eric Zipperling Renate nach ihren Worten besonders intensiv Beifall spendete, hatte er schon als Zwölfjähriger an ihren Veranstaltungen mit Begeisterung teilgenommen und erinnert sich bis heute mit großer Freude daran.
Freude zu teilen, ist es nicht ein schönes verlockendes Motiv, um sich einzubringen und mitzuhelfen der hannoverschen Bouleszene neuen Auftrieb zu verleihen. Wie Carsten in seinem Schlusswort sagte: Der Vorstand ist dialogbereit.
Noch brennen die Lichter!

montaxxbouler 23.04.18

Planetboule

Die Turnierserie „montaxxbouler“ fand mit der 3. Runde gestern ihre Fortsetzung. Wie erfolgreich die Teilnehmer in Bordenau waren, kann in der folgenden Tabelle nachgelesen werden. Weiter geht es nächste Woche in Frielingen. Die „montaxxbouler“ freuen sich über eine rege Beteiligung.

Mehr

(Fast) gerettet: Neuer Vorstand im PVRH gewählt.

Am Dienstag wählte die Versammlung des PVRH unter Leitung von Hanns-Jörg Dahl einen neuen Vorstand. Carsten Fitschen wird für ein weiteres Jahr als 1. Vorsitzender den Verband leiten. Für eine zweijährige Amtszeit wurden Erich Wolff zum 2. Vorsitzenden und Jutta Miede zum Schatzmeister gewählt. Die Wahl des neuen Vorstandes erfolgte ohne Gegenstimmen. Mit Erichs Wahl wurde die Neuwahl eines 1. Kassenprüfers notwendig. Die Versammlung wählte hier einstimmig Hans Alves. Für die Posten der Beauftragten Jugend und Sport konnten vorerst keine Kandidaten gefunden werden. Von 37 Mitgliedsvereinen waren 21 stimmberechtigte Mitglieder vertreten ( 56,8% ).
Der alte Vorstand wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer ohne Gegenstimmen entlastet. Den beiden scheidenden Mitgliedern, Hans Alves und Peter Strömert, wurde für ihre Arbeit mit großen Beifall gedankt. Solchen erntete ebenso Carsten und darüberhinaus für seine Bereitschaft noch einmal für ein Jahr die Verantwortung als 1. Vorsitzender zu übernehmen, nachdem sich aus den Reihen der Anwesenden kein Nachfolger hat finden lassen.
In der Versammlung herrschte große Erleichterung darüber, daß mit dieser Wahl vorerst die Arbeit des Verbandes fortgeführt werden kann. Über die gesamte Versammlung wird in Kürze das von Peter Strömert geführte Protokoll unterrichten.

Foto: Smartphone

Krähenwinkler Winterrunde Nr.: 20

Mit der Krähenwinkler Winterrunde ging gestern die diesjährig erfolgreichste Winterturnierserie in der Region Hannover zu Ende.
Am letzten Tag konnte die Turnierleitung noch den 100. Teilnehmer der Saison begrüßen. Patricia Krings aus Essel war die Überraschte, denn sie erhielt als „Belohnung“ für ihren Besuch eine Magnumflasche Prosecco.

Stellvertretend steht Patricia auch für zwei andere Besonderheiten dieser Runde. Denn nicht wenige Teilnehmer nahmen eine weite Anfahrt in Kauf, selbst Hameln war nicht zu entfernt, um in Krähenwinkel „Formée“ zu spielen.

Mehr

20. Runde Eisboule in Rethen…

Dank Sommerzeit konnten die 24 Teilnehmer bereits wieder 2 Runden ohne Flutlicht absolvieren. Den letzten Tagessieg der diesjährigen Serie holte sich Sven Hasberg (3/+18) vor Gabi Haar (3/+16) und Werner Twesten (2/+16).

In der Gesamtwertung konnte Ralf Schirmacher mit 26 Siegen bei 17 Starts seinen Spitzenplatz verteidigen und wurde damit „Iceman 2017/18“. Platz 2 mit 25 Siegen bei 20 Starts ging an Dirk Prätorius gefolgt von Bernd Osterhus mit 24 Siegen  bei 16 Starts. Von insgesamt 53 Teilnehmern haben sogar 3 Spieler alle 20 Wertungsläufe absolviert.

Eine vorgezogene Osterüberraschung gab es dann noch für die TOP 12 der Gesamtwertung. Von Spielleiter Wolfgang Schumann erhielt jeder ein bunt bemaltes Porzellan-Ei mit „markigem“ Inhalt.

Tageswertung und Rangliste auf www.tsv-rethen.de .
Quelle: Wolfgang Schumann; Foto: Peter Zipperling

Seite 10 von 13I<91011>I