Winterlinge N0 2 bei voller Hütte beim SV Odin

Der goldene Oktober hat sich für die nächsten Tage angekündigt und schon war  mit 47 Winterlingen die Hütte beim SV Odin schon recht prall gefüllt. Tagessieger mit drei Siegen wurde Bodo Dringenberg  (+26), gefolgt von Moni Kaufmann (+25), Ernst-August König (+24), Torsten Göllinger (+22), Manne Klein (+18), Sandra Sellmann (+13), und Michael Berg (+10).

Tagessieg bei Sati

Tief Xavier tobte nachmittags über Hannover, verschonte dann aber die Primäre der Winterlinge auf Odin. 26 wollten eine saubere Weste behalten, aber nur 2 gelang dieses. Erster Tagessieger der Winterlinge 2017/2018 wurde Sati Albayrek (3/+13), gefolgt von Helmut Gottfried (3/+10) und 24 Anderen, die jeweils mindestens eine Schlappe wegstecken mussten. (Robert macht Urlaub – daher die Tabellen später)

Manne Klein – der Sommerling 2017

„Unter Hannovers große Super-Mêlée-Serie ist für 2017 der Schlussstrich gezogen: Manfred Klein (+153), Torsten Göllinger (+134) und Dieter Lange (+131) bilden mit je 29 Siegen das Top-Trio der finalen Gesamtwertung. Odin-Routinier Manne Klein  wiederholte damit seinen Gesamtsieg aus 2015. Insgesamt beteiligten sich dieses Jahr 112 Leute (Vorjahr 128), die im Schnitt an acht der 22 Abende mitspielten. Nur zwei, Bärbel und Werner Kilian, versäumten keinen Termin. Unter den Top 12, die Anteile aus dem 327 EUR schweren Jackpot erhalten, kam Thomas Bergmann auf die beste Siegquote (70,8 %). Am letzten Abend (DO 21.09.) blieben Bodo Dringenberg (+29), Torsten Göllinger (+23), Walter Sterz, Addi von Meyenn (je +22), Zarko Josevic und Dieter Lange ohne Niederlage, siehe Foto unten. 36 waren am Start.“ (Quelle: ptank – besser kann man das nicht beschreiben) Am nächsten Donnerstag gibt es das folgende Programm: Lobgesänge für die fleissigen Ausrichter der Sommerlinge 2017 – Siegerehrung und Ausschüttung der angesammelten Euro’s – Ausspielen der letzten drei Sommerrunden. srl2017_endstand (Quelle: Robert Heise)

Tagessieg bei Zarko

Kurz zusammengefasst: 31 BoulespieleInnen waren zu den Sommerlingen NO 21 angetreten, davon erzielten drei Siege: Zarko Jovesic (+24); Manne Klein (+23), Michael Berg (+22), Carsten Jürgens (+15), sowie Rudi Klinge und Bekkai Hamouti (+14). Wer sich in der Rangliste noch verbessern will, hat bei den Winterlingen NO 22 die Letzte Möglichkeit.

Tagessieg bei Hartmut Anders

Erstmalig wieder beim SV Odin – mit Flutlicht und 31 Sommerlingen – das war prima. Ungeschoren kamen bei drei Runden über die Runden Hartmut Anders (+28), Jürgen Winkler (+23), Hans Joachim Bock (+15) und Robert Heise (+10). Die Anderen mussten schon die eine oder andere Schlappe wegstecken. SRL02_2017.09.07  (Quelle: Robert Heise)

Winterlinge adieu – Sommerlinge wir kommen

Der Reihe nach! Sonnenschein und ein lauer Frühlingsabend lockte 40 SpielerInnen hervor, um die Serie der Winterlinge 2016/2017 standesgemäß zu verabschieden. Natürlich stand erst einmal im Vordergrund, die Taschen der besten 12 dieser Serie mit den gehorteten Euros zu füllen. Danach wurde Vielen für das Gelingen dieser Veranstaltungsserie gedankt, insbesondere natürlich Wilfried Bast, Robert Heise und Horst Milde. Und es wurden natürlich auch noch drei Runden Super Mêlée gespielt, welche von den folgenden 4 tadellos überstanden wurden: Azim Nabi (+23), Bernd Lalla (+17), Rudi Klinge (+14) und Daniel Rathe (+13). Das Motto war heute „Winterlinge adieu“ – das Motto am nächsten Donnerstag lautet „Sommerlinge wir kommen“. (Quelle und Fotos: Horst Milde).

IMG_0218 IMG_0219 IMG_0223 IMG_0222

Tagessieg bei Thomas Bergmann und Gesamtsieg bei Michael Berg

Heute, am 23.03.2017 waren beim SV Odin die letzten drei Wertungsrunden der Winterlinge 2016/2017 angesagt. 37 BoulespielerInnen waren aufgelaufen, um noch zu punkten, oder um zumindest noch ein paar Euros zu erhaschen. Den letzten Tagessieg erzielte Thomas Bergmann (+22). Ebenfalls ungeschlagen blieben Azim Nabi (+20), Wolfgang Zikownia (+16), Carsten Jürgens (+16), Ernst August König (+15), Bekkai Hammouti (+11) und Wolfgang Kaufmann (+11). Gesamtsieger der Serie 2016/2017 wurde Michael Berg (34/+221), gefolgt von Torsten Göllinger (33/+214) auf Platz 2 und Azim Nabi (31/+185) auf Platz 3. Am nächsten Donnerstag verabschieden sich die Winterlinge mit der Ausschüttung des Jackpotts von um die 280,00€ an die besten 12 und mit drei Runden Super Mêllée just for fun. Zum Schluss natürlich ein paar Danksagungen an den SV Odin, der – wie immer – ein hervorragender Hausherr war. An Wilfried Bast, der eine ausgezeichnete Organisation und Turnierleitung auf die Beine stellte. An Robert Heise (Ihm wünschen wir gute Besserung.) sowie an Horst Milde, die akkurat und pünktlich die Spielergebnisse mit der aktuellen Rangliste zur Verfügung stellten, sodaß u.a. Ulli Brülls auf ptank.de zeitnahe der interessierten Öffentlichkeit berichten konnte (auch dafür ein grosses Dankeschön). Und ganz zum Schluss ein Dank an die Spender für die 2. Boulefête (vom 25.05. bis zum 30.05.2017). Hier kamen ca. 50,00 € in den Strumpf. WRL25 23.03.2017 (Quelle: Horst Milde)

 

Michael Berg - Platz 1 der Winterlinge 2016/2017

Michael Berg – Platz 1 der Winterliche 2016/2017

Azim Nabi - Platz 3 der Winterlinge

Azim Nabi – Platz 3 der Winterlinge

Torsten Göllinger - Platz 2

Torsten Göllinger – Platz 2 der Winterlinge

Winterrunde am 21.03.2017 bei den Krähen

„Platz 1: Karin und Wilfried Sell mit Wolfgang Fischer 3 Siege +19
Platz 2: Jan-Philip Krug, Jannis Krüger 3 Siege +15
Platz 3: Azim Nabi, Walter Lang, Werner Czarnecki 2 Siege +13
Es waren wieder 16 Teams am Start, meist Tripletten. Am nächsten Dienstag wird in dieser Wintersaison zum letzten Mal gespielt.“ (Bericht und Foto: Wilfried Sell)

09.03.2017 Winterlinge N0 23

24 zog es diesmal auf den Spielplatz vom SV Odin, um 3 Runden Super Mêlée zu spielen. 3 davon blieben fehlerfrei und zwar: Walter Lang (+24), Werner Kilian und Michael Berg (+18), der sich jetzt mit Thorsten Göllinger ein heisses Kopf an Kopf Rennen um die Krone der Winterlinge 2016/2017 liefern kann. WRL23 09.03.2017 (Datei und Foto Horst Milde)

Winterrunde mit Renate und Bernd

„Heute waren wieder 16 Teams mit insgesamt 40 Spieler/innen in der Halle der Krähen. Die ersten drei Plätze belegten:
1. Renate Schwarzbauer / Bernd Osterhus mit 3 Siegen/+25
2. mit ebenfalls 3 Siegen/+9 Karin und Wilfried Sell / Wolfgang Perrey
3. mit 2 Siegen/+14 Alina und Wolfgang Fischer.“ (Quelle: Jürgen Schröder)

erneuter Tagessieg bei Siggi

Mit einem Dreier und 27 Punkten – Tagesbestleistung – stürmt Siggi – „the real king of Odin – weiter von Platz 8 auf Platz 5 der momentanen Rangliste. Ebenfalls ungeschlagen blieb Michael Berg (+18), der nun langsam – mit 32 zählbaren Siegen – Thorsten Göllinger (33 Siege) auf die Pelle rückt. 22 SpielerInnen waren diesmal bei den Winterlingen N0 22 beim SV Odin  vor Ort und auch Jürgen Winkler (+15) und Oliver Langer (+12) konnten sich über ein paar Euros freuen. WRL22 02.03.2017 (Quelle: Horst Milde)

Winterrunde bei den Krähen

„Heute waren wir nur 14 Teams mit insgesamt 33 Spieler/innen. Die ersten drei Plätze belegten:
1. die Esseler Hella Mrugowski / Roland Krings / Hans Tappe mit 3 Siegen/+26
2. mit ebenfalls 3 Siegen/+9 Hans Alves / Michael Thol
3. mit 2 Siegen/+12 Holger Dahne / Bernd Osterhus.“ (Bericht und Foto: Jürgen Schröder)

Siggi König

Starkwind mit orkanartigen Böen und heftige Schauer waren für den Donnerstag – ab 18:00 Uhr – angesagt und wohl deshalb fand nur eine Gruppe von 13 Mutigen den Weg zum Bouleplatz. Tagessieger wurde der „König vom SV Odin“, denn nur Siggi überstand den Abend fehlerfrei und stürmte damit in den top-10 der Gesamtwertung weiter nach oben. WRL21 23.02.2017 (Quelle: Horst Milde)

Winterrunde bei den „Krähen“

„Heute waren wir wieder 16 Teams mit insgesamt 39 Spieler/innen. Die ersten drei Plätze belegten:
1. Gerhard Labsch / Dieter Engelking mit 3 Siegen/+20
2. ebenfalls mit 3 Siegen/+15 Azim Nabi / Walter Lang / Werner Czarnecki
3. die Esseler Frank Seehaus / Arne Theissen mit 2 Siegen/+16.“ (Bericht und Foto: Jürgen Schröder)

Winterlinge N0 20 beim SV Odin

Das war doch schon mal ein guter Anfang. Frühlingshafte Temperaturen machten die Finger vor allem bei jenen 4 SpielerInnen (von 31 anwesenden) geschmeidig, die fehlerlos über die drei Runden Super Mêlée kamen. Tagessieger wurde Jochen Grethe (+24), gefolgt von Oliver Langer, Robert Heise, Torsten Göllinger (jeweils +23) und Horst Lysk (+9). WRL20 16.02.2017 (Quelle: Horst Milde, der z.Z. die Tabellen aktualisiert; Hinweis: Robert Heise ist von der Leiter gefallen und hat sich dabei das Bein gebrochen. Die OP hat er „gut“ überstanden. Viele Genesungswünsche sollen nun den Heilungsprozess beschleunigen, sodass wir dich bald wieder in unserer Mitte begrüssen können.)

Winterrunde bei den „Krähen“

„Wie am letzten Dienstag hatten wir heute wieder 16 Teams mit insgesamt 40 Spieler/innen in unserer Halle. Die ersten drei Plätze belegten:
1. Wolfgang Schumann / Gerhard Labsch / Dieter Engelking mit 3 Siegen/+26
2. Cord Schulz / Sati Albayrak ebenfalls 3 Siege/+12
3. Azim Nabi / Walter Lang mit 2 Siegen/+16.“ (Foto und Bericht: Jürgen Schröder)

Am 12.02.2017 waren die „Harten im Garten“ angesagt!

Pünktlich um 12:00 Uhr konnte Bodo Dringenberg 21 SpielerInnen vor dem Wilhelm-Busch-Museum begrüssen und die Auslosung zur ersten Runde Tête à Tête verkünden. Nach zwei weiteren Runden – Doublette und Triplette – stand mit Oliver Langer (+23) der heutige Tagessieger fest. Ebenfalls fehlerfrei blieben Hans-Dieter Lange (+16), Carsten Jürgens (+14) und Ilse Kulf (+8). Harten im Garten 12.02.2017

ungeschlagen blieben Robert und Torsten

28 „Winterlinge“ waren diesmal bei frostigen Temperaturen beim SV Odin erschienen. Den Tagessieg erzielte Robert Heise (3/+24), gefolgt von Torsten Göllinger (3/+23), der damit natürlich auch weiterhin die Gesamtwertung anführt. Der Rest hatte mindestens in einem Spiel das Nachsehen. WRL 2017-02-09 (Quelle: Robert Heise)

Goetzke-Goetzke-Goetzke – Tagessieger bei der Winterrunde

„Wir konnten heute (am 07.02.2017) wieder 16 Teams mit insgesamt 40 Spielern begrüßen. Die ersten drei Plätze belegten:
1. Hans-Wilhelm Goetzke mit seinen Söhnen Tomi und Till, 3 Siege/+26,
2. Azim Nabi / Thomas Bergmann, 3 Siege/+24,
3. Daniel Rathe / Alina und Wolfgang Fischer, 2 Siege/+16.“ (Bericht/Foto: Jürgen Schröder)

Winterlinge N0 18 am 02.02.2017 beim SV Odin

28 SpielerInnen versuchten es diesmal, fehlerfrei über die Runden zu kommen. Mit Erfolg schafften es Michael Berg (+25), Bekkai Hammouti (+18), Iris Langhorst (+18), Jan Mügge (+16) und Manne Klein (+6). WRL 2017-02-02 (Quelle: Robert Heise)

Seite 1 von 212